Wenn Superhelden in die Apotheke müssten … (6)

Heute: Wenn der „Dark Knight“ nicht mehr so dunkel ist ….

Batman braucht diesmal nichts aus der Apotheke, aber etwas aus der Drogerieabteilung, damit sein Cape wieder schön schwarz ist:

 

Der ist tatsächlich brandneu – ist mir nach dem Post Ver-ge-färbt eingefallen und den musste ich einfach rasch skizzieren.
Aber Batman ist höchstwahrscheinlich noch gelegentlich Kunde in einer Apotheke – zumindest, wenn man den (ausführlichen) Bericht von einem Arzt  über Batman’s Alter Ego Bruce Wayne liest :-) … – Sehr Unfallanfällig der Millionär.

 

Eine Antwort auf „Wenn Superhelden in die Apotheke müssten … (6)

  1. Dann ist Batman wohl auch ein potentieller Kunde für diese ganzen Waschmittel „speziell für Schwarzes“. Ich erinnere mich da an eine Werbung (schon länger her, aus der zeit, als dieser Kram erstmals aufkam), in der eine Black-Metal-Band eines ihrer Bandmitglieder rauswarf, weil seine Klamotten zu verblichen und nicht mehr schwarz genug waren. Köstlich!
    :D

    Liken

Was meinst Du dazu? (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.