Das wars dann wohl …

Überraschend angestiegene Zahlen in den letzten paar Tagen – und Island wird wahrscheinlich auf der Quarantäneliste der Schweiz landen. Da das nicht geht für uns, fliegen wir Samstag also nicht.

Ich geh weinen (und mich über meine „first world problems“ ärgern, aber hauptsächlich weinen. Ich wäre so gerne gegangen).

17 Antworten auf „Das wars dann wohl …

  1. Fühl Dich gedrückt. Auch wenn das Reisen kontrovers diskutiert wird, kann ich den Wunsch nach Ortsveränderung nachvollziehen. Mich hat es nach Griechenland gezogen. Bei Buchung sah es dort sehr gut aus, dann gingen die Zahlen dort durch viele Feiern in der griechischen Urlaubszeit hoch und die Regierung hat Sondermaßnahmen ergriffen. Fühlte sich schon ein wenig seltsam an.

    Gefällt 1 Person

    1. Griechenland kommt aktuell noch in Frage als Reiseland (vorausgesetzt das Hotel etc. führt die Hygienemassnahmen um). Wir haben jetzt Last Minute gebucht. Kos. Ich muss einfach etwas weg hier.

      Liken

  2. Ich reiche dir die Hand! Wir wollten im Sommer nach Island und Spitzbergen und Norwegen und Schottland… aber ach…. Ja, es gibt Schlimmeres als ein lang ersehnter und abgesagter Urlaub, aber ich knabberte lange dran.

    Liken

  3. Meine Kurzferien in Portugal sind auch auf der Kippe.

    „Well, you can quarantine with my dog“ klingt nicht wirklich schön…

    Liken

  4. Das tut mir sehr leid für euch. Aber schaut mal das Wetter im Tessin ab dem Wochenende an. Dort hat es sehr wenig Fälle, es ist dort entspannt, Italien grüsst. Wir werden eventuell Ende nächster Woche auch ein paar Tage ins Tessin fahren😉

    Gefällt 1 Person

  5. Tut mir leid, ist aber wohl die vernünftigste Entscheidung derzeit. Immerhin deutet vieles darauf hin, dass wir die Pandemie in 9 – 12 Monaten hinter uns haben. Immerhin soll Iceland Air derzeit sehr großzügige Stornoregeln haben.

    Gefällt 1 Person

  6. Dass Island auf der Risikoliste des BAG landet (mit Quarantäne) habe ich erwartet, nachdem ich die Zahlen gesehen habe. Das Reisebüro hat uns darauf aufmerksam gemacht, wie sie in den letzten Tagen sprunghaft angestiegen sind. Das kam trotz allem ziemlich überraschend.
    Meine Kollegin hat mich auf einen Artikel auf bluewin news aufmerksam gemacht (gestern um 12.30 Uhr im Ticker). Bis jetzt habe ich das noch nirgends anders gesehen, deshalb kopiere ich das hier mal.
    „12.30 Uhr: Island-Touristen für 100 Fälle verantwortlich
    Rund 100 Covid-19-Fälle in Island sind auf zwei französische Touristen zurückzuführen, die gegen Isolationauflagen verstossen haben sollen, wie die isländische Online-Zeitung Vísir berichtet. Demnach sei das französische Paar Mitte August auf Island angekommen und sei nach einem positiven Corona-Test angewiesen worden, sich in die Selbstisolation zu begeben. «Ich habe Informationen, dass es schwer war, sie zum Befolgen der Anweisungen zu bringen», erklärte der Chefepidemiologe das Landes der Online-Zeitung. «Mehr kann ich wirklich nicht sagen.» Laut dem Experten habe das Paar einen «französischen Stamm» des Virus nach Island gebracht, der bei etwa 100 Infizierten festgestellt worden sei. Die Personen hätten sich in zwei Einrichtungen angesteckt – einem Pub und einem Restaurant in Reykjavík.“
    Originalartikel hier (auf isländisch) https://www.visir.is/g/20202014981d/brutu-sottvarnareglur-og-nu-hafa-yfir-100-smitast
    Also haben wir (und die anderen) die Misere ein paar Leuten zu verdanken, die sich nicht an die Vorgaben gehalten haben. Ich krieg mein Geld zum Grossteil zurück vom Reisebüro, aber sowas hat Auswirkungen auf die Tourismusindustrie in ganz Island. Die sollte man echt bestrafen. Dass es wehtut.

    Liken

    1. Da bin ich voll bei dir – man sollte so ein Handeln definitiv bestrafen – und zwar so, dass es den Leuten wirklich richtig wehtut (also finanziell). Es ist leider immer wieder zu sehen, dass Freiwilligkeit bei solch wichtigen Dingen nix bringt – oder eben zu wenig bringt.

      Es ist einfach ein total egoistischen, dummes Verhalten solcher Leute.

      Liken

  7. genau… warten können und verzichten können gehören zu den Disziplinen, in denen wir als Wohlstandsgesellschaft ziemlich ziemlich schlecht abschneiden. Aber HUT AB- wenn ihr nicht hin fahrt, RESPEKT!

    Liken

  8. Aaaawh-ich kann es so gut nachvollziehen. Das ganze Jahr nicht raus ( zuletzt 5 Tage Februar), wir versuchen aucherst , In die letzten Herbstmonate Unseren Sommerurlaub zu legen und dann 3x Boarding im Schnee zu machen. Der „ große“ Urlaub wurde wegen Covid jetzt 10 Tage Kreta ( immerhin! Wir sind froh grade hier sein zu dürfen und hoffen auf keine Risikobewertung während des Aufenthaltes). Tirol ist grade schon gestorben mit November und Weihnachten… Das Frühjahr sieht nicht viel besser aus fürchten wir ☹️

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Gabi Umminger Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.