Apotheke Quiz 2

11

Das ist mein zweites Quiz (das erste findet sich hier). Wer will kann mitmachen. Die Kommentare werden bis zur Auflösung des Quizzes (am Donnerstag) nicht angezeigt. Viel Spass!

1. Ein Mann etwa 45 Jahre alt kommt in die Apotheke und will etwas gegen Kopfschmerzen. Er klagt über einseitige, pulsierende Kopfschmerzen die seit gestern abend plötzlich aufgetreten sind. Er kenne so was gar nicht bei sich. Ausserdem schreit er fast, als er mir zeigen will, wo es schmerzt.

Was hat er und was gebe / empfehle ich ihm?

a) Kluster Kopfschmerzen, dafür genügt ein normales Schmerzmittel wie Dafalgan und eventuell zusätzlich Entspannungsdragees gegen die Verspannung und zum Beruhigen

b) typischer Fall von Migräne Kopfschmerzen. Ich empfehle ihm Saridon 400mg und gleichzeitig ein Motilium, damit es schneller wirkt

c) plötzlich auftretende Kopfschmerzen und er kennt das so nicht? Eventuell ein Hirnschlag – er sollte sofort in den Notfall gehen.

d) Der Mann hat eine entzündete Schläfenarterie und sollte sofort zum Arzt gehen, der sie mit Kortison behandeln wird.

2. Eine junge Frau kommt in die Apotheke, als sie ein Dulcolax bestellt, sehe ich ihre Zähne. (Bild)

Was für ein Problem hat die Frau?

Warum bestellt sie ein Dulcolax? (besteht da überhaupt ein Zusammenhang)?

3. Mal wieder ein eher unleserliches Rezept. Was steht denn da?

Ein Punkt für jedes richtig Erkannte Medikament.

4. Eine Frau kommt mit einer derart verbrannten Hand in die Apotheke:

Ausser etwas zum Behandeln will sie gerne wissen, woher sie das hat. Sie hat gestern im Garten gearbeitet und folgende Pflanzen in Verdacht: War es eine davon? Warum?

a

b

c

5. Ein älterer Mann kommt in die Apotheke und möchte etwas gegen Husten haben. Auf Nachfragen erklärt er, dass er schon seit ein paar Monaten (!) huste, vor allem abends wenn er sich hinlegt. Seine Medikamentenliste ist wie folgt:

a) Aspirin cardio (Acidum acetylsalicylicum)

b) Sortis (Atorvastatin)

c) Reniten (Enalapril)

d) Nitroderm Pflaster (Nitroglycerin)

e) Bexin Tropfen (Dextromethorphan)

warum hustet er? Was kann man dagegen tun?  (Hilfestellung hier.)

Advertisements

11 comments on “Apotheke Quiz 2

  1. Nicole sagt:

    Man du machst es einem aber nicht leicht. Aber ich will mal mein Bestes versuchen.

    1.c) Wenn Kopfschmerzen so plötzlich auftreten und unerwartet heftig sind, würde ich den Kunden immer zum Arzt schicken. Der Mann sagte ja, daß er sowas noch nie hatte. Cluster-Kopfschmerzen sind zwar auch einseitig und heftig, aber nicht unbedingt pulsierend, sondern eher bohrend.

    2.Oh man…also weiße Flecken an den Zähnen können ein Zeichen von Calcium und Phosphatmangel sein. Das hat aber nicht unbedingt was mit dem Dulcolax zu tun. Das führt bei unsachgemäßem Verbrauch eher zu Kaliummangel und der zeigt sich meines Wissens nicht an den Zähnen. Was man beim Laxantienabusus beobachten kann sind eher Veränderungen an den Fingernägeln, die werden dann so rundlich und dick. Sieht wirklich sehr unschön aus. Warum bestellt sie ein Dulcolax? Vielleicht ernährt sie sich zu ungesund, trinkt 3l Cola am Tag (deswegen die weißen Flecken) und will halt einfach abführen. Für mich ist da leider kein Zusammenhang ersichtlich. Ich bin ja mal gespannt auf die Auflösung.

