Sturzbetrunken

Sturzbetrunken im wahrsten Sinn des Wortes war der Mann, der bei uns vor ein paar Tagen etwas gekauft hat. Am Anfang war ich nicht sicher, ob er nicht ein anderes Problem hat: er war sehr unsicher auf den Beinen. Es hätte auch ein neurologisches Problem sein können. Beim Bedienen musste ich ihn 2 x festhalten, weil er sonst einfach langsam umgekippt wäre.

Nach dem Bezahlen frage ich ihn nochmal, ob er Hilfe braucht … „Neinnn, geht schhhonn!“ meint er, macht drei Schritte … und fällt längelang hin!

Nachdem wir ihm wieder aufgeholfen haben klopft er sich kurz ab und schwankt dann aus dem Laden.

Ehrlich: dem gegenüber bin ich etwas hilflos. Kann / soll ich ihm helfen? Wie denn? Indem wir ihn und die Sachen heimbringen?

 

Hier sind noch ein paar betrunkene Leute mehr … eins haben sie alle gemeinsam: der Boden scheint auf sie eine grössere Anziehungskraft auszuüben …

12 Antworten auf „Sturzbetrunken

  1. Wenn „dein“ Betrunkener sich nicht helfen lassen will,kannst du nicht viel tun. Wenn er aber definitiv eine Gefahr für sich und/oder andere darstellt, kannst du die Polizei rufen. Zumindest in Deutschland. Weiß nicht obs da abweichende Regeln in der Schweiz gibt.

    Der Mann letzte im Video hat den Alkoholtest NICHT bestanden :D

    Liken

  2. Bei dem ein oder anderen im Video gab es bestimmt böse Verletzungen. Mit dem Kopf voran auf den Asphalt knallen… das ist mehr als nur „autsch“ und auch nicht witzig.

    Liken

  3. Nein, witzig ist das bestimmt nicht. Ehr erschreckend.
    Ich hab mir abgewöhnt betrunkenen Menschen helfen zu wollen. Ich hab jahrelang versucht jemanden zu helfen aber das ist einfach aussichtslos. Sollen die Leute sich doch den Kopf zusaufen wenn sie meinen, dass es toll ist. Ich hab resigniert.
    Viele Besoffene werden aggressiv. Besser ist also Abstand halten als zu helfen. Ok, wenn ich sehe wie jemand sich wirklich verletzt hol ich schon nen Krankenwagen aber mein Mitleid hält sich ehrlich gesagt in Grenzen.

    Liken

  4. Ich hab noch nie kapiert, warum sich die Leute die Birne wegsaufen.

    Nein, einen Heim-bring-Service für Besoffene musst Du nicht machen, Pharmama. Wenn er nicht mehr aufgestanden wäre, hätte ich den Krankenwagen gerufen.

    Die Videos sind so ähnlich gehalten wie die der „Pannen-Shows“. Wenn sich jemand verletzt, finde ich das „zur_Schau_stellen“ im Fernsehen oder Internet nicht mehr lustig.

    Liken

  5. Alkoholkranke kommen vom Alk nur irgendwann – wenn überhaupt – weg, wenn man ihnen die Konsequenzen ihres Handelns nicht abnimmt. Es ist zwar schwer, da zuzuschauen, aber Einkäufe nach Hause zu bringen ist ein Abnehmen solcher Konsequenzen. Alkoholismus funktioniert solange, wie sich genug direkte oder indirekte Unterstützer finden.

    Ich würde ihm einen Handzettel von den Treffpunkten von Selbsthilfegruppen für Alkoholkranke in die Tüte tun.

    Liken

  6. Verständlich das du dich da hilflos fühlst. Du hast getan, was du in dem Moment tun konntest. Gefragt ob Hilfe benötigt wird. Ihm nach dem Sturz aufgeholfen und nach draussen geleitet.
    Solange der Betrunkene kein aggressives Verhalten an den Tag legt und damit sich oder andere gefährdet, kann man viel mehr nicht tun. Das man bei sichtbaren Verletzungen Hilfe holt, steht für mich auch ausser Frage.
    @Noga: Ist das nicht ein wenig Schubladen-Denken? Nicht jeder Betrunkene ist zwingend Alkoholiker. Just my two cents.

    Liken

  7. Richtig fies finde ich ja den, der da Salti vom Auto runter schlägt. Der hat sich sicherlich sehr weh getan. Bei der ein oder anderen Szene musste ich auch wegsehen weils zu arg war aber manches ist dann doch sehr komisch anzusehen.

    MEINE Erfahrung ist, dass hardcore-Alkis sich immernoch auf den Beinen halten können während die, die so die Bodennähe suchen, meist Gelegenheitstrinker sind. Aber GsD habe ich nicht allzuviel Erfahrungen damit, daher kann meine Beobachtung reiner Zufall sein.

    Liken

    1. Ausserdem glaube ich, dass viele Hardcore Alkis eher nicht in der Öffentlichkeit sind, wenn sie so zu sind – das sind dann eher die Gelegenheitstrinker und so.

      Liken

  8. DieRettung rufen. Die Sacken den dann ein zum ausnüchter, stark alkoholisierte haben auch kein Reverse recht. das wäre die österreichische Variante.

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Blogolade Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.