Apotheken in aller Welt: 150: Luzern, Schweiz

Nochmal von tiefblau:

Die Falken-Apotheke mit schöner Wandbemalung:

Sehr nette Hausbemalung. Weiss jemand wer der nette Herr mit Keule und Teebecher in der Mitte darstellt?

 

Advertisements

Über Pharmama

Wie bringt man die Arbeit in der Apotheke und die Familie unter eine Haube? Mit viel Humor natürlich! Ich bin Apothekerin aus der Schweiz schreibe über Interessantes und lustiges in und um die Apotheke. unter: Pharmama.ch

Veröffentlicht am 18/08/2011 in Apotheke und mit , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 11 Kommentare.

  1. Netter Herr mit Keule und Teetasse?

    Muss wohl Arthur Dent in „Life, the Universe and Everything“ sein…

    Gefällt mir

  2. Der Becher mit entweichender Schlange könnte auch auf Johannes (einen der 12 Apostel) hinweisen.

    Gefällt mir

  3. Das Wandbild stellt Johannes den Evangelisten dar. Seine Attribute sind u. a. Giftbecher und Adler. Er ist, gemäß christlicher Lehre, der (wie ich finde erstaunlich spezialisierte) Patron gegen Vergiftungen, Brandwunden, Fussleiden und Epilepsie. Ob man hieraus jetzt auf eine Spezialapotheke schließen darf, weiß ich nicht.

    Grüße!

    Gefällt mir

    • Oh, gut zu wissen-
      der Adler ist ja auch da: er sitzt zu seinen Füssen.
      Danke Euch!

      Gefällt mir

    • Ist er für einen Evangelisten nicht etwas zu wenig bekleidet?
      Und wer sind die Frauen um ihn rum?

      Grüße zurück

      Gefällt mir

    • Ich bin zwar nicht römisch-katholisch und in Hagiographie nur mäßig bewandert – aber für die Darstellung eines christlichen Heiligen ist der Mann zu nackt. Und zu groß, nebenbei. Nicht mal Christophorus, seit 1970 „entheiligt“, wird so entblößt dargestellt.
      Zu Johannes Evangelista paßt auch die Keule nicht, die diese Person so deutlich sichtbar über die Schulter legt. Das Johannes-Evangelium streicht zu deutlich die Differenz des – mit dem Evangelisten traditionell identifizierten – „Lieblingsjüngers“ zu Petrus heraus. Petrus hat ein Schwert und setzt es ein, der Lieblingsjünger dagegen braucht das nicht.

      Und warum nicht ein Äskulap? Die Darstellungen zeigen bei weitem nicht immer seine Schlange um seinen Stab gewunden, und oft genug ist der Stab auch eine Art Keule.
      Der Vogel wäre dann Beiwerk.

      Gefällt mir

  4. Hallo

    Das hätt ich jetzt nicht gedacht. Das ist mein Lehrbetrieb!!

    glg

    Gefällt mir

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: