Kein Baby-Aspirin mehr

In die Apotheke kommt eine ältere Frau und verlangt: „Aspirin“.

Als ich ihr eine Packung Aspirin bringe, sagt sie: „Nein, nicht die 500er. Haben Sie keine Aspirin 100?“

Pharmama: „Das wäre dann Aspirin cardio – die sind rezeptpflichtig.“

Frau: „Sicher? Wieso denn das? Bisher habe ich die 100er immer ohne Rezept bekommen.“

Pharmama: „Das ist gut möglich, bis vor etwa einem halben Jahr gab es ‚Aspirin 100’ tatsächlich ohne Rezept. Die haben sie inzwischen aber aus dem Handel genommen.“

Frau: „Aber wieso?“

Pharmama: „Darf ich mal gegenfragen? Wofür nehmen Sie denn die Aspirin? Wohl kaum gegen Kopfschmerzen in der Dosierung, oder?“

Frau: „Nein, ich nehme sie für das Herz. Einmal täglich, das ist zur Vorbeugung.“

Pharmama: „Sehen Sie, das dachte ich mir. Sie nehmen das Aspirin also als Prohylaxe von Herzproblemen. Aspirin wird in der niedrigen Dosierung wegen der Blutverdünnenden Wirkung genommen. Damit ist aber nicht zu spassen. Zuviel Blutverdünnung und sie bekommen Blutungen – zum Teil auch an Orten, wo sie das nicht sehen, zum Beispiel im Magen. Darum gehört diese Art der Anwendung auch zum Arzt unter Kontrolle. Und darum ist das rezeptpflichtig.“

Frau: „Oh … daran habe ich noch nie gedacht. Aber … warum gab es dann das Baby-Aspirin?“

Pharmama: „Ehrlich … das ist mir auch nicht ganz klar. Vor allem, weil man Aspirin nicht an Babies – und auch nicht an Kinder und Jugendliche geben soll, da die Möglichkeit besteht, dass diese ein Reye Syndrom entwickeln. Das ist eine schwere Nebenwirkung -vor allem im Zusammenhang mit viralen Erkrankungen-, mit Bewusstseinsstörungen, Leberfunktionsstörungen, die lebensbedrohlich ist.“

Frau: „Aber das Aspirin 500 gibt es weiter ohne Rezept…“

Pharmama: „Ja. Das ist allerdings in der Dosierung gegen Schmerzen, bei Erwachsenen … und auch dann nur für ein paar Tage gedacht.“

Frau: „Dann geben sie mir so eine Packung. Und … ich gehe und lasse mir vom Arzt das Aspirin cardio verschreiben. Danke vielmals für die Info!“

Was mir einmal mehr zeigt, wie unbekannt selbst etwas so bekanntes wie Aspirin in der Öffentlichkeit eigentlich ist.

22 Antworten auf „Kein Baby-Aspirin mehr

  1. Interessanter Artikel. In D ist ASS 100 nur apothekenpflichtig und wird auch von Ärzten ziemlich unkritisch empfohlen bzw. auf Privatrezept verschrieben (weil eine Indikation für eine Kassenleistung nicht gegeben ist).

    Liken

  2. bisschen unlogisch ist das aber schon. die 100er ass auf rezept, die 500er nicht. dann kauf ich mir als patient halt die 500er und ’nen tablettenteiler dazu…

    Liken

    1. Ich denke, das liegt daran, dass eine 100er deutlich unreflektierter genommen werden als die 500er. „Sind doch nur die 100er, helfen nicht einmal gegen Kopfschmerzen WAS SOLL DA GROSSARTIG PASSIEREN?“
      Und wer sich einen Tablettenteiler kauft um Tabletten zu fünfteln…. dem geht diese frickelei glaube ich nach drei Tagen ziemlich auf den Nerv und er holt sich lieber ein Dauerrezept für Aspirin Cardio vom Arzt.

      Liken

      1. wieso fünfteln? kann man ja auch vierteln, weil „die 25mg mehr oder weniger werden schon nicht sooo entscheidend sein“

        Liken

        1. Ach wenn wir schon so denken… halbieren wir doch gleich – die 150mg mehr machen doch fast nix und Aspirin macht ja eh nix. Und dann reicht auch ein Messer und man muss sich keinen Tablettenteiler kaufen ;)!!

          Liken

    2. Es ist nur auf den ersten Blick unlogisch.
      Beides sind aber unterschiedliche Medikamente mit unterschiedlichen Zulassungen, weil unterschiedlichen Einsatzgebiete. Ein Blick in den Beipackzettel zeigt dann die Unterschiede.
      500mg => Schmerz, relativ hoch dosiert, kurze Zeit nehmen
      100mg => Prophylaxe, niedrig dosiert, lange Zeit nehmen

      Liken

  3. ich versteh das auch nicht so ganz: in einer kleineren Dosierung wirkt es anders als in einer grösseren? Ist das wie bei Thein (dem „Koffein“ im Tee): wenn man in kurz ziehen lässt, wirkt er beruhigend, wenn man ihn lange ziehen lässt, anregend?

