9 Antworten auf „Im Labor

  1. Bei Galileo wurde neulich eine Fabrikation gezeigt, wo pharmazeutisches Nitroglyzerin synthetisiert und als ungefährlich handhabbarer Bulk-Wirkstoff aufbereitet wird.
    War schon allein beim Zuschauen ein ziemlicher Nervenkitzel, die Chemiker dort stehen wirklich direkt vor der Apparatur, wo im Maßstab von zig Litern gearbeitet wird und füllen das extrem instabile Zwischenprodukt per Hand um. Eine Sekunde nicht aufgepasst und denen fliegt wirklich alles um die Ohren. Die Produktionsstädte liegt abgelegen auf einem gesperrten Gelände in einem Bunker, der so ausgelegt ist, dass eine komplette Wand im Ernstfall der Druckwelle nachgeben würde, die Überlebenschancen wären trotzdem gleich Null.

    Liken

Was meinst Du dazu? (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.