Für nicht so helle Lämpchen: Petrol

männlicher Kunde in der Apotheke: „Ich bräuchte gereinigtes Petrol, einen halben Liter.“

Ich schaue, ob wir das haben. Ja. Ich komme mit der grossen Flasche nach vorne.

„Ja, habe ich. Ich muss es nur erst abfüllen.“

„Bevor Sie das machen: wie nehme ich das ein?“

Ich stelle die Flasche weit weg.

Das wäre meine nächste Frage gewesen – ‚Für was brauchen Sie es?’

Petroleum: Als Reinigungsmittel. Für Öl- und Petrollampen und eventuell noch für Feuerspucker. Das Zeug ist giftig und sollte deshalb nicht medizinisch angewendet werden.

Pharmama: „Gar nicht. Das ist nicht zum einnehmen gedacht.“

Mann: „Aber ich habe gelesen, dass das gut sei!“

Pharmama: „Ich kann das Ihnen nicht geben zum einnehmen. Schauen Sie mal, was da drauf steht:“

petrol

H304: Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein …

P301/ 310: Bei Verschlucken sofort Giftinformationszentrum oder Arzt anrufen!

Mann: „Aber man hat mir das empfohlen. Ich nehme es trotzdem mal und frage halt dort nach, wie – wenn Sie das nicht wissen.“

Pharmama: „Tut mir leid, aber … unter diesen Voraussetzungen kann ich Ihnen das nicht geben.“

Und versorge die Flasche unter Protest des Kunden wieder.

Manche Leute muss man echt vor sich selber schützen.

Ich hab dann im Internet nachgeschaut, woher das kommt und was da so geschrieben wird. Ich find’s ja echt gruselig, was sich die Leute da antun wollen. Ich meine es hört sich dort ja phantastisch an:

Das gereinigte Petroleum ist für alles gut. Es stand jahrzehntelang sogar im Deutschen Arzneimittelbuch DAB. Dann wurde es durch den Unverstand der deutschen Politiker … unter Beihilfe der Deutschen Apothekerkommission als Heilmittel ausgelöscht. Warum? Angeblich wegen nicht erwiesener Wirkung!? Dabei ist doch jedem Menschen völlig klar, daß die Kraft des Göttlichen Atems nicht wissenschaftlich nachweisbar ist. Anstatt sich vertrauensvoll auf die Kraft Gottes zu verlassen, ballern sie die Bevölkerung mit Kortison und Strahlen voll …

Es kann bei allen Krankheiten und Beschwerden angewandt werden: von Asthma bis Zehenjucken usw.. Sogar bei Krebs scheint es viele Heilerfolge gegeben zu haben. Petroleum ist ein Erdölbestandteil. Erdöl ist verdichtetes Pflanzengut. Pflanzengut hat Sonnenlicht aufnehmen müssen, ansonsten es gar keine Pflanze hätte werden können. Das Sonnenlicht wiederum ist ein Ergebnis der Geistigen Sonne aus Gott. Also ist Petroleum ein Kraftspeicher Gottes

Ja – urks. Klassischer Esotherik Schwachsinn mit versprochener Heilwirkung auf so ziemlich alles, kombiniert mit etwas Verschwörungstheorie und diffusen Erklärungen. Häufig wird da noch ein spezielles empfohlen, das auch geruchlos ist und einen spezifischen Siedepunkt haben soll. Leute: ein anderes Wort für Petrol ist Erdöl. Auch destilliert und gereinigt enthält das aromatische Kohlenwasserstoffe wie Benzol, die krebserregend sind.

Im DAB heute steht nichts mehr drin, in einem alten habe ich die Anwendung äusserlich (!) bei chronischen Ekzemen und Frostschäden gefunden. Es verwundert echt nicht, dass das nicht mehr gebraucht wird, auch nicht mehr zur Läusebehandlung: „Auf die Verwendung von Petroleum ist zu verzichten, da zum Teil schwere Nebenwirkungen (Verbrennungen, Irritationen) auftreten können, insbesondere bei Kindern.“

Auch das DAB ist keine Bibel … man muss sich an die aktuelle Version halten, denn … das Wissen ändert sich ständig und das spiegelt sich darin, dass etwas in die Pharmakopöe aufgenommen wird und altes rausfliegt. Das sieht man heute auch bei den fertigen Medikamenten – Neues kommt rein, und bei manchem kommt erst mit der Zeit heraus, dass es nicht so gesund ist oder Nebenwirkungen hat, die man vorher nicht gesehen hat.

