Lassen Sie mich das wiederholen (10)

(nicht für empfindliche Leute – ihr seid gewarnt!)

Lassen Sie mich das rasch wiederholen: Sie haben sich also vor etwa 20 Minuten beim Kochen die Fingerbeere abgeschnitten. Dann haben Sie die aufgesammelt, abgewaschen, mit Desinfektionsmittel besprüht und wieder an den Finger angelegt und das Ganze mit Gaze verbunden. Und jetzt stehen Sie mit reichlich blutigem Verband bei mir in der Apotheke und fragen, ob Sie noch etwas tun können?
Ja, können Sie! Wenn sie ihre Fingerbeere behalten möchten, dann gehen Sie ganz schnell in den Notfall, denn einfach so wächst die nicht mehr wieder an.

Brrrrrr.

Lassen Sie mich das wiederholen Posts 1-9

35 Kommentare zu „Lassen Sie mich das wiederholen (10)

  1. *Iiihhh* – das muss doch tierisch wehtun?
    Ich hab mir mal beim Znacht Herrichten mit dem Brotmesser richtig tief in den Zeigefinger geschnitten, direkt beim Gelenk (wie man das auch immer nennt – nicht das vorn beim Nagel, sondern das in der Mitte des Fingers). Da hab ich auch als erstes die Blutung gestillt, dann meinem etwas gar blassen Mann erklärt, dass wir jetzt erst was essen, dann darf er mich in die Notaufnahme bringen.
    War gescheit so – wir waren dann nämlich von 20-23.30 Uhr dort, ich wär in der Zwischenzeit verhungert.

    Gefällt mir

  2. Wenn das Ding auf den Boden fällt, muss man es doch kurz abspülen, oder? So von wegen Staub wegmachen…

    Desinfizieren kann ja auch ganz nützlich sein… wenn man gerade Fleisch, Huhn, Fisch, … am schnippeln war… würde ich meinen.

    Dann dranpappen und hoffen…. je nach Grösse logischerweise auch zum Arzt, drannähen..

    Oder was wären die korrekten „Sofortmassnahmen“ in so einem Fall?

    Als ich mal so um halb zwei Uhr morgen leicht angesäuselt gerade dachte, wie gut das doch noch klappt unter diesen Umständen recht flott die Zwiebeln zu würfeln (wir hatte gerade Lust auf Spaghetti bekommen…), ist mir das auch schon passiert… so ein bisschen Daumenspitze wegzutranchieren (ca. 1/4 cm^2)… hing noch an ein oder zwei Zellen am Rest vom Daumen dran.
    Kurz mit Wasser gespült, drangeklappt, dann Desinfektionsmittel (Betadine) drauf, Pflaster, hat wunderbar verheilt. :-)

    Gefällt mir

    1. Ich denke, der Erfolg, ob das Teil wieder anwächst, hängt davon ab, ob die abgetrennten Gefässe wieder gut aufeinander liegen. Die Chance dafür ist grösser, wenn das Teil nicht *ganz* abgeschnitten wurde. Und die Nerven – die werden nicht mehr so wie vorher.

      Gefällt mir

    2. *sitzt da und stupft sich mit einem Reissnagel in der Daumenspitze rum*

      … hmmmm… ich fühle noch was auf dem wieder angewachsenen Teil… aber irgendwie unterschiedlich… wahrscheinlich war der Schnitt nicht sooo tief, so dass darunter noch Nerven existieren?

      Gefällt mir

  3. Darf man hier keine Links posten? Bei Amazon gabs nämlich vor kurzem eine komplette Ausstattung für einen Magenbypass .-) Blöderweise wird mein Post mit dem darin enthaltenen Link hier nicht gezeigt :-((

    Gefällt mir

  4. als aufbewahrung bis zum doc ist der angestammte platz gar nicht mal der schlechteste, denk ich*g*.
    Normalerweise sollte man das abgetrennte Teil möglichst steril verpacken und so daß es nicht austrocknet…war also nicht soo falsch*g*, nur statt Apo wäre eine Notaufnahme sinnvoller gewesen ;-)

    Gefällt mir

  5. *Brööp* Jetzt ist mir schlecht. Dumme Angewohnheit sich alles bildlich vorzustellen.
    Mir ist neulich aufgefallen, das es erstaunlich viele Leute mit fehlenden Fingerkuppen gibt in meiner Umgebung (meist Männer).

    Gefällt mir

  6. Frauen können das auch… mit dem Gemüsehobel, mir passiert frisch nach dem Umzug. Zwei Straßen weiter gab es eine Arztpraxis, nix wie hin, zu Fuß mit Kind im Wagen. Beim Nähen erzählte die Ärztin, dass sie lange als Chirurgin in Afrika gearbeitet hatte. Da man aber nur einen Facharzttitel auf das Praxisschild schreiben darf, habe sie sich für „Tropenmedizin“ entschieden. Glückstreffer… nichts mehr zu sehen, alle Nerven ok. So findet man seine ideale Hausärztin :)

    Gefällt mir

    1. Sagt nur nicht, ich hätte euch nicht gewarnt!
      Ich find’s übrigens lustig: da habe ich das bewusst geschlechtsneutral geschrieben – und trotzdem stellen sich die meisten konkret eine sie/ einen er vor.

      Gefällt mir

  7. Wenns ab ist sollte man das doch mal einem Arzt zeigen. Wo bei ich selbst, wenns irgendwie noch dran ist, auch dazu tendiere das wieder anwachsen zu lassen. Aber seltsamerweise nur bei mir selbst. Jeden anderen begleite ich schnellstens zur Notaufnahme. Hm. Bisher ist aber immer alles angewachsen.

    Gefällt mir

  8. Ich selbst bin mir nicht ganz sicher, aber sollte man die abgetrennte Fingerkuppe eben nicht – auf gar keinen Fall – abwaschen, sondern einfach nur in einen Gefrierbeutel tun, diesen – nach Möglichkeit in einen zweiten Gefrierbeutel mit Eiswasser stecken und damit so schnell wie möglich in die nächste Notaufnahme damit?

    Was empfiehlt die Apothekerin hier jetzt fachlich? (ich selbst weiß es peinlicherweise nicht wirklich genau)

    Gefällt mir

  9. Das wächst nicht mehr an… mein Tipp. Der Typ kann froh sein, wenn das jetzt ohne Infektion heilt. So weit ist’s schon, statt zum Arzt zur Apotheke… ts, ts, ts…

    Gefällt mir

Was meinst Du dazu? (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.