Sag’ I net!

Kollegin Donna kommt lachend zu mir:

Jetzt hatte ich gerade eine Kundin. Sie bringt mir ein Rezept, da steht nur der Nachname drauf. Im Computer habe ich verschiedene mit diesem Nachnamen, also frage ich sie nach dem Vornamen.

Sagt sie: „Sag I ned“

– ich verstehe „sag ich nicht“ und bin leicht irritiert: Weshalb nicht? Da fängt die Kundin an zu buchstabieren:

„eSAKa – I – …“

Ah – ich sehe im Computer steht die Kundin ja schon.

Ich beschliesse, ihr den Namen zurück zu sagen … immerhin ist der nicht sooo schwer auszusprechen, auch wenn ausländisch …

Und beim Sagen selber fällt mir dann auf … Oh ..

Sie heisst Sakine zum Vornamen …

(Sag das mal laut!)

Das hat sie also gesagt!

Da musste ich lachen und hab mich dann entschuldigt: „Oh, tut mir leid. kicher Sie glauben ja nicht, was ich gerade verstanden habe!“

Die beiden haben dann eine Runde gelacht:-)

Über Pharmama

Wie bringt man die Arbeit in der Apotheke und die Familie unter eine Haube? Mit viel Humor natürlich! Ich bin Apothekerin aus der Schweiz schreibe über Interessantes und lustiges in und um die Apotheke. unter: Pharmama.ch

Veröffentlicht am 16/02/2015 in Apotheke und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: