Sonnenfinsternis – Jetzt!

Da ihr ja sowieso alle draussen seid (diejenigen, die können) und die partielle Sonnenfinsternis beobachtet … heute mal kein pharmazeutischer Blogbeitrag. Aber vielleicht bekomme ich das eine oder andere Foto von Euch, wie ihr sie beobachtet? Ich bringe das hier – für diejenigen, die arbeiten müssen und nicht raus dürfen. sofi15 Also … gut aussehen tut es (die gelegentlichen Blicke, die ich mit Junior durch die doppelt gefaltete Rettungsdecke und die Camera obscura, die wir gestern gebastelt haben erhasche) – aber fotografieren lässt sie sich nicht wirklich von mir. Das braucht dann wohl Profi-Ausrüstung. Aber … irgendwie habe ich sie doch erwischt: siehe den Lensflare der iphone Aufnahme oben (schräg rechts unter der Sonne).:-) sofi15a Von Opa:  Ich hab zuerst versucht mit einem glöcherten Karton zu arbeiten. Zufällig hab ich dann den Effekt im Zimmer gesehen. Cool:-) sofi15b Von ChrisTina aus Berlin – durch die Rettungsdecke fotografiert! sofi15c Ein Bild von Anne in Bruchsal, das ich super finde! ein Physikkollege und sein Astronomiekurs hatten eine Projektion im Schulhof aufgebaut, wo jeder gefahrlos auch ohne Brille gucken konnte. sofi15d Und ein Bild von nicoretta, die die Sonnenfinsternis-Brille noch von der ringförmigen Sonnenfinsternis vom 20. Mai 2012 aus Japan hatte, als ich zufällig dort zu der Zeit Ferien machte. Die Bilder der Sonnenfinsternis habe ich durch ebendiese Sofi-Brille mit einer Nikon-Spiegelreflex-Kamera gemacht. Ganz unprofessionell – aber man kann etwas erkennen. Ziemlich gut sogar!

sofi15e

Und ein (letztes) Bild von Christoph: Ist durch ein Teleskop Aufgenommen, die Kamera wurde „einfach“ vors
Okular gehalten.

Über Pharmama

Wie bringt man die Arbeit in der Apotheke und die Familie unter eine Haube? Mit viel Humor natürlich! Ich bin Apothekerin aus der Schweiz schreibe über Interessantes und lustiges in und um die Apotheke. unter: Pharmama.ch

Veröffentlicht am 20/03/2015 in Allgemeines, Familie und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 23 Kommentare.

  1. … rate mal, bei wem es so neblig/bewölkt ist, dass nichts zu erkennen ist -.-

    Gefällt mir

    • Och neee. Bei uns hat es auch etwas Hochnebel, aber ich glaube, man sieht es schon, wenn es weiter fortschreitet.

      Gefällt mir

    • Bei mir \O/

      …ach, das war eine rhethorische Frage und du meintest dich? duck & cover

      Gefällt mir

      • hier erkennt man noch nicht einmal den groben Sonnenstand – der Himmel ist einheitlich grau. Ich schau mir die Sonnenfinsternis bei Spiegel Online an. Besser als nichts;)

        Gefällt mir

        • Katzenminze

          Spiegel Online ist eine gute Idee danke, nutella!

          Die Wolkendecke hier ist auch total dicht, schon fast beeindruckend gleichmäßig….
          Sonnenstand nur anhand von Erfahrungswerten zu ermitteln seufz

          Gefällt mir

  2. Habe meine Belegschaft gerade darauf hingewiesen gehabt zur „dunkelsten Minute“; eine Mitarbeiterin hatte sogar ne Brille dabei – bei wolkenfreiem Himmel:-).

    Warte nun auf den von EDIS prognostizierten Totalen Zusammenbruch des Stromnetzes… kicher

    Gefällt mir

    • Ja, habe ich bei meinem Mann auch grad per Telefon. Brillen tauschen ist auch gut – man schaut ja nicht stundenlang hoch….

