Apropos Päckchen …

Man muss nicht zwingend  in fremde Länder reisen um sich eine exotische Krankheit zu holen …

Malaria per Post

Ein Mann in Strassburg ist 14 Tage nach dem Erhalt eines Lebensmittelpakets aus Kamerun an Malaria erkrankt. Aus dem Paket waren nach dem Öffnen 2 oder 3 Mücken entwichen, die ihn auch gestochen haben.
Folgen für den Reisenden: Risiko gering. Ähnliche Fälle werden oft als Flughafenmalariafälle entdeckt.

Ref: le Parisien

Das mit den Flughafenmalariafällen ist ein Hinweis darauf, dass in der Umgebung von Flughäfen eben auch gelegentlich Malariafälle auftreten, die durch von Reisenden eingeschleppten Mücken verursacht werden.

6 Antworten auf „Apropos Päckchen …

  1. Uhhh wie unheimlich…
    Wiso erinnert mich das gerade an die Geschichten mit den Vogelspinnen in den Bananenkisten?

    Und wie muss man eine Kiste einpacken, das da gleich 3 Mücken darin sind?

    Fragen über Fragen…Ein Fall für Galileo Mystery :)

    Liken

    1. „Und wie muss man eine Kiste einpacken, das da gleich 3 Mücken darin sind?“ – Mit viel Luft? Und sehr sorgfältig transportieren?

      Das mit den Spinnen … ich dachte das ist auch so eine „urban legend“ …

      Liken

  2. Das war vor sieben Wochen… und die Kommentare unter dem Artikel sagen ziemlich übereinstimmend: der Mann kann sich schon viel früher infiziert haben.

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Blogleserin Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.