Petrol schlucken – und wahrscheinlich noch regelmässig – ist ungesund. Bitte glaubt mir das.

Aber irgendwie häufen sich bei uns die Anfragen für so obsolete Anwendungen. Borax wollte letztens auch wieder jemand.

Über Pharmama

Wie bringt man die Arbeit in der Apotheke und die Familie unter eine Haube? Mit viel Humor natürlich! Ich bin Apothekerin aus der Schweiz schreibe über Interessantes und lustiges in und um die Apotheke. unter: Pharmama.ch

Veröffentlicht am 12/02/2016 in Apotheke, Drogerie und mit , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 55 Kommentare.

  1. Hallo pharmama, bin Apotheker in Wien – wir haben diese Anfragen laufend, wir haben intern schon CAVE-Meldungen an alle Apotheken in Österreich ausgegeben, damit das in der Apotheke hinterfragt und berichtigt wird. Leider fallen immer wieder Kunden in ihrer Verzweiflung, besonders bei Krebserkrankungen drauf rein und klammern sich an jede Hoffnung –
    Für mich ist das immer das klassische Beispiel, wenn es um falsche Informationen im Internet geht (google mal „Petroleum Krebs“ – lauter solche gefährlichen Webseiten) – Daher: Infos im Internet immer hinterfragen!

    Gefällt mir

  2. Vor einiger Zeit war eine Reportage im TV, da hat in der Türkei auch ein älterer Mann mit Benzin gegurgelt gegen Halsweh. Das sei ein uraltes Hausmittel und die neumodische Medizin würde ja sowieso nicht helfen, hat er meiner Erinnerung nach gesagt.

    Gefällt mir

  3. Das ist ja wirklich mehr als gruselig! Ich meine, ich weiß, dass es naive Menschen gibt, die wirklich alles glauben, wenn es überzeugend rübergebracht wird, aber wo bleibt denn der gesunde Menschenverstand? Ich finde es ja schon schlimm was mit MMS (Natriumchlorit) & co so veranstaltet wird, kann mir aber vorstellen, wie es passiert, dass Leute mit etwas Naivität und ohne entsprechende naturwissenschaftliche Kenntnisse, darauf reinfallen können. Aber Petroleum?? Das liegt wirklich jenseits dessen, was ich mir vorstellen kann.
    Und ich habe da leider schon viele erschreckende Dinge gelesen, weil es in meinem Umfeld jemanden gibt, der ganz tief in der Esoterik drin steckt. Was ich schon an abstrusen Versprechungen mit von der bösen Pharmaindustrie unterdrückten Wundermitteln, aber auch Heilsteinen und -symbolen, Wünschelruten und was man sich sonst noch so (nicht) vorstellen kann, gehört und gelesen habe, ist schon erschreckend. Alleine die Behauptung, dass es gegen soziemlich alle Krankheiten hilft, sollte einen doch misstrauisch machen. Es kann kein Mittel geben, dass gegen AIDS, Krebs, Typhus und Fußpilz hilft. Aber es sind ja leider oft die verzweifelten Menschen mit schweren Erkrankungen, die sich überzeugen lassen wollen, dass es (andere) Wege gibt und das kann fatale Folgen haben. Manchmal frage ich mich, ob die entsprechenden Gurus wie Jim Humble (alleine dieser Name…) wirklich selber glauben, was sie da versprechen oder ob sie sich einfach am Leid Anderer bereichern. So oder so, ich habe immernoch Schwierigkeiten mich nicht über diese Dinge aufzuregen, weil es einfach so gefährlich und verantwortungslos ist.
    Ich dachte wirklich, dass ich mittlerweile die gruseligsten Dinge alle kenne, aber Petroleum ist wirklich neu (und erschreckend). Mich würde ja fast interessieren, was meine esoterische Quelle dazu sagen würde, aber irgendwie habe ich Angst, dass sie das vielleicht auch noch glaubt und das wäre nicht so gut… Mit Symbolen auf Zetteln unterm Wasserglas richtet man wenigstens keinen Schaden an.

    Gefällt mir

  4. Hmm also Borax hab ich auch letztens gekauft in der Apotheke, als Flussmittel.
    Ich käme nie auf den Trichter das zu schlucken.

    Woher kommt dieses immense misstrauen gegenüber der Modernen Medizin so dass man immer wieder auf Quacksalberei eingeht bei manchen Menschen?

    Woher kommt der Schwachsinn wir würden alle vergiftet werden und sonstiger Verschwörungsgehirnfurz obwohl die Menschen noch nie so lange gelebt haben wie Heute?

    Oder ist dieses Verhalten eventuell eine Art der natürlichen Auslese, weil wir zu alt werden?

    Gefällt mir

    • Ja, das würde ich auch gerne wissen. Warum man die böse Schulmedizin und Pharma verteufelt, aber wegen Schwurbel-Argumenten sich die wunderbarste Chemie einflössen wollen, ohne jegliche gute Gründe. Aber alle schulmedizinischen Studien sind ja ein grosses Lügenkonstrukt.. (Bin gerade auf die Philosophie von MMS und Co. gestossen.. da stellt es mir alle Nackenhaare hoch)

      Gefällt 1 Person

    • Da hattest Du Glück, dass Du das noch bekommen hast. Wir geben inzwischen auch kein technisches mehr ab, eben weil die Leute das auch einnehmen. Wirkt angeblich auch gegen alles.
      Vielleicht ist das einfach eine neue Form der Auslese?

      Gefällt mir

      • Ja mein Apotheker kennt mich aber auch recht gut und weiß dass ich da keinen Blödfug treibe.
        Trotzdem natürlich jedes mal die Frage was ich damit vorhabe. Da entstehen auch immer wieder interessante Diskussionen in denen meist beide Seiten noch etwas neues Lernen.

        Und über meinen Verbrauch an Isopropyl kann er nur noch lachen. Alle 3 Monate ein 5l Kanister.
        Ich frage mich mittlerweile was man mit den leeren Kanistern wohl tolles bauen könnte.

        Doof nur dass da jedes mal irgendwie eine andere Firma günstiger ist, und ich jedes mal einen leicht anders aussehenden Kanister habe. Und naja, aufgehoben hab ich die leeren auch nie bis auf einen…..

        Gefällt mir

        • In nicht allzu langer Zeit wird das SEK vor Deiner Tür stehen, sobald Du mehr als 0,5l Isoprop verlangst. Wenn Du einen Bart hast wahrscheinlich sogar immer.😉

          Gefällt mir

        • stuttgarterapothekerin

          Also…nen schwarzen würd ich gerne nehmen – wir wollen im Sommer campen gehen und wenn ich das Wasser im schwarzen Kanister in die Sonne lege, brauch ich das Spülwasser nicht mit dem Kocher warm zu machen…bzw brauche ich weniger Energie für das Nudelwasser..
          Pharmama soll dir mal meine mail geben wenn Du in der BRD (in der Nähe?!?) wohnst.

          Gefällt mir

          • Die sind alle Rot, silber oder Golden:)
            Wie gesagt bisher hab ich die auch immer entsorgt.

            Ich hatte mal etwas in einem schwarzen Kanister, aber das war glaube ich etwas drin wo zumindest ich anschließend nichts rein machen würde was man noch essen will.

            Bin gute 90 Autominuten von dir Entfernt.

            Wie sieht es eigentlich aus mit einer Campingdusche? Die sollte es doch recht bezahlbar mir bis zu 10l und mehr geben. Zumindest zum Spülen ist es auf jeden Fall geeignet.
            Für Lebensmittel bin ich mir nicht sicher aus welchem Kunststoff die Innenseite der Dinger besteht.

            Gefällt mir

          • stuttgarterapothekerin

            Campingdusche haben wir schon, die steht so schlecht. Ein Baum dafür ist auch nicht immer in Reichweite…
            Und ich weiß auch nicht, wie die innen beschichtet sind, das will ich nicht essen bzw damit spülen.

            Rot, Silber oder Gold – damit kannst Du Dir im benachbarten Kindi gestimmt Freunde machen – wenn nix dementsprechend vorher drin gewesenes dagegen spricht, basteln die sich dort bestimmt gerne Blumentöpfe draus oder was andres.

            90 min nach Süden, Westen, Norden oder Osten? Manchmal machen wir auch Ausflüge…

            Gefällt mir

    • Ich glaube, es ist einfach die Angst einzusehen, dass auch die Schulmedizin keine Wunder vollbringen kann. Sind ja oft Krebspatienten, die sich an sowas klammern. „Da muss es doch noch etwas geben!“ und dann stolpert man eben über sowas, das sich in der Verzweiflung vielleicht sogar logisch anhört.

      Gefällt mir

    • Ich vermute, dass dies so ist, weil die Argumentationsketten logisch tönen (für Menschen ohne naturwissenschaftliches Grundwissen).

      Petrol ist aus Sonnenenergie -> also Natürlich. Chlorbleiche (MMS) wird verwendet um Oberflächenkeime zu töten -> also hilft sie auch gegen Keime im Körper.
      Blausäure (Aprikosenkerne) vergiftet Zellen -> also auch Krebszellen.
      Die Dosis macht das Gift, Speisesalz ist überlebenswichtig aber 500g sind tödlich -> also heilen (Homöopathika) Gifte in der richtigen Dosierung.

      Was ich jedoch immer wieder erstaunlich finde, ist, dass viele auch dann noch daran glauben, nachdem sie logische Gegenargumenten gehört UND verstanden haben (Gefahrensymbolen auf der Verpackung, Tollkirschen sind natürlich und giftig, Oberflächenreiniger und Blausäure tötet auch gesunde Zellen oder Potente Homöopathika sind haben nix mehr drin).

      Ich vermute, dass dies oft so ist, weil Homöopathaologen und andere Scharlatane sich sehr viel Zeit nehmen (Bezahlung nach Zeit), um den Kunden zuzuhören, aber keine um die Behandlungsmethode oder die Ursache zu erklären, wodurch die Methode etwas mystischen bekommt und der Scharlatan als guter Zuhörer da steht. Mediziner fragen hingegen nur das nötigste (Bezahlung nach Fallpauschalen) und erklären dafür (kurz) die Krankheit und die Behandlungsmöglichkeiten, wodurch sie als distanziert wahrgenommen werden.

      Gefällt mir

  5. measententia

    Hat dies auf Ich bin, also denke ich. rebloggt und kommentierte:

    Oh weh… Ich kenne selber Menschen, die regelmässig solche Experimente durchführen. In Treu und Glauben, dass anekdotische Erzählungen der beste Beweis sind und eine Anwendung rechtfertigen. Anders als bei der gefährlichen (Schul)Medizin, welche uns in jeder Hinsicht nur ausnimmt. Welche Ironie dahinter steht… Wenn man das den Leuten nur irgendwie beibringen könnte:/ Mich macht das manchmal fast wahnsinnig.

    Gefällt 1 Person

  6. Das erinnert mich an die Eltern, die ihren Kindern Einläufe mit Chlorbleiche verabreichen, weil das wundersame Eigenschaften haben soll…
    Ist kein Witz… Das wird als „Miracle Mineral Supplement“ oder kurz MMS teuer verkauft…

    Gefällt mir

  7. Dabei gibt es doch ein Mittelchen, das in ausreichender Dosierung garantiert von allen Leiden befreit. Blausäure sogar nur ganz wenige Nebenwirkungen (eigentlich nur eine einzige).

    Sind die Webseiten, die Universalheilung durch Petroleum versprechen, nicht vielleicht schon strafrechtlich relevant? Immerhin geht es hier um lebensgefährliche Folgen und wenn jemand das einem Kind eintrichtert… dann wäre es zumindest Anstiftung zur Körperverletzung, oder nicht?

    Gefällt mir

    • Das Internet: unendliche Weiten. Vielleicht ist das strafrechtlich relevant, aber dann braucht es eine Anzeige und dann muss der Betreiber gefunden werden und dann vielleicht …

      Gefällt mir

  8. Oha, dann weiß ich ja bescheid, wenn ich mal jemanden an der Zapfsäule nuckeln sehen sollte.

    Solches Esotherikgeschwurbel ist wieder total im Trend. Ich sage nur „Neue Germanische Medizin“, das ist ja genau so ein Bockmist. Ich bezweifle, dass solches Unwissen aus philanthopischen Gründen verbreitet wird. Einige Verteiler glauben sicher wirklich daran. Doch die Urheber dessen führen bestimmt ganz andere Dinge im Schilde, als alternative Heilverfahren aufzuzeigen.

