Schwierige Schmerztherapie

Schmerzen, speziell chronische Schmerzen zu therapieren ist nicht einfach. Aber manchmal machen es sich die Patienten auch selbst schwerer als nötig.

Die Patientin kommt in die Apotheke und fragt mich: “Was kann ich noch nehmen gegen meine Schmerzen? Mein Arzt hat mir Tilur und Dafalgan aufgeschrieben.”

Ich möchte ihr in dem Fall eigentlich nicht *noch* ein weiteres Mittel zum einnehmen geben (mehr Mittel bedeutet auch immer mehr Nebenwirkungen und Wechselwirkungen) darum frage ich erst mal: “Wie nehmen sie die?”

Patientin: “Tilur morgens und abends 1 Tablette. Dafalgan nehme ich nicht.”

Pharmama: “Wieso nicht?”

Patientin: “Da habe ich Magenschmerzen davon bekommen.”

Pharmama: “Vom Dafalgan? Das ist so ziemlich das am besten magenverträgliche Schmerzmittel. 
Probieren sie doch ein, zwei Tage das Dafalgan so zu nehmen, wie der Arzt es verordnet hat: 3 x täglich 1 Tablette.”

Patientin: “Aber: ich möchte nicht noch mehr Schmerzmittel einnehmen!”

Was soll ich ihr dann empfehlen? Sie hat mich am Anfang doch genau danach gefragt: nach etwas zum *nehmen* gegen ihre Schmerzen … einem Schmerzmittel ….

Pharmama: “Sie können es auch mit Schmerzpflastern oder -Salben versuchen …”

Patientin: “Nein, da ist auch Chemie drin. Gibt es da nicht etwas natürliches?”

Pharmama: “Wie wäre es mit Teufelskrallenwurzel-tabletten? Die wirken entzündungshemmend und…”

Patientin: “Nein, das sind auch Tabletten, das will ich nicht. Was gibt es sonst noch?”

Pharmama: (zweifelnd) “So was wie Tee? – … aber selbst im Weidenrindentee hat es prinzipiell dasselbe drin wie in den Schmerzmitteln … nur in einer geringeren Menge. Dass das ausreicht, glaube ich eher nicht.” (Und in den Mengen, die sie dann trinken möchte, würde sie sicher Magenprobleme bekommen).

Patientin: “Und sonst?”

Pharmama: ” …. Sie könnten es ja mit Homöopathie versuchen.”

Jau, *das* ist dann genau der Moment, wo auch ich die Homöopathie *empfehle*.

About these ads

Über Pharmama

Wie bringt man die Arbeit in der Apotheke und die Familie unter eine Haube? Mit viel Humor natürlich! Ich bin Apothekerin aus der Schweiz schreibe über Interessantes und lustiges in und um die Apotheke. unter: Pharmama.ch

Veröffentlicht am 18. September 2011 in Apotheke und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 7 Kommentare.

  1. Wie wäre es mit Knüppel auf den Kopf? Hat zwar ach Nebenwirkungen, aber ist garantiert ohne Chemie. Und die Wikrung tritt auch sofort ein. ;) Manche Leute wollen wahrscheinlich einfach nur bedauert werden … oder vom Apotheker hören, dass sie schon das beste und tollste Mittel vom Arzt bekommen haben.

  2. Ist doch klar, dass die Zucker haben wollte.
    Du hättest ihr aber ehrlicherweise gleich drauf hinweisen solltest, ob sie Zucker haben will, oder etwas gegen die Schmerzen (wegen erwiesener Unwirksamkeit der Zuckerkugeln).

  3. Und, hat Sie denn (freudestrahlend) die Kügelchen genommen?

  4. Klingt wie meine Oma… *seufz*
    Und nein, solche Leute wollen nicht unbedingt Zuckerkügelchen.
    Sie wollen nur einfach endlich etwas, das gegen ihre Schmerzen hilft. Und ja das gibt es, dass selbst die härtesten Schmerzmittel nicht anschlagen.

    Das Gespräch kann einen zur Verzweilfung treiben, aber ich glaube Schmerzen machen auch verzweifelt.

  5. Da würde die Gutste wahrscheinlich nicht mal zu den tollen Schüßler Salzen greifen, weil das sind auch Tabletten.

    Warum sie das Acemetacin dem Paracetamol vorzieht, wird sie auch nicht schlüssig erklären können, oder? Ist die Packung hübscher? Vielleicht grüner, biologischer?

    Bei manchen Leuten ist der Leidensdruck offensichtlich noch nicht hoch genug, für die erscheinen mir Glaubuli bestens geeignet. Ich habe hier Vacuum C9: verdünntes Nichts – das Allheilmittel gegen alles.

  6. Schlimm finde ich es ja, das bei uns im Krankenhaus die Homöoidiotie im Schmerzkonzept auftaucht :-(

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: