Apotheken aus aller Welt, 245: Basel, Schweiz

9

Besten Dank an Suzanne aus Basel für diese „Spezielle Apotheke“:

Das ist die Notfall Apotheke in Basel, gegenüber vom Kantonsspital. Sie ist eine etwas speziellere Apotheke, da sie dann offen hat, wenn andere Apotheken geschlossen sind. Darum auch die Nachtaufnahme: da ist sie nämlich offen. Entschuldige die schlechte Bildqualität – Nachtaufnahmen mit dem iPhone werden nicht gerade berauschend.

So wie’s aussieht, haben die auch ganz normale Sachen wie Sidroga Tees. Die Lage ist natürlich ideal für sie.

Advertisements

9 comments on “Apotheken aus aller Welt, 245: Basel, Schweiz

  1. Die Notfall-Apotheke ist etwas teurer aber bei den Öffnungszeiten ganz ok. Da war ich auch schon froh um in fortgeschrittener Nacht noch einige Diabetesbehandlungsmaterialien zu bekommen weil ich einen Fehlbezug zu spät realisiert.

    Gefällt mir

    • Pharmama sagt:

      Du warst schon mal dort?
      Wie sind die denn? Kann man da auch normal rein, oder bedienen die durch die Klappe? Oder ist die Klappe nur für spät-Nachts?

      Gefällt mir

      • Jep, 1x aber noch vor Mitternacht und ich konnte noch rein und wurde normal innen bedient. (Die Klappe ist mir erst jetzt aufgefallen, als du das gesagt hast).
        Wie die sind? Mmmhh. Freundlich, solange man auch freundlich sein Problem schildert. Wenn ich mich nicht täusche haben sie einfach die Packungen mit den kleineren Mengen an Lager.

        Gefällt mir

      • spirit sagt:

        Ich war da auch schon mal, nach einem Besuch der Notfallstation, morgens um 5 oder so – da mussten wir läuten, wurden dann aber in den Laden gelassen, also nicht durch die Klappe bedient. Die Theken sind aber nochmal hinter Glas, wohl als zusätzliche Sicherheit.

        Gefällt mir

  2. Mr. Gaunt sagt:

    Interessante Einrichtung. Weil es sowas in Deutschland nicht gibt, kommen bei mir gleich ein paar Fragen auf einmal auf:
    – Ist eine spezielle Notfallapotheke in der Schweiz so üblich?
    – Hat sie einen öffentlichen oder privaten Träger?
    – Gibt es nur Notfallapotheken oder sind auch normale Apotheken in den Notdienst eingebunden?

    Irgendwie befürchte ich, dass in den Antworten das Wort „Kanton“ eine Rolle spielen wird.

    Gefällt mir

    • Pharmama sagt:

      Leider habe ich nur Teil- Antworten, aber immerhin ein paar Sachen weiss ich.
      Das mit der speziellen Notfallapotheke ist alles andere als üblich in der Schweiz. Ausser im Kanton ( 🙂 ) Basel-Stadt haben die anderen Kantone Notfalldienst mit jeweils wechselnden Apotheken – analog zu Deutschland. Also machen jeweils verschiedene normale Apotheken Nacht- und Sonntagsdienste.

      Gefällt mir

      • Mr. Gaunt sagt:

        Die Apotheke hat eine Homepage (http://www.notfallapothekebasel.ch) mit ein paar interessanten Fakten:
        „Die Notfall Apotheke wird vollumfänglich von der Basler Apothekerschaft finanziert.Der Baselstädtische Apotheker-Verband hält die Aktienmehrheit.“
        „Wir sind der einzige offizielle und zentrale Apotheken-Notfalldienst für Basel“
        „Neben den beiden Co-Geschäftsführerinnen umfasst unser Team 16 Apothekerinnen und 11 Pharma-Assistentinnen“

        Ich finde, das ist eigentlich eine clevere Einrichtung. Die Apothekerschaft trägt die Apotheke und hat damit sicher auch Anteil an den Erlösen. Die Kunden haben eine klare zentrale Anlaufstelle und müssen nicht in irgendwelche Aussenbezirke. Das wäre eine zumindest für Städte bestimmter Größe eine interessante Alternative.

        Gefällt mir

        • nicoretta sagt:

          Erlöse?!? Nee..! Trotz Notfallpauschale von 17.30 (auf Rezepte) kenne ich keine Notfall-Apotheke, die Gewinn abwerfen würde… Deshalb ja „getragen von der Apothekerschaft“. Die tragen die Kosten für den Service…
          Vielleicht die am Bellevue in Zürich? Die machen das ja schon eine ganze Weile ohne finanzielle Unterstützung der übrigen Apothekerschaft.

          Gefällt mir

      • nicoretta sagt:

        Es gibt in Zürich und in Baden jeweils eine Apotheke, die 365 Tage im Jahr 24h geöffnet hat:

        In Zürich die Bellevue Apotheke, die seit etwa 30 Jahren(!) einen echten 24-h-Service bietet. Die Apotheke ist relativ gross (55 Mitarbeiter) und schon seit 1908 am selben Standort. Besonders schön finde ich die alte Einrichtung und die Jugendstil-Schrift. Die Apotheke scheint ein gut ausgerüstetes Labor zu haben und stellt viele Hausspezialitäten her – auch Kosmetika.
        http://www.bazh.ch

        In Baden gibt es seit 2007 auch eine 24-h-Apotheke. Sie ist nur etwa 300m vom Kantonsspital entfernt und an eine reguläre Apotheke angeschlossen. Aus Sicherheitsgründen werden die Kunden im Notfalldienst am Schalter bedient.
        Getragen wird das Projekt von der „Genossenschaft Notfallapotheke Region Baden“ (alle Apotheken des Bezirkes), welche für die Kosten aufkommt, die durch den Notfalldienst entstehen.
        http://www.notfallapotheken.ch
        http://www.apotheke-husmatt.ch/notfallapotheke.asp

        Die Bahnhof Apotheke in Winterthur musste vor ein paar Jahren ihren 24h-Stunden-Betrieb nach kurzer Zeit wieder einstellen, das es offenbar nicht rentiert hat…

        Gefällt mir

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s