      Gefällt mir

      • Die fragliche Brille wurde „durchgereicht“ – hatten mindestens 15 Menschen auf der Nase: Mitarbeiter, Kunden, Bauarbeiter (von der Baustelle vor der Tür). Letztere stellten erstaunt fest, dass man ohne Brille so gar nichts vom Mond sieht… Ach ne!😉

        Gefällt mir

  3. Bei uns ist es zwar leicht diesig, aber die Sonne kann man gut erkennen.
    Mit der 99er Finsternis kann die heutige aber nicht mithalten.

    Gefällt mir

  4. Hier ist strahlender Sonnenschein, habe sogar die SoFi-Brille von 1999 wiedergefunden,konnte also gefhrlos in die Sonne schauen.
    Aber irgentwie ist es hier saukalt geworden.
    Tipp: das norwegische Fernsehen ( NRK.no ) hat einen Livestream aus Svalbard.

    Gefällt mir

  5. Hier ist alles grau in grau – man sieht leider gar nichts. Ein Stream ist da irgendwie nicht das selbe, denn im Grunde kommen Sonnenfinsternissen häufig genug vor – nur eben nicht über einem drüber.

    Gefällt mir

    • Hallo Nania,

      Hier ist alles grau in grau – man sieht leider gar nichts. Ein Stream ist da irgendwie nicht das selbe, …

      Da hast Du absolut recht. Dazu gehört auch das Spüren wie sich die Luft in der Phase des Abdunkelns spürbar abkühlt.:-)

      Gestern…

          Am Bellevue (Zürich)angekommen bei fast maximaler Sonnenabdeckung,
          packte ich die Sofi-Brille aus und guckte in die Sonne.
      
          Dann nach etwa 30 Sekunden zog ich die Brille wieder ab und
          um mich herum standen etwa 15 Leute. Ohne Brillen. Ich reichte
          die Brille herum, alle durften reingucken und machten ein
          Ahhhh-Geraeusch. :-)
      
          Die Freude war gross. Das Tram-9 kam nach etwa 8 Minuten und 
          ich stieg ein...
      

      Gruss
      Thomas

      Gefällt mir

  6. turtle of doom

    Ich bekam von meiner Schwester heute Morgen die Anfrage, wo man eine SoFi-Brille kaufen kann… äh… nein. Die gibbets nix mehr. So brachte ich eine Rettungsdecke zu ihr, haben sie in Streifen geschnitten, und Punkt 9:26 knabberte der böse Mond die fröhliche Sonne an.

    In Basel packte ein Paar das Pausenbrot aus der Alufolie aus, und wollten das Spektakel durch diese Folie angucken. Fehlanzeige… aber ich war ja so vorausschauend und habe schon bei der Schwester etwa sieben Streifen geschnitten, die ich dann in Basel verschenkte. Die Leute waren sehr froh darüber, einen Blick auf die Sonne werfen zu können.

    Natürlich wäre es schön, mal eine totale SoFi zu erleben. 2081 in der Schweiz, oder halt ein wenig früher anderswo…

    Gefällt mir

    • Ja, wir hatten gestern Nachmittag noch ein paar Anfragen in der Apotheke – wenn die etwa 2 Wochen früher dran gewesen wären, hätte man noch etwas machen können.
      Interessanterweise haben wir nie ein Angebot für die Brillen bekommen (im Gegensatz zu den letzten Sonnenfinsternissen) … und auch dann: doof, wenn man die im 20er Pack sich zulegen muss. Die letzten Male sind wir auf einigen Brillen sitzen geblieben, weil kein Interesse bestand … und dieses Mal hätten wir sie gebraucht (schön Wetter sei Dank) – aber auch nicht 40 oder so.

      Gefällt mir

  7. Der Versandhändler meines Vertrauens hatte gestern spontan wieder SoFi-Brillen für bezahlbares Geld im Angebot. Hatte mir gestern noch eine bestellt, die heute morgen gegen 9:30 Uhr noch geliefert wurde. Da ich mir heute unabhängig von der Sonnenfinsternis freigenommen hatte, hat das perfekt gepasst.

