Bücher …

Heute habe ich grad eine ganze Ladung Bücher bekommen. Schaut mal:

buecher

Da wäre zuallererst einmal ein Geschenk von Blogleserin Ulrike, ein Kochbuch, das ich mir gewünscht habe und das irgendwo hängengeblieben ist, aber jetzt doch noch den Weg zu mir gefunden hat: Das war eine tolle Überraschung! Danke vielmals!!

Dann ein Buch, das ich lesen darf zum rezensieren. Da bin ich wirklich gespannt, da wir mit dem Thema häufig Kontakt haben in der Apotheke: Medikamentenabhängigkeit.

Und weshalb stehen da zwei meiner „Haben Sie diese Pille auch in grün?„-Bücher? Weil (und ich kann fast nicht sagen, wie sehr mich das freut!) das Buch gerade in die 3. Auflage gegangen ist! Wooohooo!!  – Nein, ich weiss nicht, wie hoch die Auflagen sind, aber … offensichtlich verkauft sich das ganz gut.

Über Pharmama

Wie bringt man die Arbeit in der Apotheke und die Familie unter eine Haube? Mit viel Humor natürlich! Ich bin Apothekerin aus der Schweiz schreibe über Interessantes und lustiges in und um die Apotheke. unter: Pharmama.ch

Veröffentlicht am 10/02/2016 in Buch, Internet und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 10 Kommentare.

  1. Auf die Rezension des Medikamentenabhängigkeit wäre ich gespannt. Das Buch würde mich interessieren.

    Gefällt 1 Person

  2. Ein Buch über Medikamentenabhängigkeit? Oha, dann scheint das Thema ja wirklich schon ziemlich zu brennen. Hätte ich nicht gedacht.
    Und Glückwunsch zur 3. Auflage.

    Gefällt mir

    • Bücher über Medikamentenabhängigkeit gibts schon länger. Warum sollte deswegen das Thema brennen?

      Gefällt mir

      • Das war mir nicht bekannt und hätte ich auch nicht vermutet.

        Gefällt mir

        • Benzodiazepinabhängigkeit (nur um das klassische Beispiel zu nennen) ist sehr verbreitet, aber auch sehr „still“. Die Leute funktionieren meist normal weiter, es gibt auch kaum Tote wie bei den harten Drogen. Man hört nichts davon – darum wundert mich ednongs Aussage gar nicht.

          Gefällt mir

          • Die meisten Abhängigen fallen doch effektiv gar nicht auf. Es gibt viel mehr, als man glaubt, und die, die offensichtlich ein Problem hab und sichtbar in Erscheinung treten sind doch nur die Spitze. Gibt auch genug, die harte Drogen nehmen und im Alltag funktionieren. Das alle so kaputt sind wie die Junkies, die man in den Medien zeigt ist nicht die Realität. Ich denke aber du kennst genügend davon, die bekommt man ja in den Apotheken auch mit.

            Gefällt mir

        • Das fällt in den Bereich Suchtmedizin. Gehört in das Fachgebiet Psychiatrie und ist keine neue Erfindung. Dementsprechend gibts Bücher zu dem Themenkreis auch schon eine Weile.

          Gefällt mir

  3. Klasse, herzlichen Glückwunsch!!!

    Gefällt 1 Person

  4. Es ist auch einfach ein gutes Buch!

    Gefällt 1 Person

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: