Brustvergrösserung durch natürliche Cremen?

Da kam letzhin ein jüngerer Mann in die Apotheke, der sich für seine Freundin erkundigen wollte, ob es etwas gibt, um die Brust „auf natürliche Weise“ zu vergrössern – „eine Creme oder so“. Sie habe da etwas im Internet gefunden und wolle nun wissen, ob das etwas bringt.

Oh ja – weil, die Medikamente, die man im Internet so bekommen kann sind ja so zuverlässig …
Nein, ernsthaft. Damit da eine Creme einen mehr als nur etwas aufpolsternden Effekt hätte, müsste sie Hormone oder zumindest hormonartige Substanzen enthalten … und das gehörte vorher beim Arzt abgeklärt.

Wenn man sich ein bisschen im Netz umschaut, findet man einige so angepriesene Cremen. Meist haben sie exotische Pflanzen als Inhaltsstoffe – wohl in der Annahme, dass das erstens gut klingt und man zweitens behaupten kann, es wurde einfach hierzulande noch nicht untersucht, aber im Herkunftsland habe man jahrelang (oder traditionell) damit gute Ergebnisse erzielt. …Seltsam nur, dass auch in diesen Ländern die Frauen nicht mit Riesenbrüsten herumlaufen …

Ein Beispiel von einer (seriöser aussehenden) Seite im Internet habe ich auch gefunden, mit der Zusammensetzung:

Purified Water, PEG-45 Palm Kernal Glycerides, Glyceryl Stearate, Cetearyl Alcohol, Caprylic, Dimethicone, Phytol, Epimedium Grandiflorum Extract, Belamcanda Chinensis Root Extract, Carica Papaya (Papaya) Fruit Extract, Soy Isoflavones, Aloe Barbadensis Extract, Grapeseed Oil (Vitis Vinifera), Tocopheryl Acetate, Myristyl Myristate, Sodium Hyaluronate, Glycerin, Trithanolamine, Carbomer, Hyaluronic Acid, Panthenol, Methylparaben, Phenosyethanol, Fragrance.

Also, was haben wir da: Wasser, Palmenöl, Emulgatoren, Wachse, Antischaummittel …
oh, Pflanzen:

  • Epimedium Grandiflorum – bei uns praktisch unbekannt, aus Asien, soll zumindest einen Effekt auf die Durchblutung haben.
  • Belamcanda Chinensis – Leopardenblume, auch aus Asien, enthält ein Phyto-Östrogen, das sie gerade für den Einsatz bei Prostata-Krebs untersuchen (noch keine Ergebnisse)
  • Papaya: die Pflanze enthält verschiedene Enzyme, die gegen Entzündungen und zur Verbesserung der Durchblutung eingesetzt werden – im Lebensmittelgebrauch auch zum Zartmachen von Fleisch – umm, fein.
  • Soya Isoflavone: nochmals Phytho-Oestrogene. Man hat auch schon versucht die für Wechseljahrsbeschwerden einzusetzen, allerdings mit mässigem Erfolg.
  • Aloe: gibt Feuchtigkeit und pflegt die Haut
  • Traubenkerne: die enthalten Pygenol, ein Antioxidans und ebenfalls Durchblutungsverbesserer,

Dann noch mehr, unter anderem Vitamin E. Einerseits auch ein Antioxidans, also als Konservierungsmittel, andererseits pflegt es die Haut und nährt sie. Hyaluronat – braucht man zum aufpolstern des Bindegewebes und der Haut … Konservierung, Parfum …

… also: viel Zeug um die Haut zu pflegen, die Durchblutung zu verbessern, das Bindegewebe etwas zu polstern und Pflanzenextrakte von denen man weiss, dass sie etwas Phytho-Östrogene enthalten, deren Wirkung aber noch lange nicht bewiesen ist.

Das fällt in meinen Augen unter „Nützt’s nix, schadet’s nix“

Empfehlenswert? Ein bisschen aufpolstern dürfte damit möglich sein – ausserdem pflegen die Inhaltsstoffe auch die Haut und die regelmässige Massage könnte auch einen kleinen Effekt haben.
Aber eigentlich nimmt da sicherer das Volumen vom Geldbeutel ab, als das des Busens zu.

Vor Produkten von irgendwo ohne genaue Angabe der Wirkstoffe würde ich sicher ganz abraten. Man hat bei Kontrollen von am Zoll abgefangenen Mitteln schon genug mehr als zweifelhafte Inhaltsstoffe gefunden. Richtige Hormone, giftiges und inzwischen verbotene Inhaltsstoffe.

Seriöses aus der Apotheke kenne ich dagegen leider nicht – also konnte ich ihm nichts mitgeben ausser meinem guten Rat.

21 Antworten auf „Brustvergrösserung durch natürliche Cremen?

    1. War auch meine erste Idee, soll er sie doch schwängern.

      Bei mir gings es ab dem Milcheinschuss so richtig zu Sache: aus B- wurde über Nacht ein großzügiges D-Körbchen. Total natürlich und so.

      Gefällt mir

    1. An das habe ich auch schon gedacht. Aber eben: Hormoncremen gehören zum Arzt. Auch für die Frauen, die (eigentlich) meist schon genug Östrogen produzieren.
      Tatsächlich steht bei den Östrogen-haltigen Cremen für die Menopause sogar ausdrücklich drauf: NIcht auf die Brüste reiben!

      Gefällt mir

      1. Nur wird die gute Svenja wohl kaum in eine Menopause kommen… *g*
        (Nur aus Neugierde: Was würde passieren, wenn frau doch in der Menopause das Zeug auf die Brust schmiert?)

        Gefällt mir

  1. eine ex-kollegin, die immer betrübt über ihre zu geringe oberweite war, habe ich vor jahren getröstet mit: was in der jugend nicht allzu gross ist, kann im alter nicht allzu hängen.

    heute, mit über 50, sieht sie das genauso.

    die meisten vergessen, dass körperteile im allgemeinen zusammenpassen: ändern sollte man nur dann was, wenn ein zustand wirklich dramatisch ist, ansonsten: finger weg. man weiss nicht, wie sich sowas nach 20 oder 30 jahren entwickelt.

    Gefällt mir

  2. Bist Du sicher, dass die Freundin des jungen Mannes auch der Meinung ist, ihre Brust sei zu klein?
    Wenn sie wirklich ein Problem damit hätte, würde sie doch wahrscheinlich selbst losgehen und Informationen suchen und nicht ihren Freund vorschicken.

    Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, dass die Idealvorstellungen bezüglich der Körbchengröße bei Männern und Frauen ziemlich auseinander gehen.

    Gefällt mir

  3. Gibts da auch was natürliches/pflanzliches/mildes für Brustverkleinerungen? Fänd ich ja viel praktischer… ;o)

    Nee, wirklich, gibts was jenseits des Messers?

    Gefällt mir

  4. Das ist doch die totale verarsche mit den Cremes und die Ärzte verlangen für Ops richtig viel Geld. Außerdem habe ich hier (Links entfernt) gelesen, dass der ganze Vorgang 3-6 Wochen dauert bis die Wunde abgeklungen ist.

    Gefällt mir

  5. Davon halte ich zugegeben eher wenig – solche Cremes sind einfach die reine Abzocke. Lieber in eine seriöse Schönheitsklinik gehen, da einmal das Geld auf den Tisch legen und dann für Jahre mit dem Ergebnis zufrieden sein…

    (Und der Link zur Klinik wurde gelöscht von mit: Pharmama)

    Gefällt mir

Was meinst Du dazu? (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.