    Gefällt mir

  9. Oh weh, das ist (mir) neu. Wundbenzin zum Schlucken. Darwin hat echt Arbeit. Auch bei mir sofort der Gedanke an MMS, Black Salve und ähnlichen gefährlichen Unsinn.
    So, mehr Zeit hab ich nicht…. Muss mich um meine Geschäftsidee kümmern…

    GehtFlaschenKaufen
    FülltFuselAb
    ErfindetName
    „Sun Condensed Healing Energy Intensifying Super Supplement“
    ÄrgertSichWeilPasstNichtAufsEtikett“
    *KürztAb

    Oh…

    Gefällt 1 Person

  10. oh Gott.. bei dieser Argumentationskette rollen sich mir die Zehennägel hoch. autsch autsch autsch autsch!

    Gefällt mir

    • Auch nicht verschrobener als die Erklärungen diverser Wundermittel via Quantenmechanik. (Hier sei angemerkt: Quantenmechanik ist keine Fussmassage! by Vince Ebers)

      Genauso gut kann ich erklären, dass ich in der Lage bin, mich durch jede noch so dicke Wand zu „tunneln“, also mit meinem Körper die Wand ohne Schaden (an beiden physikalisch gesehen „Festkörpern“ – auch wenn meiner eher ein Schwabbelköper ist) zu durchdringen. Aufgrund quantenmechanischer Effekte würde ich dabei sogar Überlichtgeschwindigkeit erreichen, ohne gegen physikalische Gesetze zu verstoßen. Der Witz daran ist – physikalisch ist das wirklich möglich! Es ist allerdings so unwahrscheinlich, dass einem die Länge der ausgeschriebenem C200-Potenz-Zahl klein vorkommen dürfte… Insofern – nix mit dem perfekten Verbrechen…

      Gefällt mir

      • Ach Quantenmechanik und Quantenphysik… alles neumodisches Kauderwelsch. ich nenn das MAGIIIIIIIE! (und bis nicht geklärt wird, wieso dieses verflixte Teilchen unter Beobachtung nicht das tut, was es ohne Beobachtung tut, wird mich niemand dazu bringen es anders zu schimpfen!)

        Nebenbei finde ich die Idee mit den tunneln sehr interessant. War das nicht, weil sich die Teilchen der Teilchen unserer Teilchen magnetisch anziehen und wenn man die magnetische Anziehung der Wand und des Körpers ändert, kann man so durch diffundieren und dann einfach magnetisch wieder auf den Ursprungszustand zurücksetzen oder so? (ob das nun irgendwas mit Magneten oder Strahlung war ist jetzt mal wurscht… MAGIIIIIIE!)

        Gefällt mir

  11. Katzenminze

    Also…. wenn man davon genug schluckt heilt es sicher alles… Oder kann eine Leiche krank sein?

    Gefällt mir

  12. „Ich nehme es trotzdem mal und frage halt dort nach, wie – wenn Sie das nicht wissen.“
    man beachte die Reihenfolge😉
    ob es aber zum zweiten Teil kommen würde ..?😦
    das ist halt die Kehrseite des www.

    Gefällt mir

  13. Schon 1997 diskutierte die EU ein Verbot des Verkaufs von gefärbten Lampenöls (allerdings sind hier dünnflüssige Paraffine gemeint) in Packungen unter 15 Liter – wegen des Atemwegsproblems nach Trinken durch Kinder. http://www.genios.de/fachzeitschriften/artikel/LMZ/19971121/buntes-lampenoel-verbot-die-eu-komm/11972127501.html

    2011 wurde dies dann weiter umgesetzt: http://www.bfr.bund.de/de/presseinformation/2011/05/verschaerfungen_beim_handel_mit_lampenoelen_und_fluessigen_grillanzuendern-59627.html

    Hier ein Zitate aus dem Header: Die Behälter müssen nun zusätzlich den unverwischbaren Aufdruck „Bereits ein kleiner Schluck Lampenöl – oder auch nur das Saugen an einem Lampendocht – kann zu einer lebensbedrohlichen Schädigung der Lunge führen“ bzw. „Bereits ein kleiner Schluck Grillanzünder kann zu einer lebensbedrohlichen Schädigung der Lunge führen“. In der Vergangenheit kam es trotz wiederholter Warnungen immer wieder zu schweren Unfällen mit Lampenölen und flüssigen Grillanzündern, da vor allem Kinder diese versehentlich getrunken hatten.

