Eingedost

Es gibt schon einige sehr ungewöhnliche Dinge, die wir Menschen essen. Da ist es nicht verwunderlich, dass manches davon auch in Dosen abgepackt und verkauft wird.

Auf dieser Seite finden sich eine Zusammenstellung der eher ekligen Dinge in Dosen: Skorpione, Seidenwurm-larven, Alligator … da gehört das Schweinehirn im Bild oben noch zu den eher normalen Sachen. Das kommt offensichtlich aus den USA – die auf der Dose auch die Empfehlungen zum Tagesbedarf abgeben. In dem Fall interessant: pro Portion enthält Schweinehirn in der Dose offenbar 3500mg Cholesterin – was 1170% des täglichen Bedarfs entspricht ! Wow.

7 Kommentare zu „Eingedost

  1. Sag nix gegen Schweinehirn!
    In Norddeutschland gibts traditionell Bregenwurst zum Grünkohl. Sehr lecker!
    Bregen ist das plattdeutsche Wort für Gehirn… Ihr könnt euch vorstellen, was da drin ist;)
    Uns wurde neulich in der Lebensmittelhygiene-Vorlesung erzählt, dass es seit der BSE-Krise verboten ist, Lebensmittel die Hirn enthalten zu verkaufen. Obwohl das bei Schweinehirn eigentlich kein Thema sein dürfte, und es bei „Bregenwurst“ ja eigentlich deutlich genug drauf steht.
    Ich wollte bei Gelegenheit noch mal unseren Schlachter fragen, was er mir eigentlich verkauft, wenn ich Bregenwurst verlange.

    Gefällt mir

  2. Also, jetzt muss ich doch mal kurz einhaken. Was heisst hier offensichtlich aus den USA?? Bei uns steht das nicht auf dem Speiseplan. Meine Oma hat aber frueher in Deutschland immer Kalbshirn gebraten. Bei dem Gedanken schuettelt es mich jetzt noch. Das hab ich hier in den USA noch keinen essen sehen.
    Wolte ich ja nur mal so erwaehnen.

    Gefällt mir

  3. ‚Warum in die Ferne schweifen? Sieh die Dose liegt so nah‘ bin ich da versucht zu sagen. Mir – zugegeben extremem Naturburschen – wird schon schlecht wenn ich auf zahlreichen unserer Dosen ‚bio‘ aufgedruckt sehe, da ja da drinnen absolut nichts mehr bio (=lebendig) sondern alles töter als tod ist.
    Gruß in die schlauere (da EU- freie) Nachbarschaft ;-)

    Gefällt mir

  4. „Schweinehirn in Milchbratensoße“. Dazu Kutteln und gekochte Schafsaugen, Pansen, … . Man kann soviel von unseren Nahrungslieferanten essen. Das meiste wandert aber in die Tierfutterverwertung. Vieles davon zurecht. Manches ist aber auch nur aus der Mode gekommen.

    Gefällt mir

Was meinst Du dazu? (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.