Trillionär … für ein paar Sekunden

Eine Einhundert Trillionen Dollar-Note (in Zahlen eine 1 mit 14 Nullen dahinter) – soviel Geld hatten wir in den Ferien letzten Herbst bei unserem Kurzbesuch bei den Viktoriafällen einen Moment lang in der Hand.

Leider handelt es sich dabei um Zimbabwische Dollar – und das Geld ist das Papier nicht wert, auf dem es gedruckt ist, nachdem es eine Wahnsinns-Rezession (sorry: Inflation) in dem Land hat . Wen es interessiert, der findet hier Info.

Im September als wir dort waren, war es sogar nicht einmal mehr als Zahlungsmittel im eigenen Land zugelassen – nur noch Devisen, also ausländische Währung. Der Taxifahrer hat versucht uns die Note zu verkaufen – damals haben wir darauf verzichtet, weil wir keine Ahnung hatten, was das wert ist … inzwischen würde ich sie nehmen: zum einkleben ins Album.

8 Antworten auf „Trillionär … für ein paar Sekunden

  1. Kleine Korrektur: Im Deutschen ist das nicht hundert Trillionen, sondern hundert Billionen, da im Englischen die Zählweise million – billion – trillion lautet und im Deutschen Million – Milliarde – Billion.
    Aber da bist du nicht die Erste, die drauf reinfällt, das ist auch schon sogenannten „Qualitätsjournalisten“ gelungen, von denen man das nicht erwarten würde.

    Gefällt mir

  2. Hach ist das schön, jetzt darf ich mal Fachwissen blitzen lassen :D

    Also:
    Das Wort „Trillion“ ist leider nicht eindeutig, ebenso wie die Billion. Je nach Land ist es entweder 1 * 10E12 oder 1 * 10E18 (ich spar mir jetzt mal die Suche nach der „Hochschreibweise“).

    Ergo ergibt sich: es ist eine 1 mit 12 oder 18 Nullen. 100 Trillionen ergeben demnach eine 1 mit 14 oder 20 Nullen ;)

    Da Afrika früher überwiegend britisches Kolonialgebiet war, entspricht das dort meist 1 * 10E12. Und ja, natürlich gibt es das auch in der Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Trillion.

    Eigentlich schade, dass es immer noch nicht gelungen ist, für solche Begriffe wie Billion und Trillion eindeutige Mengen zu definieren :(

    Gefällt mir

    1. Vorsicht – Briten kennen „milliard“, auch wenn die Amis ihnen das auszureden versuchen…
      alles andere stimmt soweit – bis auf die Sache mit „überwiegend britisch“. Da waren die Franzosen und viele andere auch mächtig dabei.

      Gefällt mir

    2. richtig, ednong, die alte Tante Wikipedia hat dafür etwas parat
      Aber die Exponentialschreibweise hat sich bei den Bänkern und den Notendrockern noch nicht rumgesprochen, schade eigentlich spart doch viel „Druckerschwärze“ :-D

      Gefällt mir

Was meinst Du dazu? (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.