Archiv der Kategorie: Internet

10 Tricks mit Haushalt-Flüssigkeiten

die muss ich unbedingt mit Junior versuchen!

Die Brausetablette im Weltall …

Die NASA präsentiert: wie sieht eine Brausetabletten-Reaktion im Weltraum aus? Antwort: Eine Wasserkugel in der die Bläschen es wegen fehlender Gravitation kaum nach draussen schaffen. Gefilmt auf der ISS mit einer speziell scharfen Bilder liefernden Kamera.

Rezension: Altered Carbon / das Unsterblichkeitsprogramm

Altered Carbon von Richard Morgan ist eine Cyberpunk Detektivgeschichte. Es geht um einen Selbstmord, der wahrscheinlich ein Mord ist … denn das Opfer glaubt nicht daran, dass er sich selbst umgebracht haben könnte … und holt deshalb den speziell ausgebildeten ehemaligen UN-Gesandten Takeshi Kovacs aus seiner elektronischen Verwahrung.

Tatsächlich wird der Hauptprotagonist (zu meiner nicht geringen Überraschung) schon im Prolog erschossen, nur um “kurz” darauf in einem anderen Körper wieder aufzuwachen … aber diese Verwirrung wirft einen direkt in die Realität einer zukünftigen Welt:

Eine Welt in der jeder Mensch einen Speicher in seinem Hirnstamm implantiert hat, der jegliche seiner Erfahrungen (und damit sein „ich“) aufzeichnet und den man herunterladen, über Millionen Kilometer zwischen Planeten verschicken kann, in andere Körper-„Hüllen“ laden oder auch für Jahre (oder Jahrhunderte) irgendwo in einem Speicher auf Eis legen kann. Wer genug Geld hat, kann mittels dieser Technologie praktisch ewig leben und das in jeweils neuen (geklonten, gezüchteten oder aufgemotzten) Körpern. Die meisten Menschen wählen jedoch – auch wenn sie via Versicherung genug Geld für einen weiteren Körper zusammengespart haben, weil sie jeweils das Altern bis zum Ende durchmachen müssen, diesen Weg nicht und lassen sich nach ein, zwei solchen Durchgängen in einem externen Speicher „ablegen“. Und nur noch gelegentlich für Familienzusammenkünfte zurückholen. Katholiken führen auch in der Zukunft nur ein Leben, da sie der Meinung sind, dass die Seele nicht so gespeichert werden kann und eine solche Wiederauferstehung deshalb Sünde ist.

Der „richtige Tod“ ist also nur mit der Zerstörung dieses Speichers im Hirnstamm möglich.

Dem Superreichen Bancroft, einem „Meth“ (Abkürzung für Methusalem), der schon über 350 Jahre auf der Erde ist, ist das fast wiederfahren … wenn er nicht einen automatischen Backup hätte. Nur fehlen ihm jetzt 48 Stunden und er will wissen, wer ihn umgebracht hat. Takeshi Kovacs wird aus seiner elektronischen Straf-Verwahrung wegen brutaler Gesetzesüberschreitungen von seinem Heimatplaneten Harlans World auf die ihm fremde Erde übertragen und für die Dauer des Auftrages Bancrofts Verantwortung unterstellt. Bei seiner Suche nach der Wahrheit hat er Hilfe von der Polizei,– speziell Kristin Ortega, zusätzlich kompliziert wird die Beziehung dadurch, dass Kovacs den nikotinsüchtigen Köper ihres Ex-Partners trägt, der momentan in elektronischer Verwahrung ist.

Auf der Suche nach der Wahrheit geht Kovacs nicht gerade zimperlich vor. Streckenweise ist das Buch nachgerade brutal – was sicherlich auch mit der dystopischen Umgebung zusammenhängt. Der Tod ist nicht mehr das, was er war. Das ändert einiges grundlegend. Ein Hotel, das eine künstliche Intelligenz ist, Folter in der virtuellen Welt, Low- und High-class Prostitution, Katholiken, die aufgrund ihrer Einstellung zu beliebten Mordopfern werden (die kommen nicht zurück um auszusagen) und mehr findet man in diesem Buch.

Das Buch ist durchweg spannend zu lesen und stimmig in der Wechselwirkung von Detektivarbeit und futuristischer Umwelt – ein Lesemuss für jeden SciFi Fan – der ein bisschen Gewalt nicht scheut.

Ich hab’s in englisch gelesen, aber das gibt es auch in deutsch:

Gesucht wird … bei Pharmama

Fangen wir wieder langsam an. Auch in meiner Abwesenheit wurde gesucht .. und vielleicht gefunden:

rohypnol kaufen rezeptfrei – Benzodiazepine sind starke Schlafmittel und als solche nur mit Rezept in einer Apotheke zu bekommen. Wer das (online) ohne Rezept anbietet ist ganz sicher nicht seriös … und ich will gar nicht wissen, was da dann alles drin ist in den Tabletten, die man so bekommt.

zolpidem patientenkomentare – noch ein starkes Schlafmittel. Ich würde da eher nach „Anwendungserfahrung“ googeln … das könnte in der Tat noch interessant werden. Das Mittel ist bekannt dafür, dass es gelegentlich sehr … seltsame Nebenwirkungen macht.

1kg paracetamol in apotheke schweiz kaufen – ummm. Für was, bitte? Es gibt sehr günstige Tabletten, in einer Packung zu 16 Stück sind 8g Paracetamol – das heisst mit 125 Packungen ist man dabei. Allerdings wird man die nicht so einfach in einer Apotheke bekommen – nochmals, die Frage: für was denn, bitte?

arzt rezept selber schreiben – der Arzt kann und soll selber Rezepte schreiben … Ah, das ist nicht das, was du gemeint hast? Nein, DU kannst NICHT für den Arzt Rezepte schreiben. Das wäre Urkundenfälschung. Und strafbar.

patientin ruft mich verzweifelt an – ja, kenn ich.

ich brauche ferien – Du und noch ein paar tausend Leute mehr.

wenn meine frauenärztin ferien hat kann mir jemand anderes ein rezept ausstellen? Ja, eine andere Frauenärztin oder ein Arzt. Oft haben die Abwesenden ja Ersatz angegeben, welchen, hört man, wenn man anruft zusammen mit der „Ich bin in den Ferien bis…“ Mitteilung

antobiotek medikamenten namen – Uh. Du meinst Antibiotika, oder? Das fängt nicht grad gut an – was willst Du dann mit Namen wie Co-Amoxicillin, Cephalosporin, Erythromycin oder gar Flucloxacillin anfangen?

was tun wenn von velo überfahren – Offensichtlich erst mal ins Internet und googeln? Nein, im Ernst: Daten des Fahrradfahrers aufnehmen und sich eventuell zum Arzt begeben, wenn man verletzt ist.

warum bekomme ich das rezept nach dem einlösen zurück – Hmm, in der Schweiz ist das eigentlich nur bei den Rezepten der Fall, die man in der Apotheke selber bezahlt hat – zum Beispiel weil man die Krankenkassenkarte nicht dabei hatte oder eine der Krankenkassen hat, die keinen Vertrag mit den Apotheken haben, so dass man selber zahlen muss. In dem Fall bekommt man das Rezept plus Quittung zurück, damit man das der Kasse einschicken kann um eventuell Geld zurück zu bekommen.

bunte schmerzpflaster vom arzt für muskeln – Bunt? Die Schmerzpflaster, die ich kenne sind nicht bunt, die sind weiss oder leicht beige. Bunte Pflaster, dazu fällt mir eigentlich nur die Physio- oder Kinesiotapes ein … und die sind nicht vom Arzt.

globuli einnehmen welcher einfluss hat die grösse – Äh – keine? Weder die der Globuli selber noch die Körpergrösse. Es bringt auch nichts da grad die ganze Flasche aufs Mal zu nehmen … bei Homöopathie gilt: weniger ist mehr.

ich will kein spritze im po – keine Panik, heute spritzt man eigentlich nicht mehr in den Po, vor allem weil da die (geringe) Chance besteht, dass man da einen Nerv erwischt, der da durchgeht. Impfungen werden heute in den Oberarm oder Oberschenkel gegeben, Blutverdünner auch die Oberschenkel oder Bauchgegend.

nierensteine lustig – Nein, Nierensteine sind nicht lustig, eher unglaublich schmerzhaft. Mein Mann kann davon ein Liedchen singen.

hormone chinesischer hamster – Huh? Was, wie? Warum?

bin ich als mutter immun wenn meine kider schon windpocken hatten oder kann ich es noch bekommen – wenn du es selber (trotzdem) noch nicht hattest, kannst du es immer noch bekommen. Gemeinerweise besteht bei Windpocken sogar die Möglichkeit, wenn man sie hatte, sie später noch einmal zu bekommen – oder die Folgeerkrankung: Gürtelrose.

beeinflusst neocitran ein schwangerschaftstest – Nein. Ich hoffe, das war nicht deine letzte Hoffnung?

Wenn es hier im Moment etwas ruhiger ist …

… könnt ihr Euch natürlich durch’s Archiv lesen, die Zufallsfunktion benutzen, ODER diese Blogfundstücke besuchen:

Das Apothekentheater – jetzt schon eine Zeitlang bei mir im Leser – und unbedingte Empfehlung! Das Ptachen schreibt über die Arbeit in einer deutschen Apotheke. Und wie.

Von der Uni an den Herd – auch Hausarbeit ist Arbeit. Satire und mehr einer akademischen Hausfrau zeigt das schön. Übrigens: Durchhalten!

Heute war wieder einer da – unnamedinweiss schreibt aus der Hausarztpraxis. Mehr!

Der Reiseapotheker – entdeckt Deutschland und Umgebung auf seinen Ausflügen, wenn die Apotheke geschlossen hat.

Der Pflegeblogger bloggt aus um und über die Pflege. Lesenswert auch mal die andere Seite zu sehen und nicht nur immer die (viel zu häufige) Kritik daran. Man merkt: er mag seinen Job.

Der Pflägermeister ist Krankenpfleger in einem deutschen Krankenhaus Abteilung Anästhesie und Rettungsdienst. Danke übrigens für die Unterstützung von wegen Pille danach Abgabe durch Apotheker!

Keine Online-Apotheken-Werbung hier. Punkt.

Bei all der Arbeit, die ich mir mit dem Blog hier mache, erlaube ich mir (sehr gelegentlich) Werbung hier zu machen und damit ein bisschen Geld einzunehmen. Hauptsächlich via gesponserte Posts, wobei ich die selber schreiben will und nicht einfach irgendeinen Text übernehmen, etwas über die eingeblendete Werbung unter dem neusten Post (wahnsinnige 7 Euro im letzten Monat!), und bei den Buchrezensionen hat es sogenannte affiliate Links zum entsprechenden gelesenen Buch bei Amazon (wobei ich bei weitem nicht alle Bücher bringe, die ich gelesen habe, nur die interessanteren). Falls durch so einen Link ein Verkauf zustande kommt, bekomme ich ein paar Cent gutgeschrieben – die werden (sobald 25 Euro erreicht sind) als Gutschein bei Amazon selber wieder eingesetzt für weiteres Lesematerial.

Häufiger finde ich in meinem Postfach Anfragen: Für Linktausch (mach ich nicht), für sponsored Posts (siehe oben) und für Affiliate Links auf andere Shops (E-Zigaretten, Wellnessartikel) oder Casino-Seiten.  … Und wegen meinem Haupt-Blog-Thema halt häufiger für Online-Apotheken. (“Ihre Seite Pharmama.ch passt ausgezeichnet zu den Themen von …”)  Und das mache ich garantiert nicht – wie wohl jeder erkennen würde, der den Blog auch tatsächlich liest.

Obwohl die letzte Anfrage ja wirklich … finanziell interessant tönt: Setze einen Affiliate Link zu der Online-Apotheke und bekomme für jeden, der via diesen Link einkauft:

10%des Bestellwerts Provision

7,00 €für jede Bestellung mit einer Online-Konsultation des Arztes

Durchschnittlicher Warenkorb 90€

Das wären dann durchschnittlich 9 Euro pro zustande gekommenem Einkauf plus noch dazu 7 Euro, wenn dafür vorher ein Arzt dort “konsultiert” wurde. Denn die Online-Apotheke bezeichnet sich selber als Online-Ärztedienst, bei dem man dann auch rezeptpflichtiges nach Ausfüllen eines kurzen Fragebogens und email-Kontakt mit dem Arzt erhält. Umm was? Ja – da würde ich also nicht nur meinen eigenen Prinzipien untreu und nicht die Vor-Ort-Apotheke unterstützen, sondern aktiv davon weg-leiten … und dann auch noch halb-legal (und unverantwortlich) die Patienten von einem richtigen Arztbesuch und Untersuchung abhalten. Dementsprechend wirbt auch diese Online-Apotheke mit dem “beliebte Kategorien: Schmerzmittel, Potenzmittel, Mittel zum Abnehmen, Mittel gegen STD” … und auch der Pille danach?!

Da es in Deutschland nicht erlaubt ist Ferndiagnosen auszustellen (per mail oder Telefon)… und in der Schweiz ausländische Rezepte nicht anerkannt werden müssen, sitzt diese Online-Apotheke (und die dazugehörigen Ärzte) natürlich im Ausland. Und die Medikamente kommen aus ganz Europa (und wer weiss woher noch?).

Für die Schweiz wären Ferndiagnosen per Telefon übrigens möglich: wenn man den Arzt per Telefon will / braucht, gibt es  die Möglichkeit. Das sind lokale Ärzte (meist -innen) die das Teilzeit und sehr sorgfältig machen. Am Telefon kann man (im Gegensatz zum Internet) auch nachfragen um etwas genauer abzuklären. Das Rezept wird in die gewünschte Apotheke gefaxt und … die meisten Krankenkassen übernehmen diese telefonische Konsultation. Ein richtiger Arzt, in der richtigen Sprache, ein richtiges Rezept, das richtige Medikament von der (richtigen) Apotheke. Das finde ich okay.

Das oben nicht.

Das 6 Mio-Gewinnspiel (mit Haken)

gewinnspielbuch 6 Millionen Besucher zählt der Blog seit ich hier auf WordPress bin. Das soll gefeiert werden! Zu diesem Anlass verlose ich 10 von meinen Büchern Einmal täglich Um ein Buch zu ergattern müsst ihr mir nur einen Kommentar hier unter diesem Post auf dem Blog hinterlassen … und (jetzt kommt der Haken!) darin erwähnen, wo ihr eine Rezension darüber schreiben werdet. Eigener Blog, Amazon und Facebook sind die Varianten. Für jedes dieser Kanäle verlose ich je 3 Bücher – und eines zusätzlich, ohne zu schauen, wo. Teilnehmen (und kommentieren) kann man bis am Mittwoch 17.6.2015 (in 2 Wochen). Mehrfachkommentare sind nicht erlaubt, auch nicht mit mehreren Namen – wenn so etwas auffällt, wird die Person disqualifiziert. Dann wird ausgelost und die Gewinner direkt benachrichtigt. Bitte schaut, dass Ihr eine email-Adresse angebt unter der Ihr erreichbar seid. Bei nicht-erreichen eines Gewinners innert 3 Tagen geht das Buch weiter an den nächsten, den ich ziehe. Die Bücher werden per Post verschickt. Mitmachen können alle Leser aus der Schweiz, Deutschland und Österreich. Eure Namen, email-Adressen etc. werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Eine Barauszahlung des Gewinnes ist nicht möglich. Viel Glück!

Taking the Plunge

Ich habe nie ganz verstanden, weshalb es bei den Amerikanern so wichtig zu sein scheint, dass der Verlobungsring einen möglichst grossen (und teuren) Stein drauf hat – ausser vielleicht als Beweis für die zukünftige Braut, dass der Mann sich die Ehe leisten kann :-) … Aber wenn man darüber hinwegsieht ist das ein entzückender Film mit ganz viel “Jöh-“Faktor.

Werde ich demnächst durch einen Roboter ersetzt?

Der Frage ging eine Gruppe Forscher nach. Maschinen können ja heute schon erstaunliches – und da wird weiter-entwickelt. Alles werden sie dennoch nicht können. Ein Job ist umso sicherer vor Automatisierung je mehr man dabei mit (eigenen) Lösungen auf Probleme aufwarten muss, es nicht ohne persönlichen Kontakt mit anderen Menschen geht, man Verhandeln muss und je weniger man sich dabei in enge Stellen quetschen muss …

Daraus haben die Forscher dann eine Formel entwickelt und die sagt, dass ich als Apothekerin …

pharmarobo

Yay – … nur eine 1.2 % Chancen habe in dem nächsten 20 Jahren durch einen Roboter ersetzt zu werden. Naja – Roboter gibt es in der Apotheke ja schon … aber die sind dann wirklich nur für den Teil “in enge Stellen quetschen” und die Ware rausholen zuständig.

Nicht so schön steht es um meinen Mann, der Mechaniker ist:

mechrobo

Hoppala – naja, in dem Fall gut, ist er selbstständig (und hat noch eine Frau, die arbeiten kann).

Wer selber nachschauen will, wie es um seinen Job steht, kann das hier: Will Your Job Be Done By A Machine?

(Ah ja – das sind natürlich grobe Schätzungen … und es können sich noch einige Sachen verändern, ausserdem gingen sie von den Verhältnissen in den USA aus), aber es ist doch Interessant zu sehen, wie sich manche die Zukunft vorstellen. … Jetzt bist Du vorgewarnt ;-)

Internetso (statt Intermezzo)

(nur weil ich die Animation so mag :-) )

Aber ich habe doch gar kein …

Kuschelbär (ja, so nenne ich meinen lieben Mann hier) nimmt zu Hause einen Anruf entgegen. Er ist in englisch – Nummer unterdrückt. Die nette Dame kündet sich freundlich als vom Windows Support an. Angeblich hätten wir ein Problem mit unserem Computer – Viren so wie’s aussieht. Und sie will uns zeigen, wie wir die wieder loswerden …

Ich daneben höre nur die Seite meines Mannes:

“Sorry, Ich kann kein Englisch.”