    Wie schön, dass es Menschen gibt, die so etwas besser wissen und Verschwörungstheorien seitens des Gesundheitswesen hinter solchen Umsetzungen vermuten… seufz Ist wohl mal wieder das bekannte Zitat von Einstein mit der Unendlichkeit, dem Universum und der menschlichen Dummheit.

    Gefällt mir

  14. Ich finds ja irgendwie niedlich, dass „Strahlen“ verteufelt werden, aber Sonnenlicht, das erst von Pflanzen aufgenommen, dann verrottet, dann gepresst wird, dann ein paar Millionen Jahre unter der Erde vor sich hinschwimmt soll gaaaaanz toll sein …

    Gefällt mir

    • Ja aber Strahlen der Sonne kommen doch schliesslich von Gott. Oder meinetwegen auch Allah. Oder Ra. Oder Apollo. Oder Helios. Das ist gut und deren Energie ist unzerstörbar.
      Die anderen Strahlen machen böse Menschen. In der Regel die Regierung. Oder Illuminaten. Oder Sonnentempler. Oder die NSA. Die wollen uns alle nur beherrschen. Noch nie was von „New World Order“ gehört??!!?!! Nach politischer Orientierung bitte noch wahllos Juden oder Nazis mit einstreuen.
      Achja, die Pharmaindustrie bitte nicht vergessen! Die will uns krank halten damit sie dagegen dann überteuerte Medikamente verkaufen kann. Also mit Strahlen Krebs machen zum Beispiel.
      Am schlimmste sind übrigens jüdischen Nazi-Illuminaten in der Pharmaindustrie!!1!1einsself!1!

      Gefällt mir

    • ich hätte statt „hinschwimmt“ hingammelt genommen. Hätte besser sur Absurdität gepasst.:)

      Gefällt mir

  15. „Pflanzengut hat Sonnenlicht aufnehmen müssen, ansonsten es gar keine Pflanze hätte werden können. Das Sonnenlicht wiederum ist ein Ergebnis der Geistigen Sonne aus Gott.“

    Ich versuche ja immer diese esoterischen Gedankengänge nachzuvollziehen… Wenn die meinen Sonnenlicht hätte irgendwelche göttlichen Kräfte, warum sich dann nicht d i r e k t dem Sonnenlicht aussetzen, anstatt den Umweg über Pflanzen, Erdöl und Petroleum zu nehmen? Denke ich zu logisch…?

    Na ja, habe letztes im Bioladen auch „Sonnenwasser“ und „Mondwasser“ gesehen, wo ein Liter um die 1,60 € kostete und gedacht, wenn ich glaube, dass Wasser sich irgendwie mit Mond- oder Sonnenkräften aufläd, warum stelle ich meine Flasche normales Quellwasser für 0,13 Cent nicht auf die Fensterbank und „produziere“ das selbst…?

    Gefällt mir

    • Sonnenlicht direkt aufnehmen wäre aber 100% – das muss doch erst verdün… ährm… potenziert werden Mensch!

      Gefällt mir

    • Sonnenlicht ist laut wikipedia thermonuklear gespeiste Strahlung! Da ist Atom drin! Und UV! Du willst das Wasser also mit krebserregender Strahlung verseuchen. Hast du denn kein Gewissen?

      Gefällt mir

  16. Sprit saufen? Bah. Also, ich nehme immer das Premium-Alkylatbenzin (ASPEN) zum Gurgeln. Garantiert Benzolfrei.^^

    Wenn man manchen Leuten ’spring aus dem Fenster sagt‘, dann tun sie das.
    Oder stellen ihr iPhone auf das Jahr 1970 zurück und bauen sich einen 500€-Briefbeschwerer.

