Die „etwas andere Art“ abzunehmen

Die Drogistin, die immer ein bisschen mit dem Gewicht kämpft und darum auch im Weight Watchers Club ist erzählt mir, wie sie das letzte Mal beim wägen gelobt wurde, weil sie ihr gesetztes Ziel mehr als erreicht hat.

Drogistin: „Aber weißt Du auch, wie ich das geschafft habe? Das habe ich denen nämlich nicht gesagt.“
Pharmama: „Nein, wie denn?“
Drogistin: „Du erinnerst Dich noch, dass ich eine Woche krank war? Ich hatte eine derartige Magendarmgrippe … tagelang Durchfall und ich konnte absolut nichts bei mir behalten. Mal ganz abgesehen davon, dass ich auch keinen Appetit hatte.
Der Effekt ist ziemlich erstaunlich….“

Und dann, als Nachsatz: „Nicht dass ich das irgendjemandem empfehlen kann…“

:-)

Abnehmen mit dem Norovirus?

23 Antworten auf „Die „etwas andere Art“ abzunehmen

  1. Hi,

    das geht super! ich hab mit meinem Kumpel Campylobacter 12kg abgenommen und mein Gewicht bis heute (>3 Jahre) gehalten.

    Funktioniert also! :-) Macht aber in den 2 Wochen keinen Spaß…

    Liken

  2. Ja, sowas kann hilfreich sein… – aber kein Vergnügen.
    Was auch geht: Mahlzeiten durch Schokoladetafel ersetzen, und zwar je nur eine. Etwas einseitig, die Ernährung, aber in Stresszeiten in meiner Ausbildungszeit hab ich das manchmal gemacht. (Schokolade „rutschte“ am schnellsten, so dass ich gleich weiterlernen konnte).

    Liken

  3. auch zu „empfehlen“: drei monate hartnäckige gastritis (-10kg, seit 2 jahren) …

    @irene: und damit nimmt man ab??

    Liken

    1. Ja, wenn es eben Schokolade anstatt Mahlzeit ist, nicht zusätzlich. So eine Tafel Vollmilch oder Nuss hat weniger Kalorien als ein richtiges Mittagessen.
      Aber gesund ist das sicher nicht.
      Gewissermassen Schokoladen-Diät ^^

      Liken

        1. Hat unser Prof. auch mal gemacht. Er hat vorher ausgerechnet, dass die Kalorien, Nährwerte und was sonst noch so drin ist, ausreichen würden um eine Grundversorgung sicherzustellen. Allerdings ist er Mathematiker, kein Ernährungsspezialist ;)
          Er hat das sogar eine ganze Zeit durchgehalten.

          Liken

  4. Grade wollte ich schreiben, dass so eine Gewichtsabnahme meist nicht auf Dauer ist. Aber andere scheinen andere Erfahrungen zu haben.

    Liken

    1. Ok, ich hab insofern geschummelt, dass ich seit dem (aber aus anderen Gründen) auch keinerlei Zucker oder Alkohol zu mir nehmen darf :-)

      Das machts natürlich „etwas“ einfacher das Gewicht zu halten :-)

      Liken

  5. Ähem … ja… Kann man machen – muss man aber nicht :D

    Wobei mich Gewichtsprobs bislang (*auf holz klopf*) eh nicht wirklich persönlich tangiert haben. Seit über 15 Jahren bewege ich mich mit ~10KG Untergewicht durch die Weltgschichte. Abgesehen davon, daß ich ein recht unangenehmes Kälteempfinden habe kann ich mich jedoch ned beschweren. Essen? Immer her damit, egal was es is, passt, ändert sich doch nix :D

    Liken

      1. Genau! Und was macht man, wenn man dann mal einen richtigen Norovirus-Anfall hat und noch mehr abnimmt? Leg‘ Dir ein paar Reserven zu, nur für den Notfall :-)

        Liken

        1. Ähm … ich würd ja gern, tu auch einiges dafür…
          Unterernährung kann es definitiv ned sien, soviel wie ick futter. Und ja, ich esse ziemlich alles querbeet und achte nicht sonderlich auf irgendwelche Ernährungswissenschaftlichen Empfehlungen. Durchschnitts-Kalorien pro Tag sind bei mir was um die 3000, sofern mir mal wieder eine Dose Weingummis in die Hände fällt, was nicht selten ist, kann es sich durchaus noch weit nach oben erhöhen.
          Diverse Ärzte habe ich diesbezüglich schon befragt, es wurden auch einige Untersuchungen gemacht (fragt mich bitte nemmer welche alles, es waren wirklich einige), das Ergebnis war immer „Herr Joe, Sie sind kerngesund. Richtig, sie haben Untergewicht und Sie sollten versuchen daran etwas zu ändern, einen Grund dafür konnten wir jedoch bislang nicht ausfindig machen. Fühlen Sie sich wohl? Dann ists ja gut.“.
          Tjoa, da sitz ick nu mit meinen ~10kg Untergewicht, futter gerade mal wieder ne Tafel Schokolade und meine Frau is am verzweifeln, weil bei ihr sowas direkt ansetzt.
          Irgendwelche Tipps ?

