Apropos Päckchen …

Man muss nicht zwingend  in fremde Länder reisen um sich eine exotische Krankheit zu holen …

Malaria per Post

Ein Mann in Strassburg ist 14 Tage nach dem Erhalt eines Lebensmittelpakets aus Kamerun an Malaria erkrankt. Aus dem Paket waren nach dem Öffnen 2 oder 3 Mücken entwichen, die ihn auch gestochen haben.
Folgen für den Reisenden: Risiko gering. Ähnliche Fälle werden oft als Flughafenmalariafälle entdeckt.

Ref: le Parisien

Das mit den Flughafenmalariafällen ist ein Hinweis darauf, dass in der Umgebung von Flughäfen eben auch gelegentlich Malariafälle auftreten, die durch von Reisenden eingeschleppten Mücken verursacht werden.

6 Antworten auf „Apropos Päckchen …

  1. Uhhh wie unheimlich…
    Wiso erinnert mich das gerade an die Geschichten mit den Vogelspinnen in den Bananenkisten?

    Und wie muss man eine Kiste einpacken, das da gleich 3 Mücken darin sind?

    Fragen über Fragen…Ein Fall für Galileo Mystery :)

    Liken

    1. „Und wie muss man eine Kiste einpacken, das da gleich 3 Mücken darin sind?“ – Mit viel Luft? Und sehr sorgfältig transportieren?

      Das mit den Spinnen … ich dachte das ist auch so eine „urban legend“ …

      Liken

  2. Das war vor sieben Wochen… und die Kommentare unter dem Artikel sagen ziemlich übereinstimmend: der Mann kann sich schon viel früher infiziert haben.

    Liken

Was meinst Du dazu? (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.