    Achja: Hat jemand Interesse an einer nahezu ungebrauchten Sonnenfinsternisbrille?😉

    Gefällt mir

  8. Ich habe auch Home Office gemacht, mein Mann auch und Junior genoss die Vorlesung an der ETH darum auch nur online und wir schauten alle 3 alle paar Minuten mit unseren Brillen draussen die Sonne an!
    Für Fotos, mit IPhone durch die Brille war ich zu ungeschickt und ich wollte auch nicht die Gefahr laufen, doch noch mit den Augen in die Sonne zu schauen, darum gibts keine. Die übriggebliebene Sonnensichel, sah übrigens aus wie ein fiese lächelnder Smiley, fand ich!
    1999 sind wir mit unsern da noch jungen 3 Kindern nach Deutschland gefahren, standen im Nieselregen und sahen es ganz dunkel werden, aber nicht so viel von der Sonne.

    Gefällt mir

  9. Ich habe etwa eine Stunde vor der SoFi folgenden Kommentar an einen Radiosender meines Vertrauens geschickt, den ich jederzeit wieder absenden und unterschreiben würde:

    „1. Es ist relativ harmlos mit bloßen Auge in die Sonne zu schauen, weil das nämlich sehr wohl Schmerzen verursacht und den Lidschlussreflex auslöst, man macht also bei zu großer Helligkeit die Augen zu.

    Was aber wichtiger ist, ist:

    Bitte, bitte nie nicht, ganz und gar überhaupt nicht, versuchen mit einem Fernglas in die Sonne zu schauen, auch nicht bei einer Finsternis. Kann man machen, wenn man wissen will, wie es ist, wenn man nichts mehr sieht, aber leider lässt sich der Zustand dann nicht mehr aufheben. “

    (Der Text ist von mir, public domain, und beliebig verwendbar.)

    Gefällt mir

    • Hallo Alwin,

      “1. Es ist relativ harmlos mit bloßen Auge in die Sonne zu schauen, weil das nämlich sehr wohl Schmerzen verursacht und den Lidschlussreflex auslöst, man macht also bei zu großer Helligkeit die Augen zu.

      Die übliche Reaktion danach ist, dass man automatische den Kopf wegdreht.

      Bitte, bitte nie nicht, ganz und gar überhaupt nicht, versuchen mit einem Fernglas in die Sonne zu schauen, auch nicht bei einer Finsternis. Kann man machen, wenn man wissen will, wie es ist, wenn man nichts mehr sieht, aber leider lässt sich der Zustand dann nicht mehr aufheben.

      Wer’s nicht glaubt, kann mit der einen Hand das Fernglas auf die Sonne richten und mit der andern Hand ein Stück nicht weisses Papier (bessere Energie-Absorbtion) dorthin halten wo man reinguckt. Man muss die richtige Distanz zum Brennpunkt erwischen. Beinahe sofort steigt ein feiner Rauch empor. Spätestens in dem Moment wäre das Sehzentrum irreversibel kaputt.

      Man sollte zur Sicherheit es generell vermeiden in Punktlichtquellen mit Ferngläsern rein zu gucken.

      Gruss
      Thomas

      Gefällt mir

      • turtle of doom

        Ich habe vorgestern ein paar Studien zusammengerkatzt über Schäden, die auf der Netzhaut durch das Sonnenlicht angerichtet werden. Durch ein ungeschütztes Fernglas oder Teleskop die Sonne zu guggen ist… echt doof.

        Bei Leuten, die mit blossem Auge und mit Absicht in die Sonne gestarrt hatten (z.B. aus rituellen Gründen, oder sonstiger Naturheil-Hokuspokus, oder die 99er Finsternis) wars etwas „weniger“ schlimm.

        Die Studien sagen, dass etwa 70% der Leute in 6 bis 12 Monaten die normale Sehfähigkeit wieder erlangen. Über die Zeitdauer des „Hast du zulange in die Sonne geguckt?“-Ereignisses ist aber in seltensten Fällen etwas bekannt. Inwieweit Tierversuche aufs menschliche Auge anwendbar sind kann man nur spekulieren.

        Gefällt mir

        • Inwieweit Tierversuche aufs menschliche Auge anwendbar sind kann man nur spekulieren.

          Das sind Tierversuche, die ich ohne Wenn und Aber klar verurteile!

          Gefällt mir

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: