Wundpflege

(Rerun vom 16. Dez 2009)

Ein Mann (ungepflegt) kommt in die Apotheke und fragt nach Verbandmaterial, weil er sich verletzt hat.

Ich habe kein Problem damit, jemanden zu verarzten und verlange auch nichts dafür, aber als er nachher unser Verbandsmaterial mitnehmen will, lehne ich ab. Das Material für die weitere Wundpflege muss er kaufen – das ist nicht viel: Desinfektionsmittel oder Wundsalbe und Gazebinde kommt auf etwa 8 Franken.

„Dann gehe ich halt in den Notfall!“

und Abgang.

  • Na klar, die machen es ja „gratis“, nicht?

Wenn so Sachen einreissen, wundere ich mich nicht, dass das Gesundheitssystem Probleme hat.

Advertisements

11 Antworten auf „Wundpflege

  1. Ich bin ehrlich gesagt, immer entsetzter, wie wenig einfühlsam Du bist, liebe Pharmama. Du misst jedes Problem von Deinem sehr erhobenen Ross.

    Schon mal darüber nachgedacht, dass 8 Franken für jemanden, der wenig oder gar kein Geld hat, SEHR VIEL ist? Manchmal das Essen für ein oder zwei Tage.

    Der arme (UNGEPFLEGTE !! Schöne Abwertung) Mann geht lieber stundenlang in die Ambulanz, aber ganz bestimmt nicht, um diese zu schädigen.

    Ich schäme mich fremd. Für Dich, liebe Pharmama. In letzter Zeit immer öfter.

    Dein EQ ist nicht wirklich gut. Sei froh, dass Du im Leben Glück gehabt hast. Möge es dir erhalten bleiben.

    Gefällt mir

    1. @Rennschlitten Was erwartest du eigentlich? Da wird jemand aus reiner Nettigkeit gratis versorgt und dejrenige will dann noch Waren geschenkt, die darüber hinaus gehen? Hallo? Wenn mir beim Bäcker ein Probestück angeboten wird verlange ich doch auch keinen Gratiskuchen zusätzlich. Wenn Pharmama schon gratis ein Produkt verschenkt, das sie selbst beim Händler bezahlen musste, finde ich es gelinde gesagt unverschämt, dann noch mehr abstauben zu wollen.
      Insofern schäme ich mich grade für deinen Kommentar fremd, weil es eine uglaubliche Anspruchshaltung ist die du da an den Tag legst.

      Gefällt mir

    2. Ich bin ehrlich gesagt immer entsetzter dass viele Leute ignorieren wenn Jemand bereits seine Zeit und Eigentum opfert um Jemanden zu helfen, aber das noch immer nicht genug ist.

      Schon mal darüber nachgedacht, dass 8 Franken für jemanden, der wenig oder gar kein Geld hat, SEHR VIEL ist? Manchmal das Essen für ein oder zwei Tage.

      Schon mal darüber nachgedacht dass auch Pharmama und ihre Familie essen möchten? So wie ihre angestellte. Das ist eine Apotheke, nicht ein Street Doc der Carritas.

      Es gibt Stellen an die man sich in diesem Fall wenden kann.

      Der arme (UNGEPFLEGTE !! Schöne Abwertung) Mann geht lieber stundenlang in die Ambulanz, aber ganz bestimmt nicht, um diese zu schädigen.

      Ungepflegt ist keine Abwertung sondern ein Zustand. Der übrigens auch bei gut verdienenden Menschen anzutreffen ist.

      Ich schäme mich fremd. Für Dich, liebe Pharmama. In letzter Zeit immer öfter.

      Ich schäme mich eher für solche Leute wie dich.

      Dein EQ ist nicht wirklich gut. Sei froh, dass Du im Leben Glück gehabt hast. Möge es dir erhalten bleiben

      Vor allem auch für solche Aussagen. Nebenbei hat sie wohl sehr hart gearbeitet für das was sie hat. Ich lese zumindest nirgends etwas von einem Lottogewin.

      Was hast du eigentlich dieses Jahr getan um anderen zu helfen?

      Gefällt mir

  2. Schon mal darüber nachgedacht, dass ich die Dienstleistung wirklich gratis anbiete und der Mann ja auch nochmals vorbeikommen hätte können dafür?

    im übrigen bedeutet „ungepflegt“ NICHT zwingend „arm.“

    Gefällt mir

  3. @Rennschlitten: bist du bereit, den Aufpreis zu zahlen? Denn wenn Pharmama x Personen gratis versorgt (mal mit Verbandszeug, mal mit Schmerzmittel, mal mit einem Erkältungsmittel…), muss sie die Preise generell erhöhen und die andern Kunden das bezahlen.
    Ich fürchte, irgendwann wäre diese Apotheke pleite, weil die Kunden seltsamerweise aus mangelndem EQ die billigeren Apotheken aufsuchen.

    Gefällt 1 Person

    1. Das wusste schon Brecht, „Der gute Mensch von Sezuan“ handelt genau davon.

      Ich weiß nicht, was ich getan hätte. Hätte der Mann wirklich sehr bedürftig gewirkt, hätte ich ihm vielleicht etwas geschenkt – man spendet ja auch und könnte das implizit so für sich verbuchen. Allerdings ist Undankbarkeit, wie ich sie aus dem Posting lese, dafür eine schlechte Voraussetzung.

      Gefällt mir

  4. 1. ich finde „ungepflegt“ nicht abwertend. wieso soll man jmd der sich nicht pflegt, nicht als ungepflegt bezeichnen dürfen?

    2. hab ich mich grad gewundert, dass es so einen service kostenlos gibt – ich würd nie auf die idee kommen in die apo zu gehen wenn ich mich geschnitten hab oder was weiß ich und da kostenlose behandlung zu kriegen, v.a. wenn material verbraucht wird. ich glaub in deutschland würde das eh niemand machen…

    Gefällt mir

  5. Also wir verbinden auch schon mal kleinere Wunden, und das i.d.R. Aus dem Erste Hilfe Bestand, ohne daß wir dafür Geld nehmen, wenn die Leute dann fragen, ob wir was dafür bekommen (was IMHO das mindeste neben Danke sein sollte, was man sagt) wenn ich nun aber für jemanden zur Erstversorgung neue Packungen anbrechen muß, dann erwarte ich auch, daß er/sie diese dann auch bezahlt.
    Wo ist da bitte mangelndes EQ?
    Im übrigen kommt das häufiger vor, als Mausflaus denkt….

    Gefällt mir

  6. @ Rennschlitten

    Du hast aber schon gelesen, dass es um das weitere Material geht !? Für die Wundversorgung selber hat Pharmama ja nix berechnet.
    Zwingt Dich übrigens keiner, hier mitzulesen…

    Gefällt mir

Was meinst Du dazu? (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.