    Liken

    1. aspirin hemmt schon in niedriger dosierung die blutgerinnung. der schmerzstillende effekt tritt jedoch erst bei höherer dosis auf. deshalb enthalten die „blutverdünnenden“ ass-tabletten weniger wirkstoff (meist 100mg), für kopfschmerzen jedoch i.d.r. 500mg.

      Liken

    2. Ist doch genau umgekehrt – Tee kurz gezogen wirkt belebend, Tee lange gezogen eher beruhigend (es streiten sich die Geister ob das wirklich so stimmt. Hintergrund ist, dass die muntermacher schnell in Lösung gehen und die anderen erst nach ein paar Minuten. )

      Liken

  4. Erstaunlich. Ich komme gerade aus England, wo es Aspirin sogar bei TESCO im Supermarkt gab. Auch die kleine Dosierung. Sehr billig, sehr verfügbar. Paracetamol stand gleich daneben 75 Pence die Packung…

    Liken

  5. Ich war in Norwegen, da hast du 200er Packs Paracetamol im Supermarkt bekommen und alle Formen von Dobendan standen am Bahnhofskiosk in der Auslage. Aber Aspirin, das war dort Apothekenpflichtig… warum wohl *lach*

    Liken

  6. Okay … krass, das wusste ich gar nicht. Als ich das letzte Mal meine Hausapotheke aufgestockt hab, hab ich auch ne Packung ASS geholt, weil die einfach billiger sind – und auch die kleinste Dosierung, weil ich nur alle Jubeljahre mal Schmerztabletten nehme.

    Aber war doch sehr verwirrt, als die Apothekerin mich auf einmal ganz ernst anguckte und meinte: „Sie wissen aber, Bescheid, ne? Nicht mehr als fünf Tabletten am Tag!“

    Ich bin da raus und dachte nur: „Wer um Himmels Willen nimmt denn FÜNF Aspirintabletten täglich?!?“ [oder ASS]. Ich meine, wenn ich so starke Schmerzen habe – dann geh ich doch zum Arzt?!?

    Verrückt …

    Liken

    1. Manchmal sind Schmerzen nicht in dem Sinne stark sondern einfach nur hartnäckig. Ok, Zähneziehen und Aspirin ist jetzt ein blödes Beispiel (da ist der Blutverdünner ja sehr ungünstig), aber nach meiner Weisheitszahn-OP hab ich auch zwei oder drei Tage lang Paracetamol genommen, mehrfach am Tag. Bei denen liegt die Höchstdosis übrigens bei 8 Tabletten à 500 mg pro Tag ;)
      Oder eine andere Rechnung: Ibuprofen 800 dreimal täglich entspräche auch sechsmal Ibu 400!

      Die fünf am Tag sind ja nicht dauerhaft, da kommt jeder vernünftige Mensch von sich aus auf den Gedanken mal zum Arzt zu gehen.

      Liken

      1. Oh, jemand, der denkt, dass alle Menschen immer vernünftig sind! Optimist oder nur illusorisch? :)
        Sorry, da habe ich wohl einfach schon zu viel gesehen …

        Liken

        1. Ich fürchte, ein bisschen von beidem… Wenn ich den Glauben an das Gute und Intelligente im Menschen endgültig aufgebe kann ich mich wohl an den nächsten Baum hängen.
          Und bis dahin sage ich brav jedem Kunden „Maximal [Anzahl] Tabletten am Tag, sollte es innerhalb [Anzahl] Tage nicht besser sein gehen Sie bitte zum Arzt!“ ;)

          Liken

  7. „Was mir einmal mehr zeigt, wie unbekannt selbst etwas so bekanntes wie Aspirin in der Öffentlichkeit eigentlich ist.“

    –> Was MIR einmal mehr zeigt, wie unnütz solche fachlichen Erklärungen/Warnungen eigentlich sind….

    Liken

  8. Vielleicht noch eine interessante Info zum Aspirin:
    Die blutverdünnende Wirkung hält etwa 8-10 Tage an, weil ein Protein in den Blutplättchen irreversibel gehemmt wird. Da Blutplättchen aber keinen Zellkern haben, können sie sich kein neues Protein machen und die Wirkung hält so lange an (natürlich abnehmend), bis alle Blutplättchen ausgetauscht sind – 8-10 Tage.
    Dabei werden von den 100 mg täglich (und auch von ein paar Tagen in Schmerzmitteldosierung) natürlich nicht alle Blutplättchenproteine gehemmt, sondern nur ein Teil, sodass das Blut nicht mehr ganz so schnell gerinnt.
    Deswegen ist es so wichtig, wenn es um eine OP oder Zahnarzt geht (oder auch beim Blutspenden), zu sagen dass man Aspirin genommen hat! Der blutverdünnende Effekt von Cumarinderivaten wie Marcoumar ist durch Medikamente aufhebbar, der von Aspirin nicht!

    Liken

Was meinst Du dazu? (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.