    3. 1- Pantozol 40mg Menge?
    2- ?
    3- Tylenol forte
    4- Amineurin? aber 1g? wäre too much
    5- Vielleicht ein Heparin Gel 100g, wegen der Stärke 200 000
    6- Vielleicht ein Digitoxin wegen der Stärke von 0,1 mg und 100 Tbl?
    7- Ich lese Pinerton 500 36 Tbl. Gibt es das in der Schweiz und was ist das?
    8- Eine Triamcinolon-Creme 30g vielleicht?

    Mensch was ne Geburt….puh

    4.c Das ist ein Riesen-Bärenklau. Das nette Pflänzchen ist ein wenig giftig, das heißt es wirkt phototoxisch. Es kommt also in Verbindung mit Sonnenlicht zu Quaddeln und Bläschen, die einer Verbrennung nicht unänlich sind.

    5.Der Mann hustet trotz Dextrometorphan? Das könnte eventuell am Enalapril liegen. Das ist ein ACE-Hemmer und eine sehr häufige Nebenwirkung ist ein quälender Reizhusten. Am besten zum Arzt gehen und ein Mittelchen gegen hohen Blutdruck verschreiben lassen, welches kein ACE-Hemmer ist, z.b, einen Beta-Blocker. Es sei denn der Mann ist Asthmatiker, dann wäre der Beta-Blocker auch nicht das Mittel der Wahl.
    Was aber ebenso sein könnte, da der Mann ja vor allem abends hustet, wenn er sich hinlegt, daß er unter einer Herzinsuffizienz leidet (bei den Medikamenten die er nimmt, bietet sich das ja an). Dann ist es vielleicht gar nicht das Enalapril. Vielleicht braucht er ja nur ein Diuretikum. Am besten zum Arzt schicken und abklären lassen.

    So geschafft!
    Mal sehen, was meine Mitstreiter so alles rausgefunden haben.

    Liebe Grüße
    Nicole

    Gefällt mir

  2. Albert sagt:

    1) Starke Kopfschmerzen + Sprachstörung (schreien) deuten auf einen Schlaganfall hin -> Notarzt

    2) Sieht aus, als ob die Zähne über längere Zeit Säure ausgesetzt worden wären. Ich tippe mal auf Bulimie, zumal auch ein Mißbrauch von Abführmitteln angenommen werden kann (Dulcolax)

    3) Hier muss ich leider passen.
    Das Vierte könnte eventuell Augmentin 1g (Amoxicillin) sein.
    Das Dritte ist irgendwas starkes (Forte) und das Letzte könnte mit viel Phantasie Enterobene sein.

    4) Wahrscheinlich hat sie versucht eine Herkulesstaude (Bild 3) mit den Händen zu beseitigen. Durch die Furocumarine und gleichzeitigem Einfluss von UV-Licht hat sie eine Photodermatitis mit Verbrennung eingefangen.

    5) ACE-Hemmer wie Enalapril sind bekannt dafür Husten auslösen zu können.
    Nicht im Zusammenhang mit Husten aber trotzdem interessant:
    Die Wirkung des Nitroderm-Pflasters kann teilweise durch Anwendung von ACE-Hemmern verstärkt werden und kann ausserdem durch das ASS im Aspirin abgeschwächt werden. Nette Kombination 🙂
    Was gegen den Husten scheint er schon bekommen zu haben (Bexin) 🙂

    Gefällt mir

  3. chefarzt sagt:

    Uff, endlich mal wieder ein Quiz, danke.

    1.d – Arteriitis temporalis wegen der genauen Lokalisation
    2. – Hyperparathyreoidismus – Guckst Du öfters mal die Zähne an?
    3. – Pantozol, Tonopan?, Augmentan
    Ihr Detektive !!!
    4.c – Reaktion auf Bärenklau
    5.c – ACE-Hemmer Husten ist häufig

    Gefällt mir

  4. Sandra sagt:

    Also dann wollen wir mal
    1: A
    2: Die junge Frau leidet an Magersucht. Durch die Magensäure beim Erbrechen werden die Zähne angegriffen.
    3: Pantozol 40mg 30 Tabletten
    Tonopan Tabletten 20 Tabletten
    Tylenol forte 20 Tabletten
    Augmentin 1g 20 Tabletten
    Lyman 200’00 forte 100g Gel
    Eltroxin 0.1 100 Tabletten
    Ponstan 500mg 36 Tabletten
    Triderm Creme 30g

    4. Muss ich passen.

    5. Husten kann durch das Reniten ausgelöst werden. Reniten reduzieren oder absetzen. Dann kann der Mann auch das Bexin weglassen.

    Gefällt mir

  5. Denis sagt:

    1. b (ist zugegebenermasen geraten, da Migräne ja allerlei Symptomatik aufweisen kann)

    2. Die Gute leidet an Magersucht/Bulimie und isst daher gern rückwärts, was den Zahnzustand erklären dürfte, Magensäure hat im Mund halt nix zu suchen.

    3. Muss ich passen, da nicht vom Fach, also weder Pharmakologe noch Cryptospezialist.

    4. Leider hab ich den giftgrünen Daumen, würde aber b tippen. Das erste sind Brennnesseln, die tun zwar weh, verursachen wohl aber nicht solche Verbrennungen. Nummer 3 hab ich als Kind hin und wieder gepflückt, ohne Verbrennungen.

    5. Nebenwirkungen der Medis verursachen Reizhusten. Wäre gut zu wissen ob der Husten trocken ist..

    Gefällt mir

  6. büsi sagt:

    cooler quiz 🙂

    1: c

    2: die junge frau hat bestimmt anorexie und / oder bulimie. zähne vom vielen erbrechen wegen säure & dulcolax als abführmittel..

    3: das überlasse ich den anderen zum raten 🙂

    4: bärenklau (?!) ist böse!!

    5: zu viel enalapril..ace hemmer!..viel trinken wäre nicht schlecht:)

    Gefällt mir

  7. Marcel sagt:

    Hiho,

    hier meine Lösungsvorschläge:

    zu 1:

    Bei einem Hirnschlag währen die Schmerzen IMHO so heftig, dass der Patient nicht erst einen Tag warten würde, um eine Apotheke aufzusuchen. Die Schmerzen werden von Betroffenen oft als „vernichtend“ beschrieben. Ehrlich gesagt hätte der Patient die Nacht in diesem Falle vermutlich garnicht überlebt.

    Migräne halte ich für unwahrscheinlich, da das dann nicht einfach so plötzlich auftreten würde.

    Bleiben noch die Cluster-Kopfschmerzen und die Entzündete Arterie. Auf ersteres würde es passen, dass es vorher nie aufgetreten ist, weil bei Cluster Kopfschmerzen oft jahrelange Pausen zwischen Anfällen auftreten. Auch „einseitig“ und „Pulsierend“ passt. Jedoch bin ich mit dem Behandlungsvorchlag nicht einverstanden. IMHO wäre in diesem Falle eine Akutbehandlung mit Sauerstoff, Triptane und Lidocain indiziert, da „normale“ Schmerzmittel in der Regel bei Clusterkopfschmerzen keine Wirkung zeigen.

    Bleibt noch die enzündete Schläfenarterie. Dies scheint wohl vor allem bei Patienten ab 50 aufzutreten, aber +- 5 Jahre.. Auch die Tatsache, dass es Schmerzt, wenn er die Stelle berührt passst ins Bild. Ich würde mich daher für
    Lösung d) entscheiden

    zu 2:

    Eindeutig Bulimie. Der Zahnschmelz ist stark beschädigt, was vom häufige
    Erbrechen herrührt. Das Laxans soll dem Abnehmen dienen (was natürlich
    Quatsch ist, aber anscheinend glauben viele Megersüchtige dies).

    zu 3:

    Sorry, aber hier muss ich leider passen. Vielleicht hätte ich die Vorlesung
    „Ägyptologie“ doch nicht schwänzen sollen. 🙂

    zu 4:

