Bestanden!

Wir haben endlich die Auswertung bekommen des letzten Tests (vom Dezember!)

diesmal wurde der Rezeptverkauf getestet. Ein „Mystery Patient“ kommt mit einem Rezept in die Apotheke …. und dann wird genau geschaut, ob man auch alles macht, was man soll.

Dass man getestet wird ist Bestandteil der LOA – des Vertrages zwischen Krankenkassen und den Apotheken und hat auch einen Zusammenhang mit dem QMS, dem Qualitätsmanagementsystem.

Jedenfalls musste man vorgängig einen Selbstevaluationsfragebogen ausfüllen und einschicken – und beim Test schauten sie dann, ob man das dann auch macht. Alles konnten sie nicht testen, was abgefragt wurde, aber so das wichtigste:

  • Wird der Empfänger des Rezeptes identifiziert?
  • Wird nach anderen Medikamenten, Allergien, weiteren Problemen gefragt?
  • Wird ein Patientendossier angelegt?
  • Wird ein Generikum angeboten? (Auf dem Rezept stand ein Original)
  • Wird die Dosierung auf dem Medikament angeschrieben?
  • Wird das Medikament und die Anwendung dem Patienten erklärt?
  • Wird das Rezept (nach dem 4-Augen Prinzip) kontrolliert?
  • Wird es von der Apothekerin vor der Abgabe visiert?

und noch vieles, vieles mehr.

Man musste mindestens 75 Punkte haben, um den Test zu bestehen. Wir haben gut bestanden – daran hatte ich keinen Zweifel, denn meine Leute sind gut instruiert und arbeiten alle wirklich sorgfältig. Auch die Drogisten, die wir bei der Abgabe von Rezepten einsetzen … tatsächlich hat es bei uns im Test sogar eine Drogistin erwischt. Es ist nicht einfach und man muss eine Menge beachten, umso schöner ist das gute Ergebnis … ich sage jetzt nicht wieviel, aber wir sind über 20 Punkte über dem „Muss“.

Einziger Wermutstropfen in meinen Augen: etwas über 10% der getesteten Apotheken haben nicht bestanden – und weitere 8% nur wegen den gutgeschriebenen Punkten vom Selbstevaluationsbogen, die nicht getestet wurden …

mir wäre es lieber, wenn die Apotheken alle bestanden hätten.

10 Kommentare zu „Bestanden!

    1. Au ja. Die bekommen jetzt eine Verwarnung und dann werden sie auf eigene Tasche nochmals getestet … und wenn das dann immer noch nicht in Ordnung ist … könnten sie den Vertrag mit den Krankenkasse verlieren, das bedeutet, sie können dann nicht mehr direkt mit denen abrechnen,

      Gefällt mir

  1. na, erst einmal Glückwunsch!
    .. hätte ich doch gaaaaar nicht anders erwartet ;-)
    Massnahmen im Rahmen von QM sind sicherlich sinnvoll, nur frage ich mich manchmal, ob es vor Einführung dieser „Untersuchungen“ wirklich derart konfus zugegangen ist.
    – Aber: das Rad drehen wir Alle nicht mehr zurück :-(

    Gefällt mir

    1. Au ja. Ich stöhne noch ab manchen tollen QMS Massnahmen. Einiges ist schon sinnvoll, anderes …. eher weniger. V.a. wenn man vor lauter Papierkram zu sonst nichts mehr kommt.
      Wen’s interessiert: hier ist aufgelistet, was eine QMS Apotheke in der Schweiz so alles erfüllen muss. Unter Punkt 5 sind auch die Rezept-Vorgaben aufgeführt.

      Klicke, um auf Musterbericht_QMS.pdf zuzugreifen

      Um so ein Audit (oder eben den Mystery-Patient-Test) zu bestehen, muss man nicht *alles* haben, aber doch viel davon.

      Gefällt mir

  2. Erstmal herzlichen Glückwunsch.

    Dann: öhm, es gibt einige Punkte, die ich aus „meiner“ Apotheke nicht kenne.

    Empfänger identifizieren:
    ok, Familienname ist bei uns allen 4 gleich, bin inzwischen bekannt, wurde aber noch nie nach Familienverhältnis oder sowas gefragt worden.

    Allergien, Probleme o.ä.
    Hm, könnte ich jetzt so auch nicht bestätigen, dass das mal angefragt wurde (zumindest nicht in letzter Zeit, was vor 10/11 Jahren war, weiss ich nicht mehr, so lange geh ich regelmässig in „meine“ Apotheke)

    4-Augen-Kontrolle:
    wäre mir jetzt akutell bei den Medis für meine Tochter nicht aufgefallen, es sei denn, sie machen es nicht im „Ladenbereich“. Wobei einiges an den Medis im Ladenbereich stehen.

    Lässt mich jetzt doch irgendwie ins Grübeln kommen.

    Gefällt mir

    1. Das mit der 4-Augen-Kontrolle interessiert mich besonders. Ist in Deutschland nicht gefordert, es sei denn man ist z.B. Pharmaziepraktikant.

      Gefällt mir

      1. Ist bei uns so: Pharmaassistentinnen (und Drogistinnen) müssen die Rezepte immer kontrollieren lassen von einer Apothekerin vor der Abgabe.
        Wenn die Apothekerin das Rezept selbst ausführt, sollte eigentlich auch noch jemand anders (PA, Drogistiin) das anschauen – das ist aber nicht Pflicht, sondern Kür … und ich mache das auch nur, wenn ich nicht gaaaanz sicher bin (also selten :-)

        Gefällt mir

  3. Wie macht ihr das denn mit der Identifizierung des Empfängers? Laßt Ihr Euch ein Ausweispapier zeigen, wenn der Kunde nicht persönlich bekannt ist?

    Gefällt mir

  4. Also so gründlich wurde ich noch nie in irgendeiner deutschen Apotheke beraten und identifziert.

    Ich bekomme regelmäßig BTM-Rezepte und habe – wenn ich es eilig hatte – auch schon in einer anderen als meiner Stamm-Apotheke eingelöst. Man wollte von mir nie einen Ausweis sehen, noch fragte man nach anderen Medikamenten wegen Wechselwirkungen…

    Wenn bei uns die Kunden so ausführlich bedient würden, hätte man wohl damals auch gemerkt, dass meinem 2 Monate alten Sohn von der Kinderärztin ein Medikament rezeptiert wurde, welches für Kinder unter 2 Jahren keinesfalls angewendet werden darf (wegen erhöhter Gefahr von Bronchospasmen – mein Sohn hatte das Medikament wegen einer obstruktiven Bronchitis verschrieben bekommen und ich hab mir den Waschzettel glücklicherweise vor der ersten Gabe angesehen…). Unsere Kinderärztin war übrigens dankbar für den Tipp, sie wusste es selbst nicht, hat das Medikament an viele Kinder verschrieben, weil es alkoholfrei und zuckerfrei ist.

    Gefällt mir

Was meinst Du dazu? (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.