homöopathische Beschwerden?

Hmmm – also ich kenne ja homöopathische Heilmittel … aber was sind „homöopathische Beschwerden“? Probleme im (niedrigen) Potenzbereich? Je geringer die Beschwerden, desto schlimmer? Was?

Gefunden auf Twitter.

beschwerden

Pfft.

 

16 Antworten auf „homöopathische Beschwerden?

  1. Homöopathische Beschwerden sind die Beschwerden, die Menschen mit kritischer Einstellung zur Homöopathie bekommen, wenn selbige erwähnt wird.

    Also wenn mal wieder „Borreliose nosoden D200 Globuli“ als „Prophylaxe gegen Zecken“ oder gar als „homöopathische Impfung gegen FSME“ empfohlen wird – und das bei Umstehenden zu Augenrollen, Bauchschmerzen oder gar Migräneanfällen führt – einfach Traumeel drauf! Hilft doch gegen Traumata – vielleicht ja auch gegen psychologische… :-D

    Liken

  2. Damit ist das ganze auch klarer… würde da nicht stehen „die Salbe hilft bei homöopathisch Beschwerden“ sondern statt dessen „die Salbe hilft homöopathisch bei Beschwerden“ würde der Satz Sinn ergeben…

    Liken

  3. Ich habe Traumeel mal gesehen – für die Beinverletzung einer Hündin.

    Auf der Packung steht, dass es nicht bei Menschen angewendet werden darf. Ist es so giftig?

    Liken

    1. Zulassungsfrage vermutlich. Ich kenne Traumeel aber auch aus der Tiermedizin. Mein Nymphensittich hat sich mal selbst einen Tontopf auf den Fuß geschmissen und fing an zu humpeln. Worstcase Zehenbruch. Habe dann mal gegooglet, was der Tierarzt da machen könnte und das Ergebnis war „Im Prinzip gar nichts, Traumeel verschreiben“. Soll wohl Halterberuhigung sein. Hab ihm dann den Stress der Autofahrt erspart.
      Dem Kleinen geht es übrigens auch so wieder seinen 25 Jahren entsprechend gut.

      Liken

  4. „Mit der Homöopathik ist es ganz anders. Sie kann jeden Nachdenkenden leicht überzeugen, dass die Krankheiten der Menschen auf keinem Stoffe, keiner Schärfe, auf keiner Krankheits-Materie beruhen, sondern dass sie einzig geistartige Verstimmungen der geistartigen, den Körper des Menschen belebenden Kraft sind.“
    Samuel Hahnemann, 1842

    Damit wäre eigentlich zur Scharlatanerie Homöopathie alles gesagt, oder ?

    Liken

    1. Ich würds eher unter Placebo einordnen – wer heilt, hat halt recht! Und mit ist ein Placebo, wenn es wirkt, lieber, als ein Produkt, was mir ggf. die Magenschleimhaut schädigt, obwohl ich doch nur die Kopfschmerzen loswerden wollte.

      Traumeel kenne ich von meinem Hausdoc, der ungern gleich die chemische Keule schwang, wenns denn auch anders ging.

      Liken

  5. Bei Einnahme homöopathischer Medikamente in zu hoher Potenz kann es zu Nebenwirkungen kommen, insbesondere wenn die Einnahme über zu lange Zeit geht. Für längere Einnahmen sind niedrigere Potenzen besser geeignet. Auch bei korrekter Dosierung kann es jedoch zu einer Erstverschlimmerung kommen, bei der die Verschlechterung den Erfolg der Homöopathie anzeigt (die sogenannte Heilkrise).

    Bei falscher Dosierung oder besonders schlimmer Heilkrise ist die Einnahme von homöopatischen Antidoten wie ätherischer Öle oder das Einatmen von Kampher empfohlen.

    * * * This is what Homöopathen actually believe! * * *

    Liken

Was meinst Du dazu? (Wenn Du kommentierst, stimmst Du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.