    Also ich tippe jetzt mal auf die Herkulesstaude (heißt die bei euch
    Bärenklaue?). Ein garstiges Biest.

    zu 5:

    Hmm, der Husten könnte eine Nebenwirkung des Enalapril sein. Eventuell
    könnte der Wechsel auf einen anderen ACE Hemmer hier Abhilfe schaffen,
    wobei die Nebenwirkungen wohl ACE typisch sind. Wenn es gegen hohen Blutdruck
    eingesetzt wird, könnte man eventuell versuchen, auf Betablocker umzusteigen.
    Albern finde ich irgendwie den Hustenblocker (also die Bexin Tropfen), vor
    allem weil dem Patienten nicht bewusst zu sein scheint, was er da nimmt
    (wieso würde er sonst nach „etwas gegen Husten“ fragen).
    Eventuell nimmt er die Tropfen morgens, was dann dazu führt, dass die
    Nebenwirkungen des Enalapril unterdrückt wird, und wenn die Wirkung des
    Bexins nachlässt kommt der Husten zum Vorschein. Irgend etwas sagt mir,
    dass man das Medikament besser absetzten sollte.

    Viele Grüße,

    Marcel

    Gefällt mir

  8. EarlMobile sagt:

    zu 1: Von Kopfschmerz hab ich zwar keine Ahnung, aber wenn die so plötzlich und stark auftreten, sollte man vielleicht Schlimmeres in Erwägung ziehen: c)
    zu 2: Sind das Zähne einer Bulimikerin? Falls ja, packt sie ihr Problem ja jetzt wenigstens von der anderen Seite an…
    zu 3: Pantozol 40mg? / Tonopan / Tylenon Forte / Augmentin
    Tineafin Créme?
    zu 4: Die Dame (oder nicht vielleicht doch der Herr?) hat eine saftige Photodermatitis, weil er mit nem Riesen-Bärenklau/einer Herkulesstaude gekuschelt hat. Antwort c.
    zu 5: Dass er das Dextromethorphan bekommt, ist ja schon mal keine schlechte Idee, aber das Beste wäre, vom Enalapril auf Valsartan, oder wenn das Geld reicht auf Aliskiren, umzustellen.
    Zum Mechanismus: ACE-Hemmer wie Enalapril hemmen nicht nur das ACE, sondern führen auch zu einer Anreicherung von Bradykinin, was, wenn ich mich nicht irre, die Durchlässigkeit der Gefäße für Wasser erhöht und damit die Bronchien schön verschleimt.

    Gefällt mir

  9. kinderdok sagt:

    1: d)
    2: bulimie (sek. verstopfung = dulcolax)
    3: außer tylenol nichts erkannt, doch: 12.2.03
    4 + 5 da gebe ich mir keine blöße 😉

    Gefällt mir

  10. Esther sagt:

    1: c)

    2: Die junge Frau ist Magersüchtig. Die Zähne zeigen ein häufiges Erbrechen. Mit Dulcolax bleibt das essen weniger lange im Darm, und die Nahrstoffe (und das Fett) werden weniger gut aufgenommen.

    3:
    -Pantozol 40mg
    -Tonopan
    -Tylenol Forte
    -Augmentin 1g
    -Lymann 200’000 100g
    -? 0.1mg
    -Ponstan 500
    -? Creme 30g

    4: c) Der Riesen Bärenklau ist phototoxisch. Wenn die Haut nach der Berührung der Pflanze ans licht kommt entstehen verbrennungen.

    5: Der Husten kann in diesem Fall verschiedene Ursachen haben. Es könnte an c) Enalapril liegen. Husten ist eine häufige Nebenwirkung der ACE hemmer. Weniger Husten gibt es mit den Sartan. Eine Substitution durch den Arzt könnte eine Lösung sein.
    Es könnte aber auch eine Herzinsuffizienz Dekompensation sein (Nächtliches Husten!).

    Gefällt mir

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s