Apotheken aus aller Welt, 255: Kyoto, Japan

Arrigato an Anne für diese bunte Apotheke:

um die kleine Asienreihe fortzusetzen hier eine frische Aufnahme aus Kyoto, in der Nähe der Kreuzung Horikawa-Gojo.
Um sie ganz aufs Bild zu bekommen musste leider diese schräge Perspektive sein, sonst hätte ich einen Stau im vierspurigen Feierabendverkehr verursacht :)
Ganz ehrlich: Hätte ich die Apotheke suchen müssen, hätte ich sie übersehen. Der Aufsteller wirbt für ein Café um die Ecke. Kann man die Pillensymbole auf den Fahnen erkennen? Und immerhin klebt ein grünes Kreuz oben links in der Tür.
Sayonara!

Advertisements

3 Antworten auf „Apotheken aus aller Welt, 255: Kyoto, Japan

  1. Das hätte ich wohl wegen des Aufstellers für ein Cafe gehalten. Wahrscheinlich steht aber gross „Medikamente günstig“ und „Apotheke“ auf den anderen Aufstellern.
    Offenbar gibt es kein typisches Erkennungszeichen ausser den kleinen Kreuzchen an der Eingangstür.

    Gefällt mir

    1. So eine dezente rosa Schleife fände ich in Europa auch nicht extrem ungewöhnlich, wenn es thematisch passt.

      Japan ist anders. Dort würde ich sogar eine Hello-Kitty Apotheke erwarten und nicht staunen. Niedliches ist Teil der japanischen Kultur, es gibt sogar einen eigenen Ausdruck dafür: Kawaii (http://de.wikipedia.org/wiki/Kawaii). Im Wikipedia-Artikel gibt es z.B. ein Bild von rosa Hasen als Strassenabsperrungs-Halter. Ganz normal da.

      Gefällt mir

Was meinst Du dazu? (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.