Was sage ich?

Wenn man jemanden betreffend Schlafproblemen berät und ihm ein (pflanzliches) Schlafmittel verkauft hat … wünscht man ihm dann nicht besser statt einen „Schönen Tag!“ … eine „Gute Nacht!“ ?

:-)

Über Pharmama

Wie bringt man die Arbeit in der Apotheke und die Familie unter eine Haube? Mit viel Humor natürlich! Ich bin Apothekerin aus der Schweiz schreibe über Interessantes und lustiges in und um die Apotheke. unter: Pharmama.ch

Veröffentlicht am 17/03/2015 in Apotheke und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 8 Kommentare.

  1. vegancoachschweiz

    „Schlafen sie später gut“, fand ich mal ganz angenehm, nachdem ich mir eine neue Packung Zeller forte geholt hab.:)

    Gefällt mir

  2. Beides jedenfalls unverfänglicher als „Träum‘ was schönes!“😉

    Gefällt mir

  3. turtle of doom

    Hihi, diese Gedanken.

    Dieses „Gute Nacht“ wirkt etwas verfrüht. Du willst ja nicht, dass er es wörtlich nimmt und der Kunde auf der Stelle einschläft…

    Ein „Ich wünsche Ihnen alles ganz Gute“ ist doch immer angemessen. Er kann es darauf beziehen, worauf er will (sein Schlafproblem, oder den restlichen Tag…), und der Kontext wird vom Empfänger selbst hergestellt.

    So rein pschükologisch betrachtet.:)

    Gefällt mir

  4. Eine erholsame Nacht wünsche ich dann häufig:)

    Gefällt mir

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: