Wie husten Sie denn?

Ohne Apotheke_r(3)

Ein Beitrag von nicole:

Damals war ich in einem Sprachaufenthalt (frisch nach der Matur) in London und hatte mir einen hartnäckigen Husten geholt, der mich auch nachts wach behielt. So suchte ich nach einer schlaflosen Nacht eine „richtige“ Apotheke, sprich für mich damals als Laie, eine mit grünem Kreuz und die nicht zur Kette „Boots“ gehörte. Dort ging ich sofort zur Theke und sagte der Bedienung, dass ich gerne einen Hustensirup hätte. Die Bedienung zeigte unmotiviert zur Seite auf das eine Regal und meinte: „Hier haben wir alles voll mit Hustensirup. Suchen Sie sich einen aus.“ Ich war völlig perplex, denn ich dachte woher ich wissen sollte, was für einen Sirup ich brauche?!

Aber ich gab nicht auf und fragte, ob sie mir dann einen empfehlen könne. Sie erkundigte sich darauf hin, was für einen Husten ich habe und ich dachte woher soll ich das wissen, ich war ja nicht beim Arzt! Emoji Ok, damals wusste ich noch nicht, dass es einen trockenen Husten gibt oder der mit Auswurf. Nach genauerer Nachfrage (doch noch) Ihrerseits bekam ich dann einen passenden Hustensirup (ich glaube für Reizhusten. Das weiss ich heute leider nicht mehr).

Heute bin ich selber Apothekerin und muss  immer insgeheim über mich lachen, wenn ich meine Kunden frage, was für einen Husten sie haben und sie mit dieser Frage nichts anfangen können. Ich erkläre immer gerne den Unterschied, weil ich wusste es ja früher auch nicht 🙂 Allerdings finde ich auch die Bedienung aus dieser Apotheke lustig. Mit der Antwort: Suchen Sie sich selber einen Sirup aus. Das ist mal eine Superberatung, denn die hat das wirklich ernst gemeint.
Übrigens dazumal wusste ich noch nicht, dass ich Pharmazie studieren würde.

Nach so Erlebnissen verstehe ich unseren Dozenten im Studium, der im 4. Jahr (damals nach dem Praktikum in der Apotheke) gemeint hat: „In England könntet Ihr jetzt in jede Apotheke stehen. Die würden Euch mit Handkuss nehmen.“ 🙂

Husten ist nicht einfach – und es ist gut, wenn man so ein Erlebnis hatte – oder sich auch so gut einfühlen kann, dass man weiss, dass dem Gegenüber oft nicht klar ist, was genau wir wissen sollen / müssen, damit wir (zum Beispiel) einen geeigneten Hustensirup auswählen können. Was heisst schon „Produktiv“? Oder „Reizhusten“? Natürlich reizt es, sonst würde ich ja nicht husten!

Advertisements

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s