Gyno für den Mann

13

Auf dem Rezept aus dem Spital für einen Mann:

1 OP Gyno Canesten Combi

Combi ist die kombinierte Packung die sowohl 1 Tube Creme als auch 3 Vaginaltabletten drin hat. –

Seltsam. Was sollen die Vaginaltabletten für einen Mann bringen?

Auch wenn gedacht ist, das mit der Partnerin zu teilen (zum Beispiel um den Jojo-Effekt der wiederansteckung zu vermeiden) … die Creme in der Kombi-Packung ist niedriger dosiert als die einzel erhältliche Creme von Gyno Canesten.

Und dann ist er auch noch nur grundversichert. Die Gyno Canesten gehen nur noch über die Zusatzversicherung.

Am Ende habe ich ihm das Generikum der Creme gegeben, die bezahlt wird (Ja, das gibt’s inzwischen auch, vom praktisch selben Präparat eines das bezahlt wird und eines, das nicht) – und die Vaginaltabletten gar nicht … die soll sich nach Aussage des Mannes die Frau selber kaufen oder verschreiben lassen.

Advertisements

13 comments on “Gyno für den Mann

  1. nicoretta sagt:

    Gynocanesten zur analen Anwendung wäre möglich…?!

    Gefällt mir

  2. Tomi sagt:

    hust Und trans Männer mit Vagina gibt es ebenfalls. Und nein, das kann man Menschen nicht ansehen.

    Gefällt mir

    • Pharmama sagt:

      Jaaahaa …. aber sie können einem das sagen. Immerhin stehe ich hier in der Apotheke in direktem Patientenkontakt.

      Gefällt mir

      • Tomi sagt:

        Naja, aber sie wollen das vielleicht nicht sagen. Ich habe keine Lust, das jeder (halbwegs) fremden Person auf die Nase zu binden. Auch nicht in der Apotheke.
        Das hat jetzt nicht unmittelbar was mit deinem Text zu tun, aber es ist echt ätzend, wenn man in der medizinischen Versorgung wie ein Alien behandelt wird, weil niemand je daran denkt, dass es auch Männer mit Uterus und Frauen mit Prostata gibt. In Deutschland ist erst im Juli endlich eine Regelung getroffen worden, die es mir ermöglicht ganz regulär zur Krebsvorsorge in eine Gyn Praxis zu gehen und das über die Kasse abzurechnen.

        Gefällt mir

        • Pharmama sagt:

          Ich kann das verstehen. Nur, wenn ich direkt frage, ob sie eine Idee haben, weshalb der Arzt gerade das aufgeschrieben haben könnte, dann denke ich mir, das wäre der Moment, wenn man sagen kann, das man das anwenden „kann“. Ich verstehe schon, dass sowas nicht toll ist, aber … ja. Nötig in dem Fall. Und bei dem Mann hier war es auch nicht so ein Fall.

          Gefällt mir

  3. BayernChris sagt:

    Pharmama, Du bist da noch zu sehr im Mann/Frau denken verankert! Wie viele „Gender“ kennt das hochgeschätzte Facebook mittlerweile? Ich glaube es sind etwas über 30…

    Wer weiß, ob da nicht ein Cisandrogyntransmannzufrau oder so vor Dir gestanden ist? 😉

    Gefällt mir

  4. Der Flo sagt:

    Vielleicht war es ja ein Hermaphrodit.

    Gefällt mir

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s