Ächt jetzt?

Ich musste einer Kundin zeigen, wie man den Applikator der Vaginalcreme benutzt/füllt – und sie flippt aus, weil ich ihn mit den Fingern angefasst habe.

Ja, schön. Sie wollten, dass ich ihnen zeige wie – und es gibt sowieso nur einen Applikator für die ganze Tube, also müssen sie ihn nach Gebrauch jeweils waschen. Jetzt waschen sie ihn vor dem ersten Gebrauch einfach auch noch, dann ist alles wieder gut.

Hmmmpf. Ächt jetzt!

 

13 Antworten auf „Ächt jetzt?

  1. War das eine „da unten“ Frau? Also eine, die den kompletten Bereich zwischen Bauchnabel und Oberschenkel als „da unten“ bezeichnet und dabei hochrot anläuft? *Augenroll*

    Du könntest natürlich für solche Demonstrationen Einweghandschuhe, möglichst sterile, tragen – und einer „da unten“ Frau gleich zu horrenden Preisen mitverkaufen. Ich kann so geschäftstüchtig sein :-)

    Liken

  2. und da war die kundin die mir letzte woche beim rep. der vag. creme zwei leere tuben zum entsorgen auf die theke knallte:-( „würg“

    Liken

  3. Ächt jetzt ist doch aber ein Zitat oder? ;-)
    Ich hab nirgends eine Quellenangabe gesehen und das kann ja auch mal problematisch werden ;-)

    Liken

    1. natürlich … mit liebevollem Gedenken an Josephine, vom Blog „Heldin im Chaos“ – von der ich immer noch hoffe, dass sie wieder zurückkommt. :-(

      Liken

  4. mhm… ich kann sie (die Kundin) teilweise verstehen. Ich würde auch nicht wollen, dass jemand meine „Intimprodukte“ mit nackten Händen andatscht, abwaschbar oder nicht… Allerdings würde ich so ein Produkt auch niemandem zum Erklären in die Hand drücken… eine Zeichnung oder Beschreibung würde doch völlig reichen….

    Liken

    1. @Cassa:
      Du möchtest nicht, dass ein „Intimprodukt“ wie ein Applikator mit nackten Händen angefasst wird.

      Diese Applikatoren werden – realistisch gesehen – bei nem Hersteller von Plastikwaren hergestellt und nicht von der Pharmaindustrie, die hat dazu nicht die Spritzmöglichkeiten für Plastikwaren.
      Dieser Hersteller wird die von dem betreffenden Pharmaunternehmen geforderte Stückzahl herstellen, sie in ne Tüte packen und sie dann ausliefern. Dabei werden – zur Qualitätssicherung – auch mal der ein oder andere Applikator mit der bloßen Hand (unsteril) aus der Stückware gezogen und analytisch untersucht.

      Aber – deiner Meinung nach – darf dasselbe Produkt, das ein Industriemitarbeiter vielleicht vorher mit der Hand angefasst hat, dann Pharmama nicht mit den Händen anfassen?

      Versteh ich jetzt – ehrlich gesagt – nicht.

      Liken

  5. Ach nur die Ruhe,

    du bekommst sicher bald wieder das andere Extrem von Kunden die dir irgendwelche benutzten ekligen Dinger im Plastikbeutel oder Fotos von ihren Krankheiten mit detaillierter Beschreibung unter die Nase handeln.

    Die haben dann sicher kein Problem damit wenn du den Applikator anpackst.

    Liken

  6. *lach*
    Erinnert mich irgendwie an eine meiner Katzen als ich sie erst kurz hatte…
    „Streichel mich aber fass mich ja nicht an!“

    *koppschüttel*

    Liken

Was meinst Du dazu? (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.