Nicht erschrecken! 2012 – Halbzeit

Am 1. Januar habe ich nachgefragt, was denn die Vorsätze und Wünsche meiner Leser sind.

Nachzulesen hier: Willkommen im 2012

Und jetzt frage ich mal nach, wie es um deren Erfüllung steht – also nicht erschrecken, wenn Ihr (wie ich damals vorgewarnt habe) jetzt ein mail bekommt.

Ja, ich weiss, es ist schon etwas über Halbzeit … nicht Rosinenpicken, ja?

Aber auch für die, die damals nicht geantwortet haben: wie war 2012 bisher zu Euch?

32 Antworten auf „Nicht erschrecken! 2012 – Halbzeit

  1. Hallo
    Die gute Nachricht:
    Ja, ich war in Chicago
    :-)
    Die schlechte Nachricht:
    Hab dort spontan keine Apotheke gesehen
    ……
    Da ich aber nächste Woche nach London
    fliege, probiere ich es auf ein Neues))))
    lG
    Astrid

    Liken

    1. Ja, Apotheken in Amerika sind schwierig, weil oft in grosse Kaufhausketten integriert. Vor allem in den Städten dürfte es schwer sein, da eine hübsche zu finden.
      Ich hoffe aber immer noch, dass das jemand schafft :-) die in Las Vegas war ja auch nicht schlecht …

      Liken

  2. Meine Vorsätze damals:
    „Nicht so ganz ernst gemeinter Vorsatz: Im Feuerwehrhaus endlich die Rutschstange runterrutschen – ich nehme immer die Treppe bislang…

    … immer noch die Treppe; ich muss eh meistens noch den Alarmzettel abholen, und der Drucker steht direkt neben der Treppe.

    Wünsche: Meine ersten Törns als Stammcrewmitglied auf dem Windjammer Roald Amundsen (www.sailtraining.de) erfolgreich bewältigen!
    In diesem Jahr war ich insgesamt vier Wochen auf dem Schiff; hat alles gut geklappt – und ich bin auch einen Schritt weiter auf der „Karriereleiter“ und habe fast den ganzen Weg zur „Deckshand“ bewältigt. Einfach schön!

    – und dann auch den Alltag stressfreier bewältigen, damit das Magengeschwür keine Rückkehrchance hat!“
    Das hat meistens geklappt; es hilft, bewusst an den Urlaub zu denken… oder den nächsten zu planen, oderoderoder.

    Danke für die Nachfrage, das bringt mich grad zum Lächeln – angesichts der Sitzung heute (angesetzt bis 21 Uhr) ist das schön!

    Liken

  3. Mein Vorsatz

    Ich will dieses Jahr, möglichst im ersten Halbjahr endlich meine
    Doktorarbeit (Biologie) fertig, beurteilt und verteidigt haben.“

    Hab ich Ende April geschafft, endlich war aber ein bürokratischer Albtraum.

    Liken

  4. Mein erstes Halbjahr hat mich sehr viele Nerven gekostet. Hab auch auch einige Änderungen schon in die Wege leiten können, die ich durchführen wollte. Einen Vollzeitjob hab ich leider immernoch nicht. :( Arbeite ich auch noch dran.

    Liken

  5. Hm, also die Kilos sind immer noch im grünen Bereich, auch wenn ich ab und zu noch ein bisschen nachjustieren muss. Am Buch schreib ich fleißig weiter, soweit ich Zeit dafür habe, aber bald kommt der Knirps in den Kindergarten und dann hab ich mehr Zeit dafür. Das Jahr ist ja noch nicht vorbei ;-)

    Liken

  6. „Mein Vorsatz für das Jahr 2012 ist es weiterhin immer wieder auch
    etwas Zeit für mich zu finden neben Beruf und sehr zeitintensiven
    Hobby.

    Hier bin ich auf einem guten Weg, ich lerne auch mal „nein“ zu sagen, klappt zwar nicht immer aber es wird besser.

    Mein größter Wunsch ist es endlich schwanger zu werden, nachdem es
    schon 2010 und 2011 nicht geklappt hat wird es endlich Zeit finde
    ich.“

    Hat immer noch nicht geklappt und bei den nach und nach neu auftauchenden Baustellen weiß ich auch nicht ob es dieses Jahr wirklich noch was wird. :-(
    Aber irgendwann bestimmt :-)

    Liken

    1. Auch Nein sagen ist wichtig. Das andere … Kommt hoffentlich auch. Nicht die Hoffnung aufgeben… Bei meinen Eltern hat’s auch 7 Jahre länger gedauert als gedacht.

      Liken

  7. Hab schon auf dein Mail geantwortet, aber ich tu es auch hier:

    Nein, so sehr ich es auch wollte, ich habe es nicht geschafft mit dem Rauchen anzufangen. Aber nächstes Jahr dann ganz bestimmt! Versprochen! ;)

    Liken

  8. Oh, ich hatte mir damals vorgenommen, mindestens einmal pro Woche nicht in die Kantine zu gehen, sondern mir ein gesundes, selbstgemachtes Mittagessen mitzunehmen… das hat meistens geklappt.

    Liken

  9. „ein (neuer) Job“ – das war mein Vorsatz.

    Und hab ich mich erschreckt über die Mail. Hast du wohl damals alle automatisiert abgespeichert? ;)

    Ok, Prüfung habe ich geschafft, Job hab ich keinen. Und irgendwie das Schlimmste: das, was ich gelernt habe, möchte ich nicht machen. Und ich habe keinerlei Ahnung, was ich möchte. Nur momentan, was ich nicht möchte. Und das ist nicht gut.

    Liken

  10. Alles eingehalten: Nämlich in der Gegenwart leben und sich nicht an irgendwelche Vorsätze zu halten. Hat prima geklappt. Ich glaube, das nehme ich mir auch für 2013 vor. Ach nee, ich darf mir doch dann eigentlich gar nichts vornehmen …

    Liken

  11. Uhhhhh Post von der Pharmama… Danke :-)

    Das hab ich damals geschrieben: Gute vorsätze? Neeee… Wünsche schon ehr. Mein allergrösster Wunsch ist es, dass der kleine Drops der da inmeinem Bauch wächst gesund und munter zur Welt kommt.

    Das Ergebnis: Mein Baby kam wirklich gesund zur Welt. Ich hatte in der Schwangerschaft eine schwere Diabetes die nur mit Insulin in den Griff zu bekommen war. Ich hab noch nie so sehr auf meine Ernährung geachtet wie in diesen Monaten. Dazu kamen noch ein paar andere Probleme in der Schwangerschaft. Leider endete das ganze dann in einer Geburt die man sich nicht wünscht und zu guter letzt im Kaiserschnitt. ABER!!!! Mein Sohn ist tatsächlich gesund und munter zur Welt gekommen. Er hat keine Folgeschäden davon abbekommen, war normal groß, normal schwer und konnte sowohl seine Körpertemperatur als auch seinen Blutzuckerwert gut halten.
    Mittlerweile ist der kleine Kerl 8 Wochen alt und ist mein größter Schatz. Ich lieb ihn abgöttisch und danke Gott jeden Tag für das wundervolle Geschenk.

    Ich denke du weißt wovon ich spreche Pharmama. Hast ja auch einen Junior ;-)

    Liken

  12. Ich hatte mir vorgenommen kürzer zu treten also beruflich und eben den Arbeitsplatz zu wechseln. Joa, habe ich eingehalten, zum Wohle meiner Familie, die steht nämlich an erster Stelle.

    Liken

  13. [quote]Wieder neben der Arbeit mehr an mich selbst zu denken – mir Zeit zu nehmen für Sport (ja, einige Kilos sollen wieder runter), meinen
    Spanisch-Kurs, Freunde…..
    Ansonsten – möge das Gute bleiben, das Schlechte zumindest nicht zunehmen…. [/quote]

    Also das mit dem „an mich selbst denken“ mit an Freunde denken klappt … wobei in nächster Zeit ungeplant erfreuliche berufliche Veränderungen anstehen … mal sehen wie es dann weitergeht.

    Das mit dem Sport … na ja, immerhin raff ich mich auf, öfters mit dem Rad zur Arbeit zu fahren – immerhin viel mehr als letztes Jahr, trotz des Schietwetters…

    Liken

  14. Mein Vorsatz: das Glück zu geniessen. Klappt manchmal besser und manchmal weniger… liegt wohl in der Natur vieler Menschen ;-)
    Mein Wunsch: Schwanger zu werden. Was soll ich sagen. Der Nachwuchs ist auf dem Weg :-)

    Liken

  15. „Kein Vorsatz – nur einen Wunsch: ich möchte eine neue Arbeitsstelle
    finden, die mich zufrieden macht.“
    Ich habe gerade die Mail aus dem Postfach gefischt, und möchte verkünden: geschafft! Ich habe eine neue Arbeitsstelle, unbefristeter Vertrag, und bin mehr als zufrieden :)))

    Liken

  16. Vorsatz: Endlich den übriggebliebenen Schwangerschaftspfunden den Kampf ansagen!
    Wunsch: Kind und Beruf (Apothekerin :D ) ab Mai gut unter einen Hut zu bekommen!

    Bin halbwegs zufrieden mit mir! Das Hälfte an Schwangerschaftspfunden bin ich los, der Rest hält sich hartnäckig ;) Teilerfolg!
    Dank meiner Schwiegereltern klappt es gut Kind und Arbeit unter einen Hut zu bekommen, obwohl es schon auch stressig ist. Es macht aber großen Spaß wieder in der Apotheke zu sein!!!

    Liken

Was meinst Du dazu? (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.