“Was Windows Support? Computer Problem??”

“Aber wir haben gar kein …”

Klick

Tja. Pech gehabt. Auch wenn ich meinem Kuschelbär danach erklären musste, was das denn für ein Anruf war und was sie wirklich wollten: Passwörter abfragen, eventuell mit seiner Mitarbeit einen Trojaner installieren und so Zugriff auf den ganzen Computer bekommen. Zum Daten abgreifen (zum Beispiel für’s Internetbanking) – nicht zum helfen.

Probenbestellung

verschicken sie proben von algifor, similasan, und nicodinell

(angegebene Adresse in Österreich)

das war ein mail, das mich vor ein paar Tagen erreichte. Ich bin immer noch nicht ganz sicher, ob das eine Frage oder eine Aufforderung sein soll – Neben der Ansprache fehlt mir da ein Satzzeichen zum Schluss.

Wie auch immer – selbst wenn mich das mail nicht auf meiner (privaten) Blogadresse sondern in der Apotheke erreicht hätte, die Antwort ist: Nein.

Ich darf (und werde) keine Medikamente versenden. Spezifisch an nicht persönlich bekannte Kunden oder Patienten. Dazu kommt noch, dass das eine Medikamenten-Sendung ins Ausland wäre: noch ein grosses “No-go.”

Proben und Muster gibt’s nur gezielt für Kunden in der Apotheke selber.

Wenn jemand also Proben will, kann er direkt in der Apotheke vor Ort danach fragen … oder bei so spezifischen Wünschen es auch bei den Pharmafirmen direkt versuchen.

Ein (privater) Blog ist dafür die falsche Adresse.

wohooo!

Am 29. Mai öffnet das neue Worldtrade Center One in New York seine Türen für das Publikum – und die können dann während der 47 Sekunden Fahrt in den 102. Stock an den Wänden des Liftes in Panoramafunktion erleben, wie New York entstanden ist. Von seiner Startposition unter der Erde steigt der Lift auf über Sumpflandschaft (um 1500), man erlebt die ersten Kolonialbauten, steigt mit den ersten Wolkenkratzern auf zu modernen Bürogebäuden …. und für ein paar Sekunden fährt man neben dem alten World Trade Center Turm. (Autsch). Am Ende setzen sich die Stahlträger gerade noch rechtzeitig zum neuen Gebäude zusammen, so dass man aussteigen kann …

Sehr netter Ritt! … aber ich weiss nicht, wie ich mich fühlen würde – ich war 2000 das letzte Mal in New York, oben auf dem alten WTC. Und jedes Mal, wenn ich es in einem (älteren) Film sehe, denke ich “Autsch”.

Herz – Wichteln mit Pharmama

Versuchen wir doch einmal etwas neues!

pillheart1Du liest gerne bei Pharmama mit und hättest gerne ein kleines persönliches Stück vom Blog für Dich zu Hause? Du möchstest mir gleichzeitig zeigen, dass Du mich magst?

Jetzt kannst Du beides auf einen Schlag haben!

Wie geht das? Praktisch wie Wichteln: Du schenkst mir etwas und ich schenke Dir eines meiner „Einmal täglich“ Bücher – samt persönlicher Widmung nach Deinen Vorgaben!

Was Du mir schenken kannst, findest Du auf meiner Wichtel-Wunschliste auf Amazon *.

Wenn Du etwas ausgesucht hast, schicke die Versand-Bestätigung von Amazon an mein mail: pharmama08(at)gmail.com – Zusammen mit der Info an welche Adresse Du das Buch geschickt haben möchtest und was als Widmung gerne drinstehen darf – oder auch was Du gerne drin gezeichnet haben möchtest.

Ich bemühe mich dann, das Buch Zeitnah zu personalisieren und auf die Post zu bringen. Dauert maximal 2 Wochen.**

*Vorsicht, bei manchem bei Amazon bestelltem kommt noch Porto dazu, allerdings nur für den Versand innerhalb von Deutschland, da das an die Adresse eines Bekannten geht

**Angebot gilt die Schweiz, Deutschland und Österreich und Solange Vorrat (und dieser Post nicht gelöscht).