          Liken

  6. Ich bin auch nur noch zwei Magen-Darm-Grippen von meinem Traumgewicht entfernt…
    ;-)

    Nein, im Ernst: ich hätte nicht gewagt, das den Weight Watchern zu präsentieren. Da ist man doch einem hohen Erfolgsdruck für die nächsten Wochen ausgesetzt…

    Ich habe meine alten Knochen zum ersten Mal seit etwa 30 Jahren mit sanfter Gewalt wieder zum Sport gezwungen, mässig… aber regelmässig, seniorentaugliche Steigerungen drin und ja, obwohl ich oft immer noch so ess, dass ich eine lebenslängliche Sperre bei den Weight Watchern riskieren würde, hab ich jetzt in 3 Wochen ohne weitere Maßnahmen 2 Kilo gelassen.
    Sollte ich es schaffen, auch meine Essgewohnheiten etwas gesünder zu gestalten, dann ist die optimale Figur doch in Sicht…

    Liken

  7. Hm, nach meiner bisherigen Erfahrung ist so durch Krankheit abgenommenes Gewicht hinterher auch schnell wieder drauf, wenn der Appetit zurückgekehrt ist.

    Liken

  8. Pff… ich hab seit meiner einjährigen Cortison-Phase eher mehr Gewichtsprobleme. Ich bin felsenfest überzeugt, dass ich auf allen Fotos vorher ein schmaleres Gesicht hatte und auf allen nachher ein rundes.

    Liken

  9. Hm…. Ein Studium, das einen in den Wahnsinn treibt, weil die Uni ständig die Spielregeln ändern (also neue BA/Master-Studiengänge) sind auch zu empfehlen. Da gibt es immer wieder Heul- und Panikattacken, die irgendwann zum Übergeben führen (Sehr effektiv! Bis zu 3 kg in 2 Tagen!) und entweder man mag nichts essen, weil einem vor Panik, Stress usw. zu schlecht ist oder man ernährt sich sehr eingeschränkt von Leckereien…

    Doof nur, wenn man dann in den Semesterferien wieder bei Mama einzieht und es plötzlich wieder regelmäßig ausgewogenes Essen gibt…

    Liken

    1. Erinnert mich an meine Prüfungszeiten. Damals habe ich (zum Glück) noch zuhause gewohnt bei den Eltern, ansonsten wäre ich in den Prüfungswochen wohl verhungert. Bei mir geht da immer der Appetit flöten und Zeit/Lust zum Essen mac.hen und essen überhaupt hatte ich da auch nicht

      Liken

  10. Ach wäre das schön wenn ich durch mein Schnupfen auch ein paar Kilo abnehmen würde :).
    Aber es wird nur meine Nase rot und mein Gehirn fühlt sich zermatscht an. Und Hunger hab ich auch noch :(.
    Och nööö!

    Es wäre schön für deine Drogistin, wenn sie das verlorene Gewicht halten könnte.

    Liken

  11. Ich empfehle immer wieder eine Diplomarbeit:
    9kg in fünf Wochen!

    Leider dann wieder in den darauf folgenden fünf Jahren die neun Kilo „ausgeglichen“. in weiteren zwei Jahren zus. vier hinzugekommen ….

    Gratulation an earthwitch: Du hast es geschafft das zu leben, was doch jeder weiss. REGELMÄSSIG, NICHT ÜBERTRIEBEN, MEHR BEWEGEN.
    Und Du kennst auch schon den nächsten Schritt: Ernährung umstellen.

    Das ist das einzige was langfristig wirkt und einem nicht schadet.
    Ganz im Erst: Gute gemacht, weiter so! :-)

    Liken

  12. alternativ kann ich auch die diät „abnehmen durch weisheitszahn-op“ empfehlen…leider hat nicht jeder das glück die auskosten zu dürfen. 5 kilo in 2 wochen! yay! (schade dass das ist wie mit jeder anderen diät auch….hält nur 2 monate dann sind die 5 kilo wieder da)

    Liken

Was meinst Du dazu? (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.