    Irgendein Dödel rannte in Thailand auf der Fullmoon-Party auch vor der Apotheke herum und blökte, dass er sicher sterben müsse. Hatte aus einer Glasflasche Benzin gesoffen… (werden da am Straßenrand immer so verkauft).
    Immerhin hat er nicht ins Feuer gerülpst!:-)

    Fun-fact: Man kann angeblich mehr Diesel trinken, als reinen Alkohol (und danach auch von dem Blödsinn erzählen, meine ich). Benzin liegt etwa gleichauf mit Ethanol.
    Über die langfristigen Folgen äußere ich mich mal nicht.
    Aber ich schätze, Sprit trinkt man nur einmal und Ethanol vielleicht etwas öfter.:-)

    Großes Klebchen: „Nur zu Reinigungszwecken“ drauf und machen lassen, wenn die Zielperson völlig unbelehrbar ist und lieber einem Online-Irren glaubt, als der Apothekerin.

    Gefällt mir

  17. aucheinemama

    „Erdöl ist verdichtetes Pflanzengut“ Na, dann…
    Ich finde das alles nur völlig fair. Anfangs haben sich die ersten Autofahrer ihren Treibstoff noch in der Apotheke holen müssen. (Es gab ja logischerweise noch gar keine Tankstellen.) In der Zukunft holen wir uns unsere Medizin dann einfach an der Zapfsäule ab!
    Ist doch alles irgendwie verdichtetes Pflanzengut mit ganz viel heilsamen Sonnenstrahlen von Gott drinnen!

    Gefällt mir

  18. Irgendwelchen Mist im Internet aufschnappen – ok. In die Apotheke gehen und danach fragen – ok …. aaaaaber „Ich nehme es trotzdem mal und frage halt dort nach…“ nachdem man eigentlich schon gesagt bekommen hat, was das anrichten kann… wie überleben solche Sturschädel überhaupt so lange? O.o

    Gefällt mir

    • Das ist Tagesgeschäftoll in der Apotheke, dass jemand kommt der etwas von Freunden, Oma, Oma, Schwester, dem Cousin ihr Bruder sein Onkel usw. empfohlen bekommen hat. Meist etwas was nicht von der Indikation passt oder rezeptpflichtig ist.
      Nicht selten ist „Ich hätte es trotzdem gerne“ leider Gesprächsergebnis. Es muss da eine psychologische Hürde geben, dann doch der Apotheke zu vertrauen statt der Verwandtschaft.
      Mein besonderer Liebling: „Ich habe gerade Blutdruck 200 und das was in der Kirchenzeitung gelesen“. Es handelte sich um ein obskuren zusammengesetztes homöopathisches Medikament. Die Blutdruck-Tabletten hatte sie abgesetzt. Aber etwas gegen die Kirchenzeitung sagen…. Also quasi gegen Gott…. Neinneinnein „Kann ich bitte mit dem Chef sprechen?“ Das sind frustrierende Momente.

      Gefällt mir

  19. “ eventuell noch für Feuerspucker“

    Finger weg vom Petrolium fürs Feurspucken!!

    Das Zeug ist so giftig dass es auch bei sehr erfahrenen Feuerspucken immer wieder zu schweren, teils tödlichen Unfällen kommt.
    Die Haubtgefahr ist dabei nicht das Feuer sondern die Möglichkeit Petrolium einzuatmen. Das Zeug setzt sich dabei in den Lungenbäschen fest und verhindert den Sauerstofftransport.
    Ungefährlich und auch ungiftiger für die Umwelt sind Bärlappsporen ( bekommt man ebenfalls in der Apotheke ). Wenn man Bärlappspooren in den Mund nimmt sehe ich allerdings noch die Gefahr einer Staublunge.

    Deshalb:
    Wenn Feuerspucken nur mit Bärlappsporen aus dem Röhrchen.
    https://shop.feuershow.de//index.php/feuerspucken/feuerspuck-sets-drachenzungen/drachenzunge-detail

    Persönlich mache ich zwar intensiv Feuerjonglage und Feuerschlucken aufs Feuerspucken verzichte ich aber komplett. Ich möchte einfach nicht zum Feuerspucken animieren.

    Gefällt mir

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: