Cola ohne Kohlensäure

Mutter in der Apotheke: „Ich möchte meinem Kind Cola geben ohne Kohlensäure gegen die Magen-Darm-Beschwerden. Wie kriege ich denn die Kohlensäure aus dem Cola raus?“

Ah, ja. Cola und Salzstängeli, beliebtes Hausmittel bei Durchfall. Also bei mir funktioniert das – viel mehr kann ich dann eh nicht essen, weil mir dann oft noch schlecht dazu ist. Es ist Zucker und Salz – trotzdem würde ich das Cola vorher etwas verdünnen. Und die Kohlensäure bekommt man raus, indem man es ein paarmal leicht schüttelt und vorsichtig (!) öffnet.

Man könnte natürlich auch ein Mentos nehmen …

Vielleicht besser nicht. Die Kohlensäure ist dann schon raus, das Cola aber auch.

7 Antworten auf „Cola ohne Kohlensäure

  1. das mit cola+salzstangen ist so ne urbane Legende:
    „Durch Durchfall wird der gesamte Mineral- und Flüssigkeitshaushalt des Körpers durcheinander gebracht. Es wäre nun sinnvoll, diesen wieder auszugleichen; geeignet sind dafür Getränke, die Zucker, Salz und Kalium enthalten. Dies trifft auf viele Mineralwässer zu. Davon sollten aber große Mengen getrunken werden – was Kinder meist in dieser Situation nicht schaffen. Cola und Salzstangen dagegen haben bei vielen Kindern den Reiz des „Seltenen“ und daher erzielen Sie gerade bei Kindern große Erfolge, was das Essen und Trinken angeht, wenn Sie ihnen solche Getränke bzw. Snacks anbieten, die es sonst kaum gibt.“
    http://www.fid-gesundheitswissen.de/mit-hausmitteln-gegen-magen-darm-grippe/102902651/

    Liken

  2. falls das jemand nachmachen will (also flasche zuschrauben und auf den boden schmeißen), sollte gesagt sein, dass das auch ordentlich in die hose gehen kann. bloß nicht zu fest zuschrauben, der druck soll ja doch irgndwie durch den flaschenhals raus, und nicht zu allen seiten gleichzeitig ;). Eine platzende plastikflasche, womöglich noch in der hand, ist kein spass.

    Liken

  3. @Mausflaus: eben, funktioniert ja doch :-)

    @jan: falls ich das mal probieren sollte, werde ich das sicher beherzigen. Wie eine explodierende Cola-Flasche tut, habe ich aber schon mal mitbekommen. Sehr unangenehm und gefährlich.

    Liken

  4. as kann man so nicht stehen lassen: Gerade bei Kindern kann Cola während Durchfällen gefährlich werden. Es passiert leider immer wieder, dass auf Grund dieser Wandersage von Eltern ausschliesslich Cola gegeben wird und bei längerem Krankheitsverlauf die Kinder dadurch gefährlich dehydrieren – in seltenen Fällen bis hin zur Intensivpflichitgkeit. Die Empfehlung muss deshalb lauten: Wasser und Tee, möglichst viel davon.

    Liken

  5. @PirateDoc: es ist wie mit allem: alles was zu viel oder ausschliesslich gemacht wird ist nicht gut. Und meine Empfehlung aus der Apotheke ist das sicher auch nicht, die lautet eher: möglichst viel trinken und essen lassen halt das was sie können, aber möglichst bald wieder normal.

    Liken

  6. kinderarzt: keine cola bei durchfall u erbrechen. tatsächlich eine urbane legende. kommt noch aus der zeit, wo cola aus dem gesegneten land kam und für alles gut war. zucker erfreut die viren – da können sie so richtig wuchern.
    hausmittel, was immer noch wirkt: geriebener apfel, wegen der pektine.

    Liken

  7. geriebener Apfel bei Durchfall wirkt wirklich super. Ist natürlich doof, wenn man nebenher noch erbricht, da bleibt der Apfel selten drin oder erzeugt schon beim riechen Brechreiz.

    Liken

Was meinst Du dazu? (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.