Versandapotheken-Bashing durch die Kunden

Wenn ich etwas Aufmunterung brauche (zum Beispiel, wenn ich sehe, wie die Versandapotheke Zur Rose die Medien in grossem Stil manipuliert um die Meinung der Bevölkerung zu beeinflussen), dann gehe ich auf irgendeine Bewertungsseite und rufe einfach die Beiträge der Kunden auf. DocMorris zum Beispiel, die ja der Zur Rose gehört … da kann man das wunderbar auf der Facebook-Seite (etwas versteckt allerdings rechts aussen unter „Beiträgen“) mitverfolgen – darüber habe ich 2017 berichtet: Die beste Antiwerbung für DocMorris: Kundenbeiträge

Auch trustpilot lässt das Offizin-Apotheker-Herz höher schlagen, wenn man sich die Bewertungen zu DocMorris anschaut. Da bin ich auf diese Bewertung vom 20.9.19 gestossen, die eine Ärztin gemacht hat. Ihr Schlusswort … Einfach: Danke!

Auszugsweise:

Kurzfassung: Treten DSGVO mit Füßen, sind in vielen Bereichen nicht billiger, teilweise teurer, als die Apotheken vor Ort, Medikamente, die lebenwichtig sein können, werden nicht geliefert, zugesagte Rückrufe erfolgen nicht, der Kundendienst ist über Tage nicht erreichbar.

Auszüge aus der Langfassung die Enthält: Probleme mit dem Konto, Kundendienst kaum erreichbar, rufen nicht zurück, Medikament nicht lieferbar deshalb wird die ganze Bestellung storniert.

* 14.10. Bestellung mit 3 Privatrezepten (wohl gemerkt nicht einen Cent günstiger, als in der Apotheke vor Ort, nur dass man nicht zu Öffnungszeiten in die Apotheke zu gehen braucht) abgeschickt am 14.10. morgens … sind erst am 16.10. bei DocMorris eingegangen, 
* Am 17.10. Rückrufversuch von DocMorris, bin nach 3x klingeln rangegangen, DocMorris legt einfach auf! 

* Ich rufe die Nummer zurück, dort die Bandansage es habe sich alles erledigt. 
* Trotzdem rufe ich den Kundendienst an – dort Mitteilung, ein Medikament sei nicht lieferbar, man könne daher das gesamte Rezept mit 3 Positionen nicht beliefern (?!) – ich erkläre die Situation, man verspricht einen eiligen Rückruf durch die medizinische Abteilung (Ich bin Ärztin, es handelte sich aber um eine Privatbestellung)
* Der Rückruf kommt nicht – ich versuche, den Kundendienst erneut zu erreichen bzw. lasse das auch teilweise meine Helferin machen. Ab 14:43 am 17.10. hören wir im 10-15 -Minuten-Rhythmus „diese Nummer ist derzeit nicht erreichbar“ … um 19:45 Uhr geben wir auf. * Ich gehe wieder in den Chat – dort bestätigt man mir, dass der Rückruf auf höchste Priorität gesetzt wurde … ist ansonsten weiterhin hilflos
* 18.10. – von 8 bis 14 Uhr ist der Kundendienst telefonisch nicht zu erreichen – ich storniere die Bestellung, widerrufe die Einzugserlaubnis und … ärgere mich.

Hier handelt es sich um Medikamente für eine Reise in ein medizinisch unterversorgtes Gebiet – allerdings sind die bestellten Medikamente Antibiotika! Es hätte ebenso sein können, dass jemand schwer krank ist und dringend auf diese Medikamente wartet! 

Vor diesem Hintergrund kann ich bei Erkrankung nur davon abraten, dort zu bestellen. Hausapotheke, Wellnesspräparate, Nahrungsergänzung – das mag alles ok sein (unsere Permethrinimprägnierung war auch schnell da) – Aber das, wofür eine Apotheke eigentlich da ist, das funktioniert hier nicht und stellt u.U im Einzelfall sogar eine Gefährdung für den Patienten dar! 

Bisher konnte ich die Idee eines Verbots von Onlineapotheken nicht nachvollziehen, hielt es für Lobbyismus … seit dem 18.10. verstehen ich dieses Verbot sehr gut und würde es jederzeit unterstützen wollen.

3 Antworten auf „Versandapotheken-Bashing durch die Kunden

  1. Solche Ärgernisse (wie auch viele weitere in der Medizin) werden sich solange nicht lösen lassen, wie Politiker glauben, das Gesundheitswesen sei eine Branche wie jede andere, wo der Markt alles zum Besten regele, anstatt die Gesundheit der Bevölkerung als Staatsaufgabe zu begreifen.

    Gefällt 2 Personen

  2. Zusätzlich aber auch mal ein paar Gedanken zu den immer zahlreicher werdenden Bewertungsseiten: es ist sicherlich gut, wenn die Leute so eine Möglichkeit bekommen, sich ein Bild von einer Firma, einem Restaurant oder einer Praxis zu machen. Aber leider ist das für die Bewerteten nicht immer so toll. Insbesondere dann, wenn ungerechtfertigte oder sachlich komplett falsche Bewertungen kommen. Oder minimale Punktzahl ohne erklärenden Kommentar und anonym – was in Deutschland inzwischen sogar verboten ist.

    Aber trotzdem ist es bei den meisten Portalen praktisch unmöglich, ohne Gerichtsurteil eine Löschung dieser Kommentare zu erreichen. Ich habe da insbesondere in paar Erfahrungen mit Google bezüglich Bewertungen meiner Praxis.

    Und einfach mal ein paar zufriedene Kunden um eine positive Bewertung zu bitten (um die schlechten Bewertungen zu kompensieren), ist als „Schleichwerbung“ verboten.

    Liken

    1. Richtig. Dazu kommt in den Apotheken- und Ärztebewertungsseiten noch das Problem des Patientengeheimnisses … heisst: selbst wenn da eine Situation nicht korrekt dargestellt wird, kann man als Arzt oder Apotheke schlecht zurück kommentieren, wie es wirklich war, selbst wenn man das weiss und nachweisen könnte. So mag ich speziell so Bewertungen auf so Seiten nicht, auf denen beschrieben wird, wie der (böse) Arzt oder die (fiese) Apothekerin auf den Patientenwunsch nicht eingegangen ist und er/sie etwas nicht erhalten hat. Oder nicht in der Menge, die gewünscht wurde. Ich weiss, dass das in der allermeisten Fällen einen guten Grund hatte – ein Leser der Bewertung wahrscheinlich nicht.

      Liken

Was meinst Du dazu? (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.