Apotheken in aller Welt, 55: Tanzania

Hanna schickt uns dies:

Endlich komme ich auch dazu, dir meine Urlaubs Fotos zu schicken…! Das war eine unglaublich tolle Idee von dir, ich freue mich über über neue Fotos auf deinem Blog! Bin PTA und drücke mir deshalb regelmäßig die Nase an Schaufenstern platt 😀
Also, ich war in Tanzania und habe versucht, typische, lokale und kleine Apotheken zu fotografieren. Leider kann man als Mzungu (Fremde/Weiße) nicht einfach Gebäude, Geschäft oder Menschen fotografieren ohne böse Blicke und Beschimpfungen zu ernten… deshalb hab ich leider nur Fotos aus dem fahrenden Auto, nicht ganz das, was ich erhofft hatte, aber okay!
Die Apotheken haben kein einheitliches Logo, fast alle haben „Duka La Dawa“ (Swahili-Bezeichnung für Apotheke) aufgemalt, im Centrum größerer Städte steht häuft dann auch mal Pharmacy auf dem Schaufenster!
Auch was die Namen der Apotheken angeht, gibt’s große Unterschiede. Die meisten kleinen haben keinen wirklichen Firmennamen, dann gibt’s aber auch noch „Sabrina Pharmacy“, „Imperial Pharmacy“ und (mein Liebling) „Hollywood Pharmacy“ 😀

Das dritte Foto zeigt eine bekannte Sehenswürdigkeit, die jeder Tourist als erstes sieht, wenn er mit dem Schiff
in Zanzibar Town ankommt. Es ist die „Old Ithnaasheri Dispensary“ die meist nur „Old Dispensary“ oder
„Alte Apotheke“ genannt wird. Sie wurde von einem indischen Berater des Sultans Gebaut, viele Jahre
als Krankenhaus genutzt und ist nun ein Kultur Zentrum.

Da sieht man wieder, wie gut es ist, wenn man ein bisschen die Sprache von dem Land lernt, in dem man ist. Ansonsten würde ich die beiden nicht als Apotheke identifizieren können. Ihr?

Ich habe noch irgendwo gelesen, dass Duka la Dawa Brahidi und Duka La Brawa Muhimu Shops sind, die eher unseren Drogerien ähneln, als Apotheken – da sie nicht alle Arten von Medikamenten verkaufen dürfen.

Advertisements

Über Pharmama

Wie bringt man die Arbeit in der Apotheke und die Familie unter eine Haube? Mit viel Humor natürlich! Ich bin Apothekerin aus der Schweiz schreibe über Interessantes und lustiges in und um die Apotheke. unter: Pharmama.ch

Veröffentlicht am 18/11/2010 in Apotheke und mit , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

  1. „Leider kann man als Mzungu (Fremde/Weiße) nicht einfach Gebäude, Geschäft oder Menschen fotografieren ohne böse Blicke und Beschimpfungen zu ernten“

    Wo bleiben die Lichterketten und Betroffenheitsgesichter?

    Die „alte Apotheke“ ist sehr schön. Wie nennt man diesen Baustil?

    Gefällt mir

  2. Duka kommt mit ziemlicher Sicherheit von Dukkan – (persisch -> hindi-urdu …wird in perso-arabisch aber nur mit einem k geschrieben). Heißt Ladengeschäft. Das la dawa kann ich grad nicht zuordnen.

    Gefällt mir

  3. Hallo… ich hab wegen dem Baustil nachgelesen: gehört zum arabisch-swahili-viktorianischem Architektur Mix (lt. Reiseführer). Sansibar war halt mal ein Sultanat… da sieht man das orientalische fast überall in den groooßen, prunkvollen und vermutlich überflüssigen Bauwerken! 😀

    Gefällt mir

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: