blaue Flecken

Es ist ja kalt – aber nicht so kalt, dass sich die Beschwerde Ihr Kind habe „blaue Beine“ damit erklären liesse. Vor allem, wenn die Lippenfarbe immer noch normal ist.

Im Beratungsraum darf ich einen Blick auf die Beine von ihrem Sohn werfen. Und die Mutter hat recht: die Beine sind blau. Fleckig blau. Allerdings nicht so, wie ‚blaue Flecken’ sonst aussehen.

Hmmmm….

Ansonsten geht es ihm gut. Keine Schmerzen, Keine Ausschläge, kein Fieber, guter Allgemeinzustand.

Die Hosen gingen etwas schlecht ab. Fast wie wenn der Stoff gestärkt wäre.

Pharmama: „Sind das neue Hosen?“

Mutter: „Ja, die Jeans haben wir vorgestern gekauft.“

Ich nehme einen der Alkoholtupfer vom Blutzuckermessen und fahre damit über einen der blauen Flecke …. der auch prompt abgeht.🙂

Das ist also die Erklärung: die neuen Hosen färben ab. Im übrigen: man sollte (gerade bei Kindern) neue Kleider vor dem ersten Tragen waschen. Nicht nur wegen dem Abfärben. Die Kleider können tatsächlich Stoffe enthalten die Hautreizungen und Allergien auslösen – oft werden sie vor dem Transport und der Lagreung behandelt: als Schutz vor Pilzbefall, Knitterschutz, Farbschutz …

Über Pharmama

Wie bringt man die Arbeit in der Apotheke und die Familie unter eine Haube? Mit viel Humor natürlich! Ich bin Apothekerin aus der Schweiz schreibe über Interessantes und lustiges in und um die Apotheke. unter: Pharmama.ch

Veröffentlicht am 01/03/2015 in Apotheke und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 19 Kommentare.

  1. Deswegen steh ich gerade bei Kindern so auf Second Hand Klamotten. Zum Einen sind die Sachen seltenst wirklich abgetragen, zum Anderen ist da wirklich ALLES rausgewaschen was rauswaschbar ist.

    Gefällt 1 Person

  2. oh man ^^
    Das die Mama da nicht drauf gekommen ist… ich hab auch so ein paar Jeans, die färben auch nach zig mal Waschen noch ab😀

    Gefällt mir

  3. Eine Bekannte ist auf die gleiche Weise mal mit Verdacht auf Blutvergiftung zum Notdienst gefahren. War ihr dann im Nachhinein ziemlich peinlich.

    Gefällt 1 Person

  4. Oh, so ging es mir auch shcon. Einen riesen Schrecken habe ich bekommen! Schließlich hatte ich die Hosen doch gewaschen… Tja, Pustekuchen. Die Hose färbte auch nach 3 Waschgängen noch ab.

    Gefällt mir

  5. turtle of doom

    Reversible Zyanose. Spricht gut auf topische Ethanol-Applikation an.

    Aber ist es eigentlich nicht Grundwissen, dass besonders frisch gekaufte Kleider abfärben können? Dass solches Wissen verloren geht…

    Gefällt mir

  6. Ich bekomme im Moment auch von einer neuen Jeans blaue Hände, dabei wurde sie schon mehrfach gewaschen, nervig.
    Ich wasche und wusch auch immer alle neuen Kleider, in der Hoffnung wenigstens etwas Gift rauszuwaschen.

    Gefällt mir

  7. Hatte ich aber auch schonmal mit einer Jeans, die ich schon ein paar Mal gewaschen hatte. Mein erster Gedanke war aber auch „na Mensch, so kalt ists doch gar nicht…“
    Macht sich aber auch ähnlich schön mit roter Kleidung, großflächig rote Stellen, die weder jucken, noch sich sonst irgendwie bemerkbar machen, laden auch zum Wundern ein😉

    Gefällt mir

  8. Eine Bekannte ging mal zum Arzt, weil sie immer morgens blaue Füße hatte… war die Bettwäsche.

    Gefällt mir

  9. Auf einer Ferienfreizeit hatten die blauen Beine eines Jungen mal kurzzeitig den Verdacht auf eine Schlägerei ausgelöst. Das die Farbflecke länglich, viel zu groß und nur an den Beinen waren, viel dem Erzieher erst gar nicht auf. Erst mal Panik schieben…

    Gefällt mir

  10. loooooooool
    Ha auch mal mit 19 eine neue Bettwäsche ungewaschen aufgezogen und hatte am nächsten Morgen auch einen grau/blau Schleier auf allen unbekleideten Hautflächen, so einen Blödsinn macht man aber auch nur ein mal😉 .

    Gefällt mir

  11. Mal zum Gift in der Wäsche: Wir wurden als Rettungsdienst mal zu einer anaphylaktischen Reaktion gerufen, die Patientin hatte bereits Atemnot, geschwollene Lippen, Hände, Zunge, Rötungen und Jucken an Händen, Bauch und Oberschenkeln. Alles in Allem schon gefährlich, aber mit unseren Mitteln gut beherrschbar. Was war passiert? Letzte Tätigkeit war das Umnähen einer neuen Jeans! Also abstecken und nähen, Dauer etwa 15 Minuten. Die wird nie wieder etwas ungewaschen benutzen! (Ich seitdem auch nicht…)

    Gefällt mir

  12. Vor einigen Jahren habe ich mal ein T-Shirt ungewaschen getragen und einen ziemlich bösen Ausschlag bekommen.
    Also umgezogen und mit T-Shirt zum Arzt, schließlich möchte man wissen auf was man so stark allergisch reagiert.

    Resultat:
    Windpocken mit knapp 40.🙂

    Danach war mir wieder klar, dass ein zeitlicher Zusammenhang nicht umbedingt ein Wirkzusammenhang bedeutet.😉

    Gefällt mir

  13. ganz anonymer Leser

    Alles nichts gegen schwarze Eier. Ursache: neue Unterhose. Aber erschrocken bin ich erstmal schon.

    Gefällt mir

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: