Apotheken in aller Welt 23: Frankfurt, Deutschland

9

Kathrin und Florian schicken mir gleich mehrere Bilder von ihren Ferien. Weil sie von verschiedenen Orten sind, erlaube ich mir, die Bilder gestaffelt in den nächsten Tagen zu bringen.

Heute: Die Flughafenapotheke in Frankfurt – ich bin sicher, die haben die einen oder anderen von euch auch schon gesehen.

Advertisements

9 comments on “Apotheken in aller Welt 23: Frankfurt, Deutschland

  1. Christoph sagt:

    *Die* Flughafenapotheke? Da gibt’s mehrere, ist ja kein Provinzflughafen 🙂

    Gefällt mir

  2. Pharmama sagt:

    Oups. Aber bisher habe ich nur eine gesehen … vielleicht bringst Du die Fotos der anderen nach? 🙂

    Gefällt mir

    • Christoph sagt:

      Gerne, kann nur ein bisschen dauern, bis ich wieder ab da fliege… Hätte auch gedacht, dass es mehr als zwei gibt, aber so kann man sich irren 🙂

      Gefällt mir

  3. DelfinStern sagt:

    Also ich hab noch keine gesehn, liegt vermutlich daran, dass ich noch nie geflogen bin 🙂
    Find die Serie toll!

    Gefällt mir

    • Pharmama sagt:

      Danke – aber ohne die Fotos der Leser wäre sie nicht möglich! Also: bitte weiter welche schicken!

      und an die , die schon geschickt haben: sie kommen, einfach nach und nach.

      Gefällt mir

      • DelfinStern sagt:

        Mist hätte ja an dem Tag in der Schweiz bzw am Bodensee drandenken können. Zu spät 😦 vllt seh ich noch ne shcöne Apotheke (gilt auch die am Studienort?)

        Gefällt mir

  4. Daniela sagt:

    Ich hab auch nur die eine gesehen, aber laut Blick auf die Website des Flughafens gibts zwei 🙂 Ich vermute die sehen sowieso beide genauso aus…

    Gefällt mir

  5. MoeMoe sagt:

    Was ich mich schon immer gefragt habe: Haben die Airport Apos immer einen Arzt in der Nähe der schnell mal ein Privatrezept ausstellt, wenn Herr XY aus Australien sein Asthmaspray vergessen hat, oder drückt man da doch öfter mal ein Auge zu bei Rx Arzneimitteln? Da kommen doch sicher einige mit rezeptpflichtigen Wünschen 🙂

    Gefällt mir

    • Florian sagt:

      Der Flughafen hat ein eigenes Krankenhaus (und eigene Rettungssanitäter) mit eigenem OP-Saal; Rezeptpflichtige Medikamente können ohne Probleme verschrieben werden.
      Während dem Island-Vulkanausbruch, als einige Reisende mehrere Tage im Transit-Bereich festsaßen, gab es einen Medikamentenservice für alle Betroffenen. Die Klinik-Ärzte haben die Rezepte geschrieben, die Apotheken dann die Medikamente geliefert.

      